126  

Karlsruhe Polizeieinsatz im Filmpalast: Verdächtiger Mann im Kino überwältigt

Gegen 20.15 Uhr kam es zu einem Einsatz der Polizei im Filmpalast am ZKM. Eine Person hätte sich während einer Film-Vorstellung auffällig verhalten. Nach Angaben der Polizei wurde der Mann inzwischen von der Polizei überprüft und durchsucht.

Wie die Polizei auf Nachfrage von ka-news bestätigte, kam es am Samstagabend gegen 20.15 Uhr zu einem größeren Polizeieinsatz im Filmpalast am ZKM. Eine Person habe sich während einer Kinovorstellung verdächtig verhalten.

Der Hinweis von Besuchern einer Filmvorführung im ZKM am Samstagabend, gegen 20.15 Uhr, führte zu einem größeren Polizeieinsatz. Die Hinweisgeber meldeten sich bei einer Verantwortlichen des Kinobetreibers und teilten mit, dass neben ihnen eine männliche Person mit einem auffällig großen Rucksack gesessen habe. Aufgrund des Erscheinungsbildes und des seltsamen Verhaltens des Mannes, bekamen die Hinweisgeber Angst und verließen die Vorstellung, das geht aus der Pressemitteilung der Polizei hervor.

Foyerbereich wurde geräumt

Das Polizeipräsidium Karlsruhe zog starke Kräfte beim ZKM zusammen, räumte den Kassen- und Gastronomiebereich des Kinos und überwältigte den Mann nach Ende der Vorstellung vor dem mit 190 Personen besetzten Kinosaal. Bei der anschließenden Überprüfung des stark alkoholisierten Mannes und des mitgeführten Rucksacks stellte sich heraus, dass keinerlei Gefahr von der Person ausging. Die polizeilichen Maßnahmen waren gegen 21.50 Uhr beendet.  

"Wir hatten von Kinobesuchern im Kinosaal 1 eine verdächtige Wahrnehmung gemeldet bekommen, diese verdächtige Wahrnehmung haben wir sehr ernst genommen. Wir haben dann einen Polizeieinsatz auf die Beine gestellt und haben entsprechende Überprüfungen durchgeführt. Es bestand zu keiner Zeit Gefahr - so dass wir den Film zu Ende laufen lassen konnten", erklärt Alexander Seifert, Polizei-Einsatzleiter.

Insgesamt waren 30 Einsatzkräfte am Samstagabend am Filmpalast am ZKM, so die Polizei Karlsruhe.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (126)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   pilarskyArena2020
    (236 Beiträge)

    Reine Panikmache und total überzogen ein Kino zu räumen
    Natürlich war es richtig das Filmende abzuwarten , da die Wahrscheinlichkeit eines Anschlags sehr, sehr unwahrscheinlich war!
    30 Einsatzkräfte an den Filmpalast am ZKM zu bringen, wegen einer auffälligen Personen mit sehr großen Rucksack ist ja mal sowas von über das Ziel hinaus! Die 30 gebundene Polizeibeamte fehlen ja dann dem Alltagsgeschäft wie der Verkehrsüberwachung und in ihrer Tätigkeit als Freund und Helfer für den Bürger.
    Eine männliche Person mit einem auffällig großen Rucksack und auffälligem Erscheinungsbild ist noch lange kein Grund für ein solch überzogene Maßnahme. Wer soll denn das alles bezahlen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4072 Beiträge)

    Ganzkörperscanner...
    ...wären vielleicht die Lösung des Problems???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Handelsreisender
    (1444 Beiträge)

    Nur wenn...
    ... die "sehr großen Rucksäcke" da auch durchpassen! Hmmm...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Handelsreisender
    (1444 Beiträge)

    Schon wieder wach...
    Sie scheinen ja die halbe Nacht auf die passenden Schreckensnachrichten gewartet zu haben - gewissermaßen auf das "wahrscheinlich Unwahrscheinliche"! Es passt noch nicht alles: derzeit schwankt man noch zwischen Amoklauf und Anschlag. Aber in beiden Fällen werden Sie sicherlich die immer gleiche richtige Antwort parat haben... traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   pilarskyArena2020
    (236 Beiträge)

    Sie haben wie immer Recht lieber Handelsreisender
    Aber bitte blieben Sie doch beim Thema 😜
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Handelsreisender
    (1444 Beiträge)

    Na, Sie lernen +++ schmerzhaft +++ aber schnell...
    ... vielleicht unterschätzen Sie aber einfach nur die thematische Spannweite der KA-News-Netiquette.

    Die direkte therapeutische Ansprache von Usern mit dem "Flüchtlinge/Mutti"-Syndrom ist darüber weitgehend gedeckt, meine Gespräche mit den zuständigen Ortskrankenkassen ob die entsprechenden akuten KA-News-Fälle auch regional abgerechnet werden können, stehen kurz vor dem Abschluss. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ProKA
    (622 Beiträge)

    Ich
    denke, das einige hier, die den Polizeieinsatz im Kino ins lächerliche gezogen haben, sich doch besser mal selbst hinterfragen sollten. Der Polizeieinsatz war absolut gerechtfertigt. Und vielleicht bringen dieses Leute jetzt auch etwas Verständnis für die Menschen auf, die sich so wie ich, nicht mehr unbeschwert und entspannt auf Öffentlichen Veranstaltungen aufhalten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Handelsreisender
    (1444 Beiträge)

    Warum eigentlich "hinterfragen"?
    Verstecken Sie sich vor sich selbst? zwinkern

    Und was Ihre Ängste auf öffentlichen Veranstaltungen anbelangt: RESPEKT! Ich befürchte allerdings, dass ich für gewisse angesagte Methoden der Angstbekämpfung nicht das vollste Verständnis aufbringen kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ProKA
    (622 Beiträge)

    Da
    Sie offenbar überhaupt nichts zum Thema beitragen möchten, sich meines Erachtens auch von meiner Meinung zwanghaft provoziert fühlen und wohl jedesmal auf eine Reaktion meinerseits hoffen werde ich ihnen diesen Gefallen, mich mit ihnen weiter auseinander zusetzen nicht tun.

    Dieser Anschlag zeigt, das die Gefahr in Deutschland sehr real ist. Mein Beileid und mein Mitgefühl an die Opfer und ein Lob an die Polizei, die den Täter fassen konnten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Handelsreisender
    (1444 Beiträge)

    Welches Thema nochmal? Achso...
    ... der ZKM-Polizei-Einsatz, über den ich geschätzt ein halbes dutzendmal in diesem Thread gesagt habe, dass er zwar gerechtfertigt, allerdings in Art und Weise des Vorgehens und im Ergebnis total überzogen war.

    Und nein, Sie provozieren mich nicht ... Und nein, ich "hoffe" auf keine Reaktion Ihrerseits, denn "Hoffnung" setzt Gutes oder zumindest Verwertbares voraus. Und Erwartungen, die man schon länger nicht mehr stellt, werden nicht enttäuscht.

    Halten wir's doch so: Sie stellen hier irgendetwas Ihnen bedeutungsschwer Erscheinendes hinein (Meinungen/Ängste/etc. pp.) und ich schaue weiterhin, ob ich das für mich ins rechte Licht rücken muss. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 14 15 (15 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben