Karlsruhe Karlsruher Fotoverein Lichtwert initiiert Projekt mit hör- und sprachbehinderten Schülern

Der Karlsruher Fotografie-Verein Lichtwert ermöglichte es im Rahmen eines Projekts sieben Achtklässlern der Erich Kästner-Schule "Studioluft zu schnuppern". Neben der Geschichte der Fotografie kamen die Schüler auch mit dem Platz hinter und vor der Kamera in Berührung. Die Erich-Kästner-Schule bildet Hörgeschädigte und Sprachbehinderte aus.

"Mit echter Begeisterung und ohne Berührungsängste haben die Kids viele Posen vor der Kamera ausprobiert und sich dabei auch nicht von der Technik abschrecken lassen", berichtet der Fotodozent Volker Wasserthal von Lichtwert.

Retuschieren leicht gemacht

Bei einem weiteren Termin in der Schule wurden die Bilder aus dem Studio mit Retuschen auf Hochglanzniveau gebracht. Mit Hilfe moderner Bildbearbeitungsprogramme wurde auch der kleinste Pickel entfernt - und aus "normalen" Jugendlichen wurden kleine Stars.

Nach den positiven Erfahrungen bei allen Beteiligten ist sich Jochen Bollhöfer, Vorsitzender des Vereins, sicher, dass weitere Projekte folgen werden. "Die Fotografie ist aus der Welt der Heranwachsenden nicht mehr wegzudenken, umso wichtiger ist es, schon früh Anleitung und Hilfestellung im Umgang mit diesem wundervollen Medium zu geben". Der in der Hoefnerburg in Karlsruhe ansässige Verein bietet Aktivitäten zur Förderung von Kunst und Volksbildung, Ausstellungen und Veranstaltungen an. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Vereins: www.lichtwert-fotografie.de

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben