11  

Karlsruhe Exhibitionist in Karlsruhe: Mann entblößt sich gegenüber Frauen

Am Dienstagabend hat ein bislang unbekannter Mann sich in zwei unterschiedlichen Fällen gegenüber Frauen in einer schamverletzenden Weise gezeigt. Die Polizei sucht nun nach dem Mann.

Offenbar in gleich zwei Fällen verhielt sich am Dienstagabend in Karlsruhe ein unbekannter Mann in schamverletzender Weise gegenüber zwei Frauen. Aufgrund der Beschreibungen der Frauen, geht die Polizei davon aus, dass es sich in beiden Fällen um den gleichen Mann handelt.

Der erste Vorfall ereignete sich gegen 19 Uhr in einer Straßenbahn der Linie 2. Eine 35-jährige Geschädigte stieg kurz zuvor am Europaplatz in die Tram in Richtung Brauerstraße ein und setzte sich in den hinteren Bereich der Bahn. Ihr schräg gegen saß bereits ein Mann, der sie unvermittelt anstarrte. Wenige Augenblicke später bemerkte die 35-Jährige, dass der Unbekannte sein Geschlechtsteil entblößt hatte und an diesem manipulierte. Als die Geschädigte daraufhin mit ihrem Handy die Polizei verständigte, flüchtete der Mann aus der Straßenbahn.

Gegen 19.30 Uhr fiel der Exhibitionist dann ein zweites Mal in einem Supermarkt in der Karlstraße auf. Dort hielt sich der Mann zunächst in auffälliger Weise in der Nähe einer 38-jährigen Frau auf. Als sie sich schließlich zu dem Unbekannten umdrehte bemerkte sie, dass dieser sein Glied aus der Hose geholt hatte und daran herumspielte. Als die 38-Jährige sich daraufhin Hilfe holen wollte, ergriff der Mann die Flucht und rannte aus dem Geschäft.

Beide Frauen beschrieben den Unbekannten als etwa 50 bis 55 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß, mit grauem Bartwuchs und einem allgemein ungepflegtem Erscheinungsbild. Bekleidet war vermutlich mit einer Jeanshose. Wer Hinweise zu dem unbekannten Mann geben kann wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter 0721/939-5555 in Verbindung zu setzen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (11)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Suedweschter
    (218 Beiträge)

    15.11.2017 22:09 Uhr
    Viel wichtiger erscheint mir die Frage:
    Was passiert mit den Typen, die sowas machen, wenn sie einmal festgenommen werden? Ich kann's mir ja fast schon vorstellen. Deshalb, kein Wunder, dass wohl Karlsruhe die Stadt der Exhibitionisten zu sein scheint, denn es vergeht ja kaum eine Woche, dass Ka-News nicht von so einem berichtet! traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kruppstahl
    (771 Beiträge)

    16.11.2017 00:25 Uhr
    Mir stellt sich gerade eine Frage.
    Was passiert eigentlich, wenn sie so eine/n/s erwischen und er/sie/es sagt, er/sie /es hätte das dritte Geschlecht?
    Diesen Straftatsbestand gibt es doch eigentlich nur bei Männern, oder? Ich habe noch nie davon gehört, daß eine Frau deswegen verurteilt worden wäre. Jetzt, da wir ein neues Geschlecht eingeführt bekommen haben bleibt es spannend, wie sich das entwickelt. Wobei man "...ein neues Geschlecht eingeführt bekommen haben..." jetzt nicht allzu wörtlich nehmen muß.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (1935 Beiträge)

    15.11.2017 18:15 Uhr
    Notwehr oder was ?
    Darf in solchen Fällen eine belästigte Frau dieser Schniedelwutz einfach mal kräftig in die Eier treten oder
    macht sie sich dadurch strafbar ? Wäre vielleicht hilfreich, weil sich in der Straßenbahn und im Supermarkt
    in der Regel noch mehr Personen aufhalten die eingreifen könnten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kaufdirmaleingrundgesetz
    (445 Beiträge)

    15.11.2017 19:39 Uhr
    Hoho!
    Haben wir hier etwa einen Aufruf zur Gewalt? Das sind doch nur harmlose "Gliedstreichler", wie uns vor längerer Zeit mal ein solcher Kommentator weismachen wollte.
    Was ich mit denen machen würde poste ich lieber nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MaryCarefree
    (419 Beiträge)

    15.11.2017 20:07 Uhr
    Hauchdünn.
    Wie Parmaschinken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Shmuel_K
    (174 Beiträge)

    15.11.2017 14:09 Uhr
    .
    "geht die Polizei davon aus, dass es sich in beiden Fällen um den gleichen Mann handelt."

    Wenn überhaupt, handelt es sich um den "selben" Mann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   krabb344
    (16 Beiträge)

    15.11.2017 13:03 Uhr
    Die Überschrift
    holpert aber gewaltig beim Lesen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ullermann
    (15 Beiträge)

    15.11.2017 12:46 Uhr
    Hatte der Supermark...
    ...oder die S2 keine Videoüberwachung?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ullermann
    (15 Beiträge)

    15.11.2017 12:47 Uhr
    Korrektur
    War die Tram 2 nicht die S2. Aber auch hier die Frage nach der Videoüberwachung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Steffi46
    (56 Beiträge)

    16.11.2017 13:18 Uhr
    Wie wärs mit einem Handyfoto??
    Werden doch sonst überall gemacht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben