Wörth Vogelgrippe in Wörth: Zukunft von 500 Tieren weiter ungewiss

In einem Zuchtverein in Wörth wurde das Vogelgrippevirus nachgewiesen. Die Züchter bangen seither um ihre Tiere und wehren sich gegen die Tötung von 540 Enten, Hühnern und Gänsen. Vorerst ist die Keulung aufgeschoben.

Am Wochenende hatte das Landesuntersuchungsamt bei mehreren Tieren aus dem Betrieb mit zum Teil seltenen Rassen das Geflügelpest-Virus nachgewiesen und den Verdacht auf Vogelgrippe festgestellt. Die Experten des Umweltministeriums hätten daraufhin auf die geltende Rechtslage hingewiesen, teilt das Ministeriums am Mittwoch in einer Pressemeldung mit. Man habe der zuständigen Kreisverwaltung aber keine Weisung gegeben. 

Kreis muss entscheiden, was mit den Tieren passiert 

"Gerade im Hinblick auf seltene Rassen wollen wir, dass in den Kreisen die Möglichkeiten genutzt werden können, die Tiere nicht zu töten. Gleichzeitig müssen jedoch – insbesondere auch aus Tierschutzgründen - die Rasse- und Nutzgeflügelbestände im Kreis Germersheim und in ganz Rheinland-Pfalz geschützt werden und die gesetzlich vorgeschriebene Seuchenbekämpfung umgesetzt werden", so Umweltministerin Ulrike Höfken.

Die Entscheidung, was mit den Tieren passiere, müsse nun der Kreis Gemersheim treffen. "Das Umweltministerium hat die oberste Fachaufsicht und überwacht die rechtskonforme Umsetzung gesetzlich vorgegebener Maßnahmen", heißt es in der Pressemitteilung.

Es müsse zudem die Entscheidung des Verwaltungsgerichts abgewartet werden. Das Land habe dem Kreis weitere Unterstützung bei fachlichen und rechtlichen Fragen angeboten. Unterstützung bekommen die Vogelzüchter von Landrat Fritz Brechtel. Auf Facebook betont er, dass die Kreisverwaltung von Anfang an für die Rettung der Vögel plädiert habe. 

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben