39  

Karlsruhe Sicherheit an Haltestellen: Karlsruhe erteilt Notruf-Knöpfen klare Absage

Muss die Stadt mehr für die Sicherheit an den Haltestellen in Karlsruhe tun? Diese Frage wirft die "Allianz für mehr Sicherheit in Karlsruhe" auf. Sie fordert die Einführung von Notruf-Tasten an Fahrscheinautomaten. Die Stadt zeigt sich von dem Vorschlag wenig überzeugt.

Im Notfall zum Fahrscheinautomaten und die Polizei alarmieren: Dieses Experiment wagt derzeit die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) in Mannheim. Die Idee: Mit Notruf-Knöpfen an Fahrkartenautomaten soll das Sicherheitsgefühl der Fahrgäste verbessert werden. Elf Automaten wurden seit Dezember mit den Notruf-Tasten ausgestattet, langfristig ist die Umrüstung weiterer 200 Automaten im rnv-Gebiet geplant. 

Dieses Modell wünscht sich die "Allianz für mehr Sicherheit in Karlsruhe" auch im Streckennetz der Fächerstadt. Mit Blick nach Mannheim fordern die Stadträte und Gründer der Allianz, Jürgen Wenzel (Freie Wähler) und Stefan Schmitt (parteilos), in einer Anfrage, die Stadt Karlsruhe möge diese Idee überprüfen. Das hat sie getan: Für die Notruf-Tasten sieht sie aber keinen Bedarf. 

Notruf-Knopf in Mannheim
Mannheims erster Bürgermeister Christian Specht testet den Notruf-Knopf | Bild: Stadt Mannheim, Fachbereich Presse und Kommunikation

Handys statt Notrufsäulen und -knöpfe 

Im Gegensatz zu einem Großteil der ka-news-Leser, die sich in einer nichtrepräsentativen Umfrage klar für die Notruf-Knöpfe ausgesprochen haben, hält die Stadtverwaltung zusätzliche Notrufmaßnahmen an Haltestellen für nicht notwendig. "Aus unserer Sicht besteht nachweislich keine prekäre Sicherheitslage an unseren Haltestellen im Stadtgebiet", betont die Stadt. Notrufe könnten jederzeit mit Handys unentgeltlich an beliebiger Stelle abgesetzt werden. 

Technologien wie etwa Notrufsäulen hält die Stadt für veraltet. Aus diesem Grund entschied das Land, das bis dahin mehrere dieser Säulen an Karlsruher Haltestellen betrieben hatte, diese wieder abzubauen. An den 67 Fahrkartenautomaten der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) im Stadtgebiet ist eine Nachrüstung mit einer Notruf-Technik nicht vorgesehen. Man habe einen nachträglichen Einbau bei der Beschaffung neuer Fahrkartenautomaten nicht berücksichtigt, so die Stadt. 

Teuer und nur äußerst selten genutzt

Eine Umrüstung wäre daher nicht nur aufwendig, sondern auch teuer. In Mannheim kostet die Umrüstung 3.000 bis 4.000 Euro pro Automat - und das, obwohl diese von vornherein für eine Umrüstung vorgesehen waren. Zwecks Erfahrungsaustausch stehe man aber mit der rnv in Kontakt, so die Stadt. "Erfahrungen aus Augsburg haben gezeigt, dass Notruftasten an Fahrkartenautomaten äußerst selten genutzt werden", heißt es in der Stellungnahme. 

Um das Sicherheitsgefühl der Karlsruher Fahrgäste zu verbessern, planen die VBK und die AVG, die Bahnen nachzurüsten. So soll es in Schienenfahrzeugen künftig an allen Einstiegsbereichen Sprechstellen zum Fahrer geben. Der Fahrer könne dann, so die Erklärung der Stadt, bei einem Notruf des Fahrgastes beispielsweise die Polizei alarmieren.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (39)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   DonHasi
    (759 Beiträge)

    02.02.2017 15:36
    Knopf fürs Hirn offenbar kaputt
    Da man offenbar weder Willens noch in der Lage ist, die Sicherheit des Bürgers zu jeder Tages und Nachtzeit und an jedem erdenklichen Ort zu gewährleisten, muss ein solches Tun kritisch hinterfragt werden. Welche Berechtigung hat ein Staatsgefüge noch, wenn es einfachste Bedürfnisse seiner Bürger nicht gewährleisten will oder kann?
    Offenbar ist der Knopf fürs Gehirn bei einigen schon seit längerem kaputt.
    Nicht jeder kann oder will sich ein teures Smartphone oder Handy leisten um als unbescholtener Bürger besser überall geortet, kontrolliert, "gegeocached" und bespitzelt zu werden.
    Aber Hauptsache, Dieben, Erpressern, Vergewaltigern, Mördern und Terroristen geht es in Deutschland gut.
    Sie machen alle einen guten Job. Denn der Bürger muckt schon lange nicht mehr auf.
    Die Einschläge kommen aber unweigerlich näher auch für die, die sich bisher in den Villenvierteln hinter dicken Mauern und mit Sicherheitspersonal erfolgreich gegen die Realität gewehrt haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (3741 Beiträge)

    03.02.2017 08:27
    wenn von der Verwaltung.....
    ... behauptet wird, VBK und AVG rüsten ihre Bahnen zur Erhöhung der Sicherheit extra mit Sprechstellen aus, dann ist das eine Verschleierungs- Information. Denn damit die Bahnen zukünftig im Tunnel fahren dürfen, sind diese Sprechstellen sowieso notwendig. Das Umrüstprogramm, dazu gehören auch die neuen, feuerfesten Sitze, für 160 Bahnen beträgt etwa 22 Mio die den VBK angelastet werden, aber nicht dem Tunnelbau.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   EmilyHobhouse
    (629 Beiträge)

    02.02.2017 16:50
    Käfig
    Zitat von DonHasi die Sicherheit des Bürgers zu jeder Tages und Nachtzeit und an jedem erdenklichen Ort zu gewährleisten,

    das geht nur in einem Käfig und dann ist der Kopf garantiert kaputt.
    Aber die beste Antwort auf Ihren Erguss ist ein Zitat von
    Zitat von Erich Kästner Wird's besser? Wird's schlimmer? fragt man alljährlich.
    Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ProKA
    (566 Beiträge)

    02.02.2017 20:07
    Wenn wir schon mal bei Zitaten sind..
    Völlige Sicherheit, stets geheiligtes Eigentum eines jeden über seine Person und sein Vermögen, darin besteht die wahre soziale Freundschaft.
    Antoine Comte de Rivarol
    Den Knopf nicht zu installieren könnte man auch als eine A....sozial Handlung bewerten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bergdoerfler
    (1529 Beiträge)

    02.02.2017 11:31
    MIßbrauch der Taste, Notwendigkeit fraglich
    1. Schon mal daran gedacht, dass dieser Knop dann auch zum Mißbrauch genutztewrden könnte. Z.B. auch um vom tatsächlichen Geschehen die Einsatzkräfte abzulenken bzw. auf eine falsche Fährte zu locken.
    2. Wie oft würde er überhaupt sinnvoll benötigt? Er würde vieleicht etwas nützen, wenn eine Straftat in unmittelbarer Nähe zum Automaten erfolgen würde und ein Dritter auch den Mut hätte, den Knopf zu betätigen. Devise der meisten ist es ja heutzutage wegschauen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Beiertheimer
    (814 Beiträge)

    02.02.2017 13:31
    Wilder Aktionismus
    von einzelnen, dafür aber Publikumswirksam. Auch mit den Notrufknöpfen, die nur einen Bruchteil von Karlsruhe sinnvoll abdecken, wird nicht das Problem beseitigt.
    Wir brauchen nicht mehr Knöpfe zum Drücken sondern weniger Anlässe diese überhaupt benutzen zu müssen. Das ist das Ziel liebe Volksvertreter in allen Ebenen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (7902 Beiträge)

    02.02.2017 12:06
    Eben
    Bevor man hier in blinden Aktionismus verfällt, sollte man die Kontakte zu Mannheim ausnutzen um bei denen nachzufragen, welche Erfahrungen man dort mit diesen Knöpfen macht, ob es echte Notrufe gibt oder nur falsche.
    In Augsburg werden die kaum genutzt und die alten Notrufsäulen hier in KA hat auch keiner mehr benutzt.
    Also warum was einführen, was objektiv gesehen niemand braucht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   md47
    (834 Beiträge)

    02.02.2017 11:52
    Ich habe noch nie gelesen
    das in KA an den Haltestellen Überfälle oder sexuelle Übergriffe stattgefunden haben,sondern immer auf dem
    Weg nach Hause.Außerdem hätte jeder Täter schon das Weite gesucht bis die Polizei eintreffen würde.Und was den Missbrauch betrifft,bin ich total Ihrer Meinung.Gerade an den Wochenenden wenn Alkohol im Spiel ist stellen Jugendliche aus Jux und Tollerei doch immer etwas in der Innenstadt an.Da täglich Leute hilflos am Automaten stehen und nicht wissen wie der funktioniert würden die glatt noch den Knopf als Auskunft drücken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (5278 Beiträge)

    02.02.2017 11:20
    Frage
    was kostet die Einrichtung bzw. Nachrüstung von Sprechstellen in allen Bahnen insgesamt?
    Hat man diese Kosten der Nachrüstung von Notrufknöpfen an den Fahrkartenautomaten gegenübergestellt?

    Dann soll es ja auch ältere Einwohner geben, die kein Handy haben, was ja ohnehin, wenn man selbst Opfer ist, geradezu eine zynische Argumentation ist, wie ja auch schon geschrieben wurde. Letztlich, wenn ich angegriffen werde, hole ich in aller Ruhe mein Handy heraus und versuche um Hilfe zu rufen. Da lachen sich die Gauner kaputt. Laut um Hilfe rufen, würde da noch eher nützen, aber die meisten schauen dann auch weg.
    Was mich auch stört, es wird inzwischen schon abwertend von unserem Sicherheitsgefühl gesprochen. Die Politiker oder hier die Verwaltung fühlen sich da wohl eher belästigt. Täglich Überfälle, täglich Einbrüche, fast täglich auch sexuelle Belästigungen und Schlimmeres. Das ist keine Einbildung, das ist Realität. Leider.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (3741 Beiträge)

    03.02.2017 08:10
    die Sprechstellen in den Bahnen.....
    ... sind eine sowieso- Leistung, denn sonst dürfen die Bahnen nicht im Tunnel fahren. Diese Sprechstellen gehöhren zum 22 Mio Umrüstprogramm der alten Fahrzeuge. In der Stellungnahme der Stadt liest es sich so, als wenn die Sprechstellen extra eingerichtet würden, was nicht stimmt. So werden die Leute desinformiert !!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben