2  

Karlsruhe Biss und Tritt: Gewalt gegen Karlsruher Polizisten

Erheblichen Widerstand leistete laut Polizei am Samstagmorgen ein 33-Jähriger in der Karl-Friedrich-Straße. Der alkoholisierte Mann randalierte zunächst in einer Gaststätte und wurde kurz nach 5 Uhr vom Sicherheitspersonal "an die Luft gesetzt". Auch am Samstagnachmittag wurde in der Kriegsstraße ein Polizeibeamter durch einen Tritt einer Frau so schwer verletzt, dass er seinen Dienst vorzeitig beenden musste.

Vor der Gaststätte geriet er mit drei Männern in Streit. Gegenüber den eintreffenden Polizisten verhielt er sich aggressiv. Er schlug nach den Beamten und beleidigte sie. Bei der anschließenden Gewahrsamnahme biss er einem Beamten in den Finger und trat einem Polizisten gegen den Kopf. Unter fortwährenden Beleidigungen und Drohungen wurde er in den Polizeigewahrsam verbracht.

Polizist nach Widerstand dienstunfähig verletzt

Im Rahmen einer Personenkontrolle kurz nach 18 Uhr vor einer Spielhalle in der Kriegsstraße reagierte die 36-jährige Frau sofort aggressiv und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Als sie festgehalten wurde schlug sie nach den Beamten und trat einem Polizisten in den Unterleib. Die Frau, die unter Alkoholeinwirkung stand wurde vorläufig festgenommen. Sie konnte nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen die Wache wieder verlassen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!