Waghäusel Vier Verletzte nach Frontalzusammenstoß nahe Waghäusel

Am Samstag, gegen 17.38 Uhr, kam es nahe Wagäusel zu einem Frontalzusammenstoß bei dem laut Polizeiangaben, vier Personen, teils schwer, verletzt wurden.

Am Samstag, gegen 17.38 Uhr, befuhr ein 23 Jahre alter Autofahrer die B36 aus Richtung Norden kommend und wollte in Höhe Waghäusel nach links in Richtung der L555 abbiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Pkw eines 50-jährigen Mannes und es kam in der Folge zu einem Frontalzusammenstoß im Einmündungsbereich.

Durch die Kollision zog sich der Unfallverursacher leichte Verletzungen zu. Die Insassen, u.a. ein Fünfjähriger, des anderen Fahrzeuges zogen sich mittelschwere, bis schwere Verletzungen zu. Das fünfjährige Kind, dass sich im Auto befand, kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Mannheim.

Durch den Unfallverlauf kam es noch zu einem Zusammenstoß zwischen dem geradeausfahrenden Pkw und dem Fahrzeug eines an der Einmündung wartenden 20-jährigen Autofahrers, welcher aber unverletzt blieb.  Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 25.000 Euro.

Die Unfallstelle wurde im Zuge der Unfallaufnahme halbseitig in Fahrtrichtung Norden bis um 20.00 Uhr gesperrt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.