Karlsruhe Nach Sturz: Pedelec-Fahrerin in Karlsruhe verstorben

Am Montag, 7. August, war eine Pedelec-Fahrerin auf der K9652 gestürzt und hatte schwere Kopfverletzungen erlitten. Wie die Polizei berichtet, ist die 71-Jährige in einem Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen.

Nach Aussage der Polizei ist die Frau trotz aller ärztlichen Mühen in der Nacht zum Freitag verstorben. Wie berichtet, war die von Hohenwettersbach her kommende Frau mit einem Pedelec auf der abschüssigen Strecke unterwegs gewesen, als sie etwa 500 Meter vor der B3 nach einer Vollbremsung offenbar ohne Fremdeinwirkung zu Fall kam. Trotz eines getragenen Fahrradhelms hatte sie dabei schwerste Kopfverletzungen erlitten.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.