90  

Bedroht und begrapscht: Mann berührt Frauen unsittlich und zückt Messer

Ein Mann hat am Freitagabend in Karlsruhe innerhalb weniger Minuten zwei Frauen unsittlich berührt, und in einem Fall den Begleiter der Frau mit einem Messer bedroht. Trotz eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Täter bislang noch nicht festgestellt werden, so die Polizei in einer Pressemitteilung.

Der erste Vorfall ereignete sich gegen 20.45 Uhr im Bereich der Kaiserallee 23, als der unbekannte Mann einer 58-jährigen Frau aus Karlsruhe von hinten an das Gesäß griff. Als diese sich umdrehte und den Mann anschrie, brüllte der aggressiv zurück, wodurch der 57-jährige Lebensgefährte der Frau auf den Vorfall aufmerksam wurde und den Täter ansprechen wollte. Dieser zog jedoch ein Messer und bedrohte den 57-Jährigen unmittelbar. Anschließend rannte der Täter davon.

Nur fünf Minuten später, gegen 20.50 Uhr, näherte sich der Mann im Bereich der Schillerstraße 21 einer 23-jährigen Frau aus Karlsruhe, als diese ihre Haustür aufschloss. Auch hier griff der Mann der Frau von hinten an den Bereich des Gesäßes/Oberschenkels und flüchtete danach sofort. Trotz eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Täter noch nicht festgestellt werden.

Der Mann ist laut Polizeiangaben zwischen 20 und 30 Jahre alt, hat eine schlanke Gestalt und ein hageres Gesicht. Er hat schwarze Haare, einen dunklen Teint und sprach gebrochen Deutsch. Bekleidet war der Täter mit einer türkisfarbenen Polyester-Trainingsjacke, einer schwarzen Hose (evtl. eine Jogginghose) und dunklen Sneakern.

Der Mann war mit einem zweiseitig geschliffenen Messer mit 12 bis 15 cm Klingenlänge bewaffnet. Die Polizei erbittet Hinweise zu den Vorfällen an den Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter Tel. 0721-939 5555.

Die Diskussion wurde nach Verstößen gegen die Kommentarregeln geschlossen. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (90)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   redaktion
    (895 Beiträge)

    Liebe Kommentatoren,
    grundsätzlich finden wir es immer gut, wenn Sie zu einem Thema kontrovers diskutieren. Dass eine solche Meldung wütend macht, können wir auch nachvollziehen. Leider mussten wir feststellen, dass die Diskussion unter diesem Artikel nicht mehr sachlich geführt wurde. Bitte halten Sie sich an unsere Netiquette und verzichten Sie auf Pauschalisierungen, Beleidigungen und persönliche Angriffe. Nach Verstößen gegen unsere Kommentarregeln wird diese Diskussion nun geschlossen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   citron1985
    (41 Beiträge)

    prima
    da fühlt sich Frau ja wieder richtig sicher in dieser Kleinstadt!
    Kann die Stadtverwaltung nichtmal Spray verteilen, wenn es für die Sicherheit schon nicht mal reicht? nächstes Mal wir dieser bestimmt traumatisierte hochpotente junge Mann mit Migrationshintergrund vielleicht erfolgreicher sein in seinem Tun. Und es sieht ja nicht so aus, als ob die Regierungen etwas verstanden hätten, geht munter weiter!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   EmilyHobhouse
    (875 Beiträge)

    Migrationshintergrund, Traumatisiert
    Zitat von Citron nächstes Mal wir dieser bestimmt traumatisierte hochpotente junge Mann mit Migrationshintergrund vielleicht erfolgreicher sein in seinem Tun. Und es sieht ja nicht so aus, als ob die Regierungen etwas verstanden hätten, geht munter weiter!

    @ka-news: Sehr geehrte Redaktion, zum Beispiel hier aber auch in vielen anderen Kommentaren zu diesem Thema wird eindeutig gegen Flüchtlinge gehetzt. Woher weiß Citron ob der mutmaaßliche Täter einen Migrationshintergrund hat wieso spekuliert er auf traumatisiert. Was hat diese Tat mit unserer Regierung zu tun. Sie lassen diese offensichtlichen hetzerischen Andeutungen stehen. Dies ankreiden darf man nicht. Mit ihrer Initiative gegen Hass im Internet braucht Sie deshalb niemand mehr ernst zu nehmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kruppstahl
    (769 Beiträge)

    Gibt es ein Problem mit dem Textverständnis?
    Zitat von Artikel Der Mann ist laut Polizeiangaben zwischen 20 und 30 Jahre alt, hat eine schlanke Gestalt und ein hageres Gesicht. Er hat schwarze Haare, einen dunklen Teint und sprach gebrochen Deutsch.


    Nun, das läßt eindeutig auf einen Migrationshintergrund schließen.

    Zum Thema "traumatisiert": Ich glaube, diesen Schuh müssen du und deine Gesinnungskumpels (bundesweit) sich selbst anziehen. Denn ihr habt oft genug versucht, schlimme Straftaten von Migranten mit deren "Traumatisierung" zu bagatellisieren. Das fällt dann eher unter Sarkasmus.

    Thema Bundesregierung: Wenn du dir diese Frage nicht selbst beantworten kannst, dann sieht es ziemlich schlecht aus.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   EmilyHobhouse
    (875 Beiträge)

    Migrationshintergrund
    Es könnte genau so gut ein Tourist aus irgend einem anderen europäischen Land sein. Oder ein urdeutscher Karlsruher der sich verstellt. Die Beschreibung passt nur zu eurerer Intention gegen alle Flüchtlinge und Migranten zu hetzen! Und genau deshalb tut ihr das hier. Auch weil die Ka-news Redaktion es zulässt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1328 Beiträge)

    Oh ja,
    ein Tourist oder einer der sich verstellt um eine falsche Fährte zu legen... und alle anderen Fälle bei denen eine ähnliche Beschreibung vorliegt sind genauso gelagert. Wir müssen ja ein unfassbarer Touristenmagnet sein und zudem noch ein Hort hervorragender Schauspieler.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ProKA
    (622 Beiträge)

    Zum Thema Bundesregierung.....
    Nachdem Defend Europe endlich mit der C-Star im Mittelmeer patrouilliert, hat die Bundesregierung (bis auf Merkel) ein paar Sorgen weniger.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   EmilyHobhouse
    (875 Beiträge)

    Themenfremd
    Hier geht es nicht um Einsätze im Mittelmeer, sondern um ein ungeklärtes Verbrechen mit einem unbekannten mutmaßlichen Täter. Dein Beitrag ist pure Hetzerei, wird aber offensichtlich von der Ka-news Redaktion toleriert. Es kommt eben darauf an, aus welcher Seite die Hatz kommt. Mahner aus der Mitte werden gelöscht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bimbo
    (59 Beiträge)

    @ Herr Rupp
    Sich haben mein Beitrag entweder nicht gelesen oder absolut nicht verstanden!
    Dass sie es nicht verstehen möchten kann ich sehr gut verstehen. Ihr Lebenslauf erklärt alles....

    @all
    Ich distanziere mich von allen Rechts, Links oder sonst irgendwelchen Exträmistischen Gedanken auf schärfste!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dalli_Klick
    (279 Beiträge)

    Linke Träumer
    wie Ignaz-Hobhouse begreifen nicht, was die Sicherheit der Frauen bedroht. Schäm dich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 10 11 (11 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.