8  

Karlsruhe Versuchter Raub in Knielingen: 26-Jähriger mit Softair-Pistole bedroht

Ein 20-Jähriger muss sich nach einem versuchten schweren Raub in Karlsruhe verantworten. Ihm wird vorgeworfen, einen 26-Jährigen am Montagabend gegen 22 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle Rheinbergstraße nach Geld gefragt und eine Softair-Pistole auf ihn gerichtet zu haben.

Dem Geschädigten gelang es laut Pressemitteilung der Polizei, die Softair-Pistole an sich zu bringen und wegzuwerfen. Als der 26-Jährige anschließend in eine Bahn stieg, sei ihm der Aggressor gefolgt. "In der fahrenden Bahn schlug der wegen des Scheiterns seiner Tat frustrierte Tatverdächtige dem Geschädigten gegen die Schulter, wodurch dieser verletzt wurde", so die Polizei und die Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

An der nächsten Haltestelle stieg der erheblich alkoholisierte 20-Jährige aus und konnte von einer Streifenwagenbesatzung widerstandslos festgenommen werden. Der Beschuldigte ist bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird er am Dienstagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Idiocracy
    (31 Beiträge)

    Keine Sorge,
    der Knallkopf scheint in indigener Mitmensch zu sein, da können wir sehr sicher sein, dass es KEINE Bewährung und eine LANGE Haftstrafe gibt. Sind ja keine Kulturunterschiede oder sonstigen Traumata als Entschuldigung anzugeben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nachteule
    (368 Beiträge)

    Kein Wunder, dass immer weniger Leute mit der Straba fahren
    Die Leute haben abends Schiss an den Haltestellen. Jede Woche Messerstechereien am Europaplatz. Mitten im Zentrum und nicht nur nachts um drei, sondern schon um 22 Uhr. Und nicht nur da.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (1893 Beiträge)

    Wurde wenigstens die Softairpistole
    gefunden und entsorgt bevor sie der nächste Idiot findet ?
    Und wie hat der Haftrichter heute nachmittag entschieden ? Ließ der ihn womöglich wieder laufen ?
    Weiß man bei ka news näheres ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chartist
    (223 Beiträge)

    Und den Mist darf man kommentieren
    ? Da wo kein weißer Mann beteiligt ist nicht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   peddersenn
    (962 Beiträge)

    Irgendwann....
    ...werden solche Vorfälle dazu führen, daß die bescheuerten Mitbürger dafür stimmen, daß wegen solcher Vorfälle Alkohol verboten oder das Feierabendschorle unbezahlbar wird. Oder man nur noch mit 0,0 Promille das Haus verlassen darf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schmidmi
    (367 Beiträge)

    Besoffen
    das Haus verlassen ist sowieso keine gute Idee, wie überhaupt der ganze Alkohol.
    Wozu sind denn um Himmels Willen die ganzen Promille gut?????
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (841 Beiträge)

    Also
    ich verlasse das Haus immer mit 0 Promille, Du nicht 😀😀😀
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (841 Beiträge)

    Dann
    muss er jetzt wohl mal eingesperrt werden der Gute, da er scheinbar nicht lernfähig ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben