Karlsruhe "Film- & Vision-Schul-Contest": Wenn Schüler zu Filmemacher werden

Die Schüler des Goethe-Gymnasiums können im Rahmen des Filmworkshops "Film- & Vision-Schul-Contest 6" "Filmluft" schnuppern. Bei dem Projekt erlernen sie anhand einer eigenen Idee, wie Filme entstehen.

Bereits zum 6. Mal veranstaltet das Filmboard Karlsruhe gemeinsam mit der Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe den Workshop. Aus insgesamt 12 Ideen wählte die Jury bereits einen Vorschlag der Jugendlichen aus. "Acceptance - Nimm mich, wie ich bin" heißt die Geschichte, die sich unter der Leitung des Filmemachers und Medienpädagogen Holger Metzner in Bild und Ton verwandeln soll. Thematisiert wird die Liebe zwischen einem Flüchtlingsmädchen und einem fremdenfeindlichen Jungen.

Innerhalb von drei Monaten werde die Idee alle Stationen der Produktion durchlaufen, erklärt der Filmboard-Geschäftsführer Oliver Langewitz. Dabei könnten die Schüler außerdem erfahren, welche Filmberufe es gebe und welche Aufgaben sich hinter Berufstiteln wie "Produzent" und "Regisseur" verstecken würden.

Aus fünfjähriger Erfahrung habe sich gezeigt: Der Workshop fördere nicht nur den Umgang der Jugendlichen mit den Medien sondern erschaffe auch neue Perspektiven in der Berufswahl. Jugendliche aus früheren Wettbewerben hätten tatsächlich eine Film-Ausbildung oder hätten eine ähnliche berufliche Richtung eingeschlagen.

Der fünfminütige Kurzfilm wird auf dem Independent Days 17 - Internationale Filmfestspiele Karlsruhe am Sonntag, 9. April, im Rahmen der Award Gala um 19 Uhr im Filmtheater Schauburg seine Premiere feiern.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben