Malsch Unfall auf A5 bei Malsch: Bagger rutscht von Anhänger

Am Freitagnachmittag gegen 14.30 Uhr hat sich auf der A5 bei Malsch ein Unfall ereignet, bei dem ein Bagger von einem Anhänger gerutscht ist. Wie die Polizei vermutet, schaukelte sich das Gespann des Kleintransporters zwischen den Anschlussstellen Karlsruhe-Süd und Rastatt-Nord auf und geriet ins Schleudern.

Dabei löste sich der auf dem Anhänger befestigte Radlader und kippte auf die Fahrbahn. Das Fahrzeuggespann und der Kleinbagger blieben auf dem rechten Fahrstreifen und dem Seitenstreifen liegen. "Glücklicherweise wurde niemand verletzt", so die Polizei.

Sie schätzt den entstandenen Schaden auf mehrere tausend Euro. Der rechte Fahrstreifen musste bis zur Bergung der Fahrzeuge gesperrt werden. Wie sich bei der anschließenden Überprüfung durch die Verkehrspolizei ergab, war der 28 Jahre alte Fahrer des Transporters nicht im Besitz der für dieses Gespann notwendigen Fahrerlaubnis.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben