Karlsruhe Karlsruher Hauptbahnhof: Frau verliert Bewusstsein und stürzt ins Gleis

Am Hauptbahnhof in Karlsruhe hat eine Frau am Dienstagabend gegen 18.20 Uhr das Bewusstsein verloren. Wie die Bundespolizei berichtet, stürzte sie auf das Gleis. Das Gleis acht war während des Polizeieinsatzes gesperrt.

Wie die Karlsruher Bundespolizei berichtet, waren mehrere Meldungen bei den Beamten eingegangen. Vor Ort fanden die Bundespolizisten die Frau mit einer stark blutenden Kopfwunde im Gleisbereich. Mehrere Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG  leisteten bereits erste Hilfe. Die verletzte Frau wurde nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst vor Ort in ein Krankenhaus eingeliefert. 

Nach ersten Befragungen von Zeugen befand sich die 41-Jährige nach Angaben der Bundespolizei am Bahnsteig. "Ein Reisender konnte beobachten, wie die Frau plötzlich die Augen verdrehte und rückwärts auf die ausfahrende S-Bahn zutaumelte. Sie wurde bewusstlos und stürzte", heißt es im Pressebericht. Beim Aufschlag fiel der Kopf vermutlich zwischen Bahnsteigkante und ausfahrende S-Bahn. Nach der Ausfahrt des Zuges stürzte die Frau ins Gleisbett.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.