8  

Karlsruhe Unfall in der Südstadt: Fußgängerin wird von Polizeiauto erfasst

Am Mittwochabend wurde eine 33-Jährige in der Rüppurrer Straße von einem Polizeiauto angefahren. Sie übersah nach Angaben der Beamten das Auto.

Gegen 20.25 Uhr am Mittwochabend stauten sich in der Rüppurrer Straße aufgrund eines anderen Unfalls die Bahnen. Die 33-Jährige ging daraufhin zwischen den stehenden Bahnen hindurch, um auf die andere Straßenseite zu gelangen. Dabei übersah sie das auf der Straße fahrende Polizeiauto, heißt es im Bericht weiter.

"Die 33-jährige kollidierte mit dem Fahrzeug, wurde auf die Motorhaube geschleudert und stürzte in dessen Folge zu Boden. Außer Prellungen und leichte Abschürfungen blieb die Frau unverletzt", heißt es im Polizeibericht abschließend.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Laetschebachschorsch
    (2781 Beiträge)

    Zielführende einseitige Berichte wie immer
    Neutrale Berichte sehen anders aus. Natürlich muss man auf die Polizei drauf schlagen und Autofahrer immer verurteilen. Und wenn ein Radfahrer einen Fußgänger umrast, wo wird darüber berichtet? Hier wird ganz eindeutig eine Meinung und eine politische Ausrichtung geformt. Und was die Einstellung zur Polizei betrifft:
    Nix wie drauf und wenn man sie braucht und sie sind nicht gleich da oder sie teilen nicht die eigene Auffassung - nix wie drauf. Einfach nur dagegen sein kann jedes Ri.... Aber Konstruktives, das zu Verbesserungen führt ist was anderes, aber das ist ja auch nicht gewollt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Svetogor
    (39 Beiträge)

    .
    Was war mit dem Polizeiwagen? Zu schnell? Konnte der Fahrer da nicht damit rechnen, dass da jemand zwischen den zwei Bahnen durchläuft? Gibt's Ermittlungen gegen den fahrenden Beamten?

    Jeden anderen Autofahrer hätten sie da schon verknackt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (8136 Beiträge)

    Es wird immer ermittelt
    egal, wer daran beteiligt war.
    Und nein, niemand muss ständig damit rechnen, dass plötzlich jemand hinter einer stehenden Straba auf die Strasse latscht.
    Dass die Frau den Wagen übersehen hat, hat sie wahrscheinlich selber gesagt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1328 Beiträge)

    Nicht übersehen,
    sondern einfach drauflosgedabbt ohne zu gucken, wie bei den meisten Unfällen dieser Art.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Toffl
    (47 Beiträge)

    sehr einseitig
    ja, die "Unfallaufnahme" ist wirklich sehr einseitig wiedergegeben.
    * Die Beamten sagen, die Frau hat das Auto nicht gesehen - wow, die können Gedanken lesen
    * Außer diesen und jenen Verletzungen blieb die Frau unverletzt - unglaublich dreist!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (1515 Beiträge)

    Mir scheint es sehr logisch
    dass die Frau das Auto nicht gesehen hat. Wer läuft schon absichtlich in ein Auto...?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   SagMalWas
    (217 Beiträge)

    die Frau kollidierte?
    Normalerweise wuerde ich jetzt eher ein 'wurde von dem Polizeiauto angefahren' erwarten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DerSpinner
    (1715 Beiträge)

    Meine Vorstellung ist wie folgt:
    Passantin ist mit ihrem Schrottphone mehr beschäftigt, als es gesund ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben