17  

Karlsruhe Künftiger Belag für die Kaiserstraße: Bodenbelag wird erneut getestet

Welche Pflasterung soll die künftige Kaiserstraße erhalten? Zur Bemusterung des Belags wird das Tiefbauamt in der Kreuzstraße ab Mitte Mai in rund drei Wochen Bauzeit eine zweite Pflasterfläche herstellen.

Die erste Pflasterfläche von 2012 in der Kaiserstraße hatte, wie dies aus einer Pressemeldung der Stadt hervorgeht, nicht die erhofften Ergebnisse zur Entscheidungsfindung gebracht.

Nach Angaben der Stadt soll die zweite Musterfläche an der Kreuzung Kaiser-/Kreuzstraße rund 100 Quadratmeter groß und mit vorausgewählten Granitsteinen gepflastert sein. Darunter sind Beläge, die für das Zierband, die Seitenbereiche der Kaiserstraße und für das Blindenleitsystem in Frage kommen. Sie sollen unter realen Bedingungen getestet werden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (17)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Waterman
    (5670 Beiträge)

    20.04.2017 14:28
    Zur Kreuzstraße passt natürlich ein Bild der Waldstraße
    Ist ja symbolisch grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mili
    (277 Beiträge)

    20.04.2017 12:36
    Auch für
    Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer geeignet ?
    Bin mal gespannt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (3273 Beiträge)

    20.04.2017 09:39
    Und wer sucht das aus
    und entscheidet am Ende?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Antichrist
    (1566 Beiträge)

    20.04.2017 09:21
    Ich bin für Fischgrätparkett!
    Sollte an den paar Millionen nicht scheitern..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Zutraeger
    (869 Beiträge)

    20.04.2017 14:25
    Optisch
    überragend, aber wie siehts da mit dem Brandschutz aus?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (8966 Beiträge)

    20.04.2017 13:23
    Quatsch, weil Salami
    immer noch viel zu beliebt ist als Belag.
    Da richten die drei Veganer im Rathaus sowieso auch nichts mehr aus.
    Und Fischgrät in einer Gegend ohne Fisch, das ist wie eine Frau ohne Mann, also wie ein Fisch ohne Fahrrad.

    Aber Parkett ist ein guter Vorschlag. Am besten teures Parkett für die internationale High Society. Irgendwie muss man da endlich mal drauf, sonst wird das hier nie was. grinsen
    Mit Primarken aufgeklebt, damit es besser pappt. Sonst flutschen die womöglich wieder weg, bevor man sie gesehen hat.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DonHasi
    (750 Beiträge)

    20.04.2017 04:32
    Lehmboden stampfen
    Wir sind bis jetzt 4 Jahre mit dem Bauzeitenplan hintendran.
    Die Einzelhändler und Inhabergeführten Geschäfte pfeiffen dank der großzügigen Entschädigungszahlungen auf dem letzten Loch. Kommen wird auch nach Abschluss der Arbeiten Dank der ganzen positiven Berichterstattung über Karlsruhe freiwillig niemand mehr. Noch nicht mal der hinterletzte Dönerschuppen. Und das mit Recht.
    Wer die Bürger so hinters Licht führt und dann noch zur Bauausführung eine handvoll Vollamateure beschäftigt, dem gehörts nicht anders. Mir tuts nur leid um die vielen Arbeitsplätze und die vielen Familien deren Existenz letzlich an dem Pfusch hängt.
    Die Arbeiter vor Ort trifft dabei keine Schuld. Sie geben bestimmt tagtäglich unter schwierigen Bedingunge ihr Bestes.
    Das aber offenbar in Karlsruhe oft sehr merkwürdige Wege zur Entscheidungsfindung gewählt werden ist noch niemand aufgefallen?. Wie kann ich ausgerrechnet in der "Sahelzone" der Innensadt Wasserhähnen testen wollen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rino
    (183 Beiträge)

    20.04.2017 03:05
    kosten Kosten ?
    Der Test ist ja im Randbezirk, wer geht denn da freiwillig hin zum Testen und GUCKEN?
    Man sollte den Aushub der Strab fein schreddern und schon hat man den Flanierbelag.
    Für Backshops, Handyläden, Starbucks, Primark und Konsorten sollte das reichen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (2979 Beiträge)

    20.04.2017 01:05
    Wieso in der Kreuzstraße?
    Für reale Bedingungen sollte man die Steine in der Kaiserstraße verlegen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mathias
    (65 Beiträge)

    20.04.2017 09:21
    Ecke Kreuzstr./Kaiserstr. - gute Wahl!
    Da ist doch ein Schnellimbiss an der Ecke mit entsprechendem Publikum, welches gelegentlich die im Außenbereich befindlichen Mülleimer nicht findet und somit Essensreste und Verpackungen einfach auf dem Boden "entsorgt". Und vor der Mahlzeit muss ja ggf. auch noch ein Kaugummi aus dem Mund genommen oder eine Kippe ausgemacht werden - nur wohin damit?!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben