5  

Karlsruhe Karlsruhe verabschiedet Carambolage: "Jeder wollte dich noch einmal sehen"

Am vergangenen Samstag war es soweit: Im Karlsruher Nachtleben geht mit der Schließung des Clubs Le Carambolage eine Ära zu Ende. Bereits in den 80er Jahren wurden in der Kaiserstraße 21 die Nächte zum Tag. Am Wochenende hieß es Abschied nehmen: "Jeder wollte dich an deinem Sterbebett nochmal sehen, sich persönlich verabschieden, einen Schluck Bier auf die Tanzfläche kippen." Ein Abschiedsbrief an einen der ältesten Clubs der Stadt.

Liebes Carambolage,

jetzt ist es soweit, es ist endgültig Schluss. Du bist am Samstag so von uns gegangen, wie du in unser Leben getreten bist: laut, verschwitzt, verraucht und brechend gefüllt. Du hast viele Nächte gekostet, doch jede davon war es wert. Du hast Menschen zusammengebracht, die zusammengehören, Du hast auch welche getrennt. Du warst ein Wohnzimmer, für viele Jahre. Anlaufstation für die Erstsemester, die sich in der Stadt noch nicht auskennen. Du warst ein sicherer Hafen.

"Dein Club liebt dich", so lautete deine Devise, doch dabei stießt Du nicht immer auf Gegenliebe. In den letzten Jahren wurdest Du in die Ecke gestellt - andere Adressen schienen attraktiver zu sein, mit ihren glatt polierten Flächen und Playlists. Techno und Cocktails, damit konntest Du noch nie viel anfangen. Sauberkeit war nie dein Fall, du warst schon immer schmutzig. Anders wollte man es nicht, doch zum Schluss, ja da ließ man Dich im Stich. Unter der Woche versteckten sich die Gäste bei den Billardtischen. Der DJ bespaßte oft nur noch sich selbst und selbst ihm wurde es bei der Musik, die sich seit 2006 kaum änderte, oft langweilig.

Club Le Carambolage

Doch jetzt in deinen letzten Wochen hast Du noch einmal deinen letzten Lebensmut zusammengenommen. Deine Tage wurden bereits an einer Strichliste abgezählt. Jeder wollte dich an deinem Sterbebett nochmal sehen, sich persönlich verabschieden, einen Schluck Bier auf die Tanzfläche kippen. Als wären all die schweren Zeiten nie gewesen, warst Du bis unter die Decke gefüllt mit Menschen. Auf einmal gab es wieder Konzerte.

Es herrschte ein letztes Mal Ausgelassenheit. Die DJs spielten Hymnen, die jeden an seinen Carambolage-Moment erinnerten. Jeder hat einen Moment, den Du in seinem Leben gestaltet hast. Dafür möchte ich mich bei Dir bedanken.

R.I.P. liebes Carambo,
Du warst ein guter Begleiter, ich muss jetzt erwachsen werden und Du gehen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!