13  

Karlsruhe Dieb kommt nach Tat wieder zurück: Polizei verhaftet 29-Jährigen in Karlsruhe

Ein Dieb hat am Mittwoch gleich zwei Mal versucht Gegenstände aus einem Drogeriemarkt in der Werderstraße zu klauen. Die Polizei konnte den 29-Jährigen dann allerdings in der Nähe des Tatorts verhaften.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde am Mittwochnachmittag ein 29-jähriger Mann dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Dem Verdächtigen wird vorgeworfen am Dienstagnachmittag in einem Drogeriemarkt in der Werderstraße Kosmetikartikel entwendet zu haben.

Wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft berichten, soll er von einer Kundin dabei beobachtet worden sein, wie er Sicherungsetiketten von Verpackungen abkratzte und in seine Jackentasche steckte. Von der Filialleiterin darauf angesprochen sei der Beschuldigte aggressiv geworden, habe die Frau beiseite gestoßen und sei mit dem Diebesgut zunächst unerkannt geflüchtet.

Allerdings sei er bereits kurze Zeit später zurückgekommen und habe aus der Auslage vor dem Markt weitere Waren gestohlen. "Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnte der alkoholisierte 29-Jährige in Tatortnähe festgestellt und vorläufig festgenommen werden", heißt es in der Meldung abschließend.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   hambi
    (511 Beiträge)

    21.04.2017 07:32
    Die pure Gier....
    warum sonst sollte der noch mal zurückkommen in den "Drogiermarkt"?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   redaktion
    (890 Beiträge)

    21.04.2017 08:06
    Danke für den Hinweis,
    der Tippfehler wurde korrigiert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KlausKalle
    (192 Beiträge)

    20.04.2017 18:52
    Laut Polizei
    War es ein Rumäne.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3616886
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (1995 Beiträge)

    21.04.2017 07:53
    das ist
    für was genau relevant?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KlausKalle
    (192 Beiträge)

    21.04.2017 11:46
    Titel
    Warum wird in der bvb-meldung erwähnt dass es ein deutsch-russe ist? Ist hier auch nicht relevant.
    Fakt ist: wenn ich eine Polizeimeldung hier lese, kann man sich zu 95% sicher sein, dass KA-News daran herumgepfuscht hat und Details weglässt.
    Schade dass sich die Betreiber nicht zur Zensur äußern. In Zukunft werden einfach die Kommentare darunter gesperrt...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Irgendwas_mit_Medien
    (543 Beiträge)

    21.04.2017 11:21
    Das ist - neben der Informationspflicht der Medien - unter anderem
    ...relevant für die unverzügliche Einleitung von Massnahmen, welche auf die nicht mehr widerlegbaren Fakten ergriffen werden müssen.

    Zitat Zeit - hier klicken:

    "Die Gewaltkriminalität nimmt wieder zu. Und das liegt vor allem an den Taten von Zuwanderern."
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (539 Beiträge)

    21.04.2017 08:54
    Für relevant hiele ich auch
    eine Stellungnahme Ihrerseits, Herr Rupp, warum Sie hier Ihre Sonderbehandlung so genüsslich auskosten und weiterkommentieren.

    Sie wissen genau, dass Sie eigentlich nach den Kommentarregeln gesperrt wäre. Wie ist das mit Ihrer eigenen "hochmoralischen" Einstellung noch kompatibel? Darf man sich Sonderrechte herausnehmen, weil man ja auf der "guten" Seite steht und gegen all die "bösen Rechten" hier kämpft?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (539 Beiträge)

    21.04.2017 08:50
    Das ist relevant
    für eine vollständige Berichterstattung. Oder sprechen Sie sich für Zensur aus?

    Es ist unerträglich, dass Fakten alleine deshalb unterschlagen werden, weil irgendjemand mutmaßt bzw. unterstellt, die Leser könnten aus der Information falsche Schlüsse ziehen. Überlassen Sie es doch bitte den Bürgern selbst, sich ihre Gedanken zu machen. Wir brauchen keine Vorsortierung der Informationen. Ich halte den sog. "Pressekodex" für einen politisch motivierten Maulkorb, den man gerne anwendet, so lange es linken Parteien nützt.

    Masn sieht ja übrigens auch an Ihrer Sonderstellung hier, wie weit man von Objektivität entfernt ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (1995 Beiträge)

    21.04.2017 09:06
    Zensur
    ist immer staatlich.
    Die Tat "Diebstahl" hat rein gar nichts mit der Herkunft des Täters zu tun. Deshalb ist die Erwähnung vollkommen irrelelvant.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dalli_Klick
    (279 Beiträge)

    21.04.2017 09:58
    Zensur, Zensur
    rund um die Uhr.

    Freudig geht es Hand in Hand,
    Karlsruh' und das Malscher Land.

    Infos kann man gern weglassen,
    so tut das Weltbild besser passen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben