8  

Karlsruhe 8 Kilometer Stau auf A8: Streunender Hund verursacht Unfall

Zwei Verletzte und ein bis zu acht Kilometer langer Stau waren am Mittwochnachmittag die Bilanz eines Verkehrsunfalls durch einen streunenden Hund mit sieben beteiligten Fahrzeugen auf der A8 bei Grünwettersbach.

Nach den Feststellungen der Autobahnpolizei rannte das Tier kurz vor 15 Uhr auf die in Richtung Karlsruhe führende Fahrbahn. Das Tier wurde von einem Autofahrer auf der linken von drei Spuren erfasst. Der Autofahrer fuhr zunächst weiter. 

Eine weitere Autofahrerin und drei ihr nachfolgende Autofahrer konnten zwar rechtzeitig anhalten, allerdings fuhr der Fahrer eines weiteren Fahrzeugs auf, der alle vier vor ihm haltende Autos aufeinander schob. Der 42-jährige Aufgefahrene und eine 29-Jährige zogen sich dabei Verletzungen zu und wurden ins Krankenhaus gebracht. Ein weiteres Fahrzeug wurde durch Überfahren von Fahrzeugteilen beschädigt.

Infolge des Unfalls mussten zwei von drei Fahrspuren gesperrt werden. Für drei beteiligte Fahrzeuge musste ein Abschleppdienst hinzugezogen werden. Nach Räumung der Unfallstelle war die Strecke ab 17.20 Uhr wieder frei. Der geschätzte Gesamtschaden wird von der Polizei mit 80.000 Euro beziffert. Der Fahrer, der zunächst den Hund überfuhr und weiter gefahren war, meldete sich bei der Polizei. Unbekannt ist noch der Hundehalter.

Bei dem überfahrenen Tier handelt es sich um einen englischen Terrier, schwarz-weiß gefleckt, ausgewachsen zirka kniehoch, er trug ein blaues Halsband ohne Marke. Der Hundehalter oder Personen die Angaben zu dem Hund machen können, werden von den Beamten gebeten, sich beim Autobahnpolizeirevier Karlsruhe unter der Nummer 0721/ 944840 zu melden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Malerdoerfler
    (3621 Beiträge)

    Hunde?
    Ich konnte Hunde noch nie leiden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Zutraeger
    (1074 Beiträge)

    Und ich kann
    zeimlich viele Menschen nicht leiden und freu mich trotzdem nicht wenn sie überfahren werden.
    Und der Hund konnte sicher nichts dafür.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KlausKalle
    (200 Beiträge)

    Der Fahrer der weitergefahren ist...
    Was erwartet ihn nun? Anzeige wegen Fahrerflucht? Anzeige wegen Sachbeschädigung (wobei, muss das dann nicht der Tierhalter anzeigen?)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   frafoe
    (658 Beiträge)

    Sachbeschädigung ?
    Ich denke er hat sich noch gemeldet , weil er einen Schaden an seinem Auto entdeckt hat und selber eine Entschädigung vom Hundehalter will.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   borealis
    (291 Beiträge)

    Streuner
    oder ausgesetzt...? Ich glaube wir haben zurzeit Osterferien...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berty87
    (190 Beiträge)

    chip
    Ist ja nicht so das die Hunde heute einen Chip haben und man nachsehen kann, wo her der Hund stammt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Zutraeger
    (1074 Beiträge)

    Verantwortungsvolle Halter
    lassen ihre Hunde chippen registrieren, aber das sind eben nicht alle.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Zutraeger
    (1074 Beiträge)

    Ergänze
    ein und.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben