New York Auto fährt in Fußgängergruppe am New Yorker Times Square

Ein Autofahrer ist am New Yorker Times Square in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hat dabei mindestens 1 Frau getötet und 22 weitere Menschen verletzt.

Dafür gab es zunächst aber keine offizielle Bestätigung. Die Feuerwehr bestätigte der dpa den Vorfall und sprach auf Twitter von einem "Verkehrsunfall". Das Foto eines Twitter-Nutzers zeigte ein Auto, das auf den Gehweg gefahren war und auf Pollern einer Verkehrsinsel hängen blieb.

Aktualisierung Freitag, 10.40 Uhr

Der 26-jährige Fahrer sei unmittelbar danach festgenommen worden, berichtete Bürgermeister Bill de Blasio. "Es gibt keine Hinweise, dass dies ein terroristischer Akt war", sagte De Blasio und kündigte dennoch verstärkte Polizeipräsenz an viel besuchten Orten der Stadt an. Bei seiner Festnahme sei der Fahrer anscheinend entweder betrunken gewesen oder habe unter Drogeneinfluss gestanden, berichten Medien.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.