8  

Karlsruhe Verdächtige festgenommen: Bundespolizei stellt mutmaßliches Diebesgut sicher

Der Bundespolizei sind wohl drei Diebe ins Netz gegangen: Die Männer waren im Hauptbahnhof mit Gegenständen unterwegs, die die Polizei für potentielles Diebesgut hält.

In der vergangen Nacht haben Beamte der Bundespolizei drei Männer im Hauptbahnhof Karlsruhe vorläufig festgenommen. Bei den Personen im Alter von 20, 40 und 43 Jahren wurden mehrere Gegenstände sichergestellt, die vermutlich bei Diebstählen entwendet worden sind. Das teilen die Beamten gegenüber der Presse mit.

Die in Pforzheim wohnhaften Männer wurden gegen 23 Uhr im Hauptbahnhof kontrolliert. Die Drei wirkten bei der Kontrolle sehr nervös. Bei der Durchsuchung einer mitgeführten Tüte wurden mehrere originalverpackte Zubehörteile für Fahrräder aufgefunden. Weiterhin hatten die Männer einen originalverpackten Fernseher sowie ein Damenfahrrad dabei.

Die Personen konnten keinen Eigentumsnachweis erbringen und verstrickten sich in widersprüchliche Angaben. In einem Rucksack konnten die Beamten zudem verschiedenes Aufbruchswerkzeug sicherstellen.

Die Männer im Alter von 40 und 43 Jahren sind bereits mehrfach wegen besonders schweren Falls des Diebstahls, Hehlerei und Körperverletzungsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten. Die Personen wurden vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Bei der Durchsuchung des 20-Jährigen wurde eine kleine Menge Betäubungsmittel aufgefunden. Nach erfolgter Belehrung und Sicherstellung der Gegenstände wurden die drei Männer freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen der Bundespolizei wegen Diebstahls dauern an.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!