Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
28°/ 17°
Karten-Ansicht: Karlsruhe
  • Drucken
  • Speichern
24.02.2016 06:00
 
Schrift: 

Karlsruher Lebenshilfe warnt: Betrüger und falsche Spendensammler unterwegs [23]

Karlsruhe (ps/mn) - Die Karlsruher Lebenshilfe warnt in einer Pressemitteilung: Nach Hinweisen aus der Bevölkerung seien derzeit Betrüger und "Drückerkolonnen" unterwegs, die an Haustüren klingeln. Diese würden vorgeben, Produkte verkaufen zu wollen, die in den Hagsfelder Werkstätten und Wohngemeinschaften Karlsruhe gGmbH hergestellt und im Auftrag der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e. V. verkauft würden.
Anzeige

Tatsächlich stellen die Hagsfelder Werkstätten und Wohngemeinschaften Karlsruhe (HWK) keine Putzlappen, Staubtücher oder ähnliche Produkte her, wie Drückerkolonnen derzeit gerne Bürgern an deren Haustür vorgaukeln, um an Geld zu kommen. "Eigenprodukte der HWK werden grundsätzlich weder über Haustür- noch über Telefonverkäufe vertrieben", darauf weist Norbert van Eickels, Geschäftsführer der HWK, aus diesem Anlass hin. Vorsicht sei auch bei Bargeldspenden auf der Straße oder an der Haustür geboten. Die Lebenshilfe führe grundsätzlich keine Haustürsammlungen durch und distanziere sich ausdrücklich von unseriösen Spendensammlern. 

 

 

Werde ka-Reporter!

Mehr zu: Karlsruhe Haustürgeschäfte HWK



Kommentare [23]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • unbekannt
    (41 Beiträge) | 24.02.2016 20:47
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    betrüger
    wer sich betrügen läßt hat selber schuld

    ist ja kein geheimnis, daß draussen viele betrügende unterwegs sind
  • (301 Beiträge) | 24.02.2016 22:02
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Es gibt
    viele, vor allem ältere Menschen, die mit den psychologischen Tricks der Betrüger nicht vertraut sind und an das Gute im Menschen glauben. Deshalb ist nicht JEDER selber schuld, der darauf reinfällt. Betrüger sind Betrüger und müssen zur Rechenschaft gezogen werden.

    Ansonsten ist meine Kommunikation mit Ihnen beendet, siehe mein Kommentar am Ende der Diskussion.
  • (301 Beiträge) | 24.02.2016 22:11
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Oder
  • (301 Beiträge) | 24.02.2016 22:30
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Ok!
  • (563 Beiträge) | 24.02.2016 22:27
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Natürlich fake,
    hat ja sogar ideell absichtlich falsch geschrieben.
  • (301 Beiträge) | 24.02.2016 22:37
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Jepp,
    habe mich gerade noch einmal intensiver damit befasst.
  • (301 Beiträge) | 24.02.2016 19:45
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Wir wohnen
    im Umland von Karlsruhe. Bis vor ca. zehn Jahren habe ich mich dort vollkommen sicher gefühlt. Das hat sich dann leider geändert (Geschichten habe ich genug auf Lager). Seit 3 Jahren haben wir einen großen Hund, seither ist bei uns Ruhe. grinsen
  • (301 Beiträge) | 24.02.2016 19:46
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Mist!
    Das sollte unter den Kommentar von DerGeaechtete.
  • (154 Beiträge) | 24.02.2016 18:04
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Seit täglich die Paketzusteller bei uns klingeln,
    Wenn ich ein Paket erwarte wird die Klingel eingeschaltet, ansonsten ist Ruhe angesagt. Für andere im Haus nehme ich kein Paket an, wenn das Bestellte nicht gefällt wird es zurück geschickt – wer soll es zur Poststelle bringen??? Der welcher es angenommen hat. Nicht mit mir.
  • (563 Beiträge) | 24.02.2016 22:28
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Dass du
    jetzt die Post von anderen zurücksenden musst ist ja wohl absoluter Quatsch. Wer hat dir denn diesen Bären aufgebunden?
  • (7199 Beiträge) | 24.02.2016 12:01
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Solche Gruppen
    gibt und gab es schon immer,die versuchen angeblich für einen guten Zweck oder im Namen einer wohltätigen Organisation einem was anzudrehen.
    In Wirklichkeit wirtschafteten die schon immer in ihre eigene Tasche oder der ihrer Auftraggeber.
    Langsam sollte sich doch so etwas herumgesprochen haben.
  • (743 Beiträge) | 24.02.2016 13:17
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    die Petri
    kann sich sooft widersprechen, wie sie will. Ich wähle die AFD trotzdem.
  • (7199 Beiträge) | 24.02.2016 16:02
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Falscher Fred?
    Oder wo ist der Zusammenhang?
  • (787 Beiträge) | 24.02.2016 11:01
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Das gleiche ist bei den "Taubstummen"
    mit ihren Spendenlisten zu beobachten.Schwirren durch die Innenstadt und später sieht man die Gruppe fröhlich plappernd an einem Treffpunkt stehen.
  • (7315 Beiträge) | 24.02.2016 10:32
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Manchen ist nichts schändlich genug, wie hier Behinderte,...
    um sich damit auf kriminelle Art und Weise zu bereichern.
  • (90 Beiträge) | 24.02.2016 11:49
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Claaudi68
    Für so was haben wir garkeine Zeit
  • (90 Beiträge) | 24.02.2016 14:46
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Dierektvetrieb
    Gibt es nur auf in der Gärtnerei dem Markt und Cup Märkte es gibt auch die Möglichkeit des Altagshelfer alles andere nur per Auftrag
  • (563 Beiträge) | 24.02.2016 22:30
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Cup
    verkauft nur Tassen, du meinst Cap was vermutlich von handicap abgeleitet wird.
    Zu finden zB in der Kaiserallee, Ecke Schillerstrasse.
  • (301 Beiträge) | 24.02.2016 09:29
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Die
    kenne ich schon seit über 10 Jahre. Ungefähr 10 € für 4 Putzlappen oder so ähnlich. Wenn man denen nichts abkauft, werden sie frech.
  • (500 Beiträge) | 24.02.2016 17:28
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Seit täglich die Paketzusteller bei uns klingeln,
    weil der Nachbar ständig irgendwelchen Mist im Internet bestellt, mache ich eh nicht mehr auf. Da können sie auch nicht frech werden.

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
E-Mail:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news Business-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
 
 
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Ich akzeptiere die AGB:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Welcher Monat kommt vor dem September?: 
Anzeigen