Rheinstetten-Mörsch Rote Ampel nicht beachtet: 25.000 Euro Schaden nach Unfall auf der B36

Am Donnerstagmorgen kam es auf der B36 zu einem Verkehrsunfall, weil ein Autofahrer eine rote Ampel nicht beachtet hat. Beide Fahrer wurden verletzt, aber entgegen ersten Meldungen der Polizei nicht schwer.

Gegen 9.25 Uhr am Donnerstag sind bei Rheinstetten-Mörsch zwei Fahrzeuge zusammen gestoßen. Das berichtet die Polizei. Der Unfall ereignete sich im Kreuzungsbereich der B36 und der Römerstraße. In den ersten Meldungen ging die Polizei von zwei schwer verletzten Personen aus.

Derzeit wird der Verkehr in diesem Bereich umgeleitet, die B36 ist gesperrt.

Aktualisierung, 13.15 Uhr:

Zwei Verletzte sowie ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro waren am Donnerstagmorgen die Folgen eines Unfalles auf der Bundesstraße 36 bei Mörsch. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.

Nach den Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes hatte ein gegen 9.25 Uhr in Richtung Süden fahrender 64-jähriger Autofahrer das für ihn geltende Rotlicht an der Einmündung Römerstraße nicht beachtet. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Wagen eines nach rechts auf die Bundesstraße einbiegenden 32-Jährigen, dem durch einen auf der Linksabbiegespur stehenden Kleinbus die Sicht verdeckt gewesen war.

Während der Unfallverursacher offenbar leichtere Blessuren erlitt, musste der 32-Jährige stationär in einer Klink aufgenommen werden. Zur Versorgung der Verletzten waren zwei Rettungswagen im Einsatz. Überdies war auch die Feuerwehr Rheinstetten an die Unfallstelle geeilt. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt; zudem war wegen ausgelaufener Betriebsstoffe eine Nassreinigung der Fahrbahn erforderlich.

Beide südwärts führenden Fahrstreifen der B 36 mussten bis gegen 11.30 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde währenddessen örtlich umgeleitet.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!