Karlsruhe Einsatz am Karlsruher Hauptbahnhof: Unbekannter hinterlässt Droh-Nachricht

Wie die Karlsruher Bundespolizei auf Nachfrage von ka-news bestätigt, kam es zu einem Einsatz am Karlsruher Hauptbahnhof. Ein unbekannter hatte dort Drohungen an eine Wand geschrieben. Die Ermittlungen dauern an.

Eine Sprecherin der Karlsruher Bundespolizei bestätigt im Gespräch mit ka-news, dass gegen 14.50 Uhr ein Unbekannter an einer Wand eine Drohung hinterlassen hatte. In dieser ist die Rede davon, dass an diesem Montag um 15 Uhr "Geschichte geschrieben" werde. Zudem warnt die Nachricht vor 100 Toten am Karlsruher Hauptbahnhof.

Einsatz am Karlsruher Hauptbahnhof

Nach Berichten von Augenzeugen sperrte die Bundespolizei Bereiche im Karlsruher Hauptbahnhof ab, auch eine Hundestaffel soll im Einsatz gewesen sein. Die Sprecherin der Bundespolizei beruhigt, dass entgegen der Androhung gegen 15 Uhr kein Ereignis eingetreten sei. Die Bundespolizei ist nach Aussage der Sprecherin noch mit verstärkten Präsenzstreifen unterwegs.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.