4  

Karlsruhe Karlsruher Rentnerpaar beraubt: 23-Jähriger steht vor Gericht

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird am Donnerstagnachmittag ein obdachloser 23-Jähriger dem Haftrichter vorgeführt. Der junge Mann steht in Verdacht, am Mittwochvormittag in der Durmersheimer Straße einen 73-jährigen Mann und seine gleichaltrige Ehefrau überfallen zu haben, so die Meldung der Polizei.

Wie die Polizei mitteilt, soll der Tatverdächtige zunächst auf den Mann zugegangen sein, ihn geschlagen und dessen Mobiltelefon entrissen haben. Anschließend soll er die Ehefrau des Opfers umgestoßen haben. Der Beschuldigte flüchtete daraufhin.

Die beiden Geschädigten wurden verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte der Beschuldigte bei Rheinstetten vorläufig festgenommen werden. Das geraubte Mobiltelefon konnte bei ihm aufgefunden werden. Der 23-Jährige ist weiter tatverdächtig, eineinhalb Stunden vorher einen 64-Jährigen an der Haltestelle Dornröschenweg geschlagen und getreten zu haben. Der Geschädigte musste ins Krankenhaus eingeliefert werden, so die Polizei.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   roland
    (91 Beiträge)

    26.03.2016 12:59
    held
    ein wahrer Held des alltags, 23 jahre alt und über 60- und 7o jährige schlagen und bedrohen. pfui teufel!
    wahrscheinlich schwere Kindheit gehabt...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (3610 Beiträge)

    24.03.2016 15:41
    Der Mann steht nicht vor Gericht...
    ...sondern er wird dem Haftrichter vorgeführt. Der entscheidet, ob der Verdächtige wegen Flucht-/Verdunkelungsgefahr in U-Haft muss oder bis zur Verhandlung/Verurteilung auf freiem Fuß bleibt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (1598 Beiträge)

    24.03.2016 16:21
    Als Obdachloser
    wäre es für ihn bestimmt besser, wenn er bei voller Kost und Unterkunft
    einsitzen dürfte bis zur Verhandlung.
    Und die normalen Karlsruher Bürger könnten sich ein bißchen sicherer
    fühlen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Smartraver
    (7532 Beiträge)

    24.03.2016 15:26
    Irgendwie fehlt mir hier der Link "KA-News berichtete" dazu
    ksT
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mammut
    (407 Beiträge)

    24.03.2016 14:45
    Das Nichtsperren der Kommentarfunktion zu dieser Polizeimeldung....
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere AGB und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
    Bewerten:  Bewertung nicht erlaubt da Post gesperrt melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben