Karlsruhe Messerattacke in Karlstraße: Schwerverletzter nach Auseinandersetzung

Am späten Dienstagabend kam es in der Karlstraße, nahe der Haltestelle Karlstor, zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Nach ersten Informationen der Polizei wurde dabei mindestens eine Person verletzt.

Aktualisierung, 9.50 Uhr:

Die schwere Auseinandersetzung hatte ihren Ursprung offenbar vor einem Fast-Food Restaurant am Europaplatz. Von dort verlagerte sich die Auseinandersetzung bis in die Karlsstraße, wo sie im Bereich Haltestelle Karlstor eskalierte und Polizei und Rettungsdienst auf den Plan rief.

Weitere Einzelheiten zu den Vorkommnissen will die Polizei im Laufe des Tages bekannt geben.

Aktualisierung, 16.04 Uhr:

Mit einem Messer wurde ein 19-Jähriger am späten Dienstagabend in der Kaiserstraße schwer verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen standen gegen 23 Uhr drei Iraner im Alter zwischen 19 und 25 Jahren an der Haltestelle am Europaplatz um mit der Straßenbahn den Heimweg anzutreten. Die drei wurden plötzlich von einer Gruppe junger, vermutlich algerischer Männer eingekreist. Im Laufe der verbalen und körperlichen Auseinandersetzung zog einer der Angreifer ein Messer und fügte dem 19-Jährigen eine stark blutende Wunde im Bereich des Rückens zu.

Anschließend flüchtete die achtköpfige Gruppe. Nach einer Erstversorgung wurde der Schwerverletzte in eine Klinik verbracht und stationär aufgenommen. Von dem unbekannten Angreifer liegt keine Personenbeschreibung vor. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Karlsruhe, Telefon 0721/939-5555.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.