Karlsruhe Bauarbeiten auf der L605: Erste Entspannung Ende August in Sicht

Wie die Stadt berichtet, laufen die Arbeiten auf der stadteinwärts führenden L605 aktuell auf Hochtouren. Seit Beginn der Sommerferien steht für den Verkehr in Richtung Stadtzentrum zwischen dem Friedhof Bulach und dem Bulacher Kreuz nur noch ein Fahrstreifen zur Verfügung. Jetzt kündigt die Stadt eine erste Entspannung der Lage an.

Konkret wurde mit Beginn der Sommerferien die L605 in Richtung Stadtzentrum zwischen dem Friedhof Bulach auf Höhe der Litzenhardtstraße und dem Bulacher Kreuz auf einen Fahrstreifen reduziert. Zusätzlich sind mit Ausnahme der Zufahrt zur Südtangente Richtung Osten alle Zu- und Abfahrten in diesem Abschnitt gesperrt.

Erste Zufahrten wieder geöffnet 

Nun kündigt die Stadt in einer Pressemitteilung an: Die Verkürzung der einstreifigen Verkehrsführung auf einen rund 300 Meter langen Abschnitt soll bereits ab Ende August für eine erste Entspannung sorgen. "Vorausgesetzt alle geplanten Arbeiten können ohne witterungsbedingte Unterbrechungen ausgeführt werden, geht die Baustelle ab Mittwoch, 30. August, in den Abend- und Nachtstunden in die fünfte Bauphase", teilt die Stadt mit.

Einstreifig werde der Verkehr ab diesem Zeitpunkt Richtung Stadtzentrum dann nur noch im Bereich der Bulacher Hochbrücke geführt. "Da die Arbeiten zwischen dem Friedhof Bulach auf Höhe der Litzenhardtstraße und der Pulverhausstraße dann abgeschlossen sind, können - neben den für die Baumaßnahme beanspruchten Fahrbahnflächen der L 605 - auch derzeit gesperrte Zu- und Abfahrten wieder für den Verkehr freigegeben werden", heißt es wieder.

Wieder offen wären damit:

  • die Zufahrt der Litzenhardtstraße/Wilhelm-Leuschner-Straße auf die L 605 in Richtung Zentrum
  • die Abfahrt L 605 zur Pulverhausstraße
  • die Zufahrt von der Pulverhausstraße zur L 605 Richtung Zentrum

Nach Aussage der Stadt muss die Abfahrt von der von der Südtangente vom Rheinhafen kommend in Richtung Zentrum planmäßig noch bis zum Ende der Sommerferien gesperrt bleiben. Die letzte Bauphase schließt sich mit dem Ende der Sommerferien an. Die Fertigstellung der Arbeiten an der Bulacher Hochbrücke erfordert weiterhin eine einstreifige Verkehrsführung auf der stadteinwärts führenden Fahrbahn der L605 und dauert voraussichtlich bis Oktober. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben