3  

Karlsruhe Autoknacker bei der Tat gestört: Fahndung führt nicht zum Erfolg

In Mühlburg haben in der Nacht zum Donnerstag zwei Männer ein Auto aufgebrochen. Dabei wurden sie von einem Zeugen beobachtet. Die anschließende Fahndung der Polizei führte aber nicht zur Ergreifung der Verdächtigen.

Gegen 1.50 Uhr am frühen Donnerstagmorgen hat eine Zeugin zwei Männer beobachtet, die sich in der Philippstraße an einem VW Golf  zu schaffen gemacht haben. Auf die Frage der Anwohnerin, was sie da tun, antworteten die Verdächtigen, dass es sich bei dem Fahrzeug um ihr Auto handle.

Kurze Zeit später habe die Frau dann das Klirren einer Scheibe gehört und die beiden Verdächtigen beobachtet, wie sie in Richtung der Ludwig-Marum-Straße flüchten. Die alarmierte Polizei stellte dann fest, dass die hintere Seitenscheibe des betroffenen Autos vermutlich mit einem Stein eingeschlagen wurde. Die beiden Männer konnten aber nicht mehr aufgefunden werden.

Die Personen waren etwa 20 bis 30 Jahre alt und von normaler Statur, beide trugen einen dunklen Kapuzenpulli mit übergezogener Kapuze. Einer von beiden sprach mit osteuropäischem Akzent. Zudem führte der Zweite eine weiße Tasche mit. Hinweise hierzu nimmt das Polizeirevier Karlsruhe-West unter 0721/939-4611 entgegen.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (3)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben