55  

Karlsruhe Karlsruhe "in Bewegung": Das ist der neue Imagefilm der Stadt!

Die Stadt Karlsruhe arbeitet an ihrer Außenwirkung: Dabei soll auch ein neuer Imagefilm helfen - er feierte am Mittwochabend beim Neujahrsempfang der Stadt Premiere. "Innovativ, authentisch, vielfältig - das waren die Anforderungen, die der neue Imagefilm der Stadt erfüllen sollte", so Oberbürgermeister Frank Mentrup. Seine weiteren Erwartungen an das Jahr 2016, verriet das Stadtoberhaupt im Neujahrstalk im Tollhaus.

Der Film zeigt Karlsruhe als Stadt in Bewegung, die sich stetig weiterentwickelt. Fünf Protagonisten führen durch die Kapitel des Films und zeigen die Stärken der Stadt auf: Demokratie und Recht, Technologie und Wissenschaft, Kunst und Kultur sowie Lebensqualität. Es sei an der Zeit für einen neuen Imagefilm, so Mentrup am Mittwochabend im Tollhaus, der alte sei nicht mehr zeitgemäß gewesen.

Neues Selbstbewusstsein für Karlsruhe

Eine fünfköpfige Fachjury, die sich aus Vertretern der Wirtschaft und Stadtverwaltung sowie aus Karlsruher Filmschaffenden zusammensetzte, hatte sich für das Filmkonzept die Bietergemeinschaft Rosebud Productions und Fett&Zucker ausgesprochen und die Produktion fachlich begleitet. Die Projektsteuerung des Imagefilms wurde vom Stadtmarketing Karlsruhe übernommen.

Das aus dem 300. Stadtgeburtstag gewonnene Selbstbewusstsein der Fächerstadt ist im neuen Film sichtbar: Im Sommer 2015 als Kunstprojekt inszeniert, finden die Baustellen der Kombilösung "als Zeichen für den Aufbruch" ihren festen Platz im künftigen Stadtimage. Generell: Den positiven Schwung aus den KA300-Feierlichkeiten will man mit in das neue Jahr nehmen, so Mentrup beim Neujahrsempfang. Die Weiterführung der Schlosslichtspiele soll ihren Teil dazu beitragen: Für ein "spontanes Zusammenkommen" und einen Impuls für Einzelhandel und Gastronomie.

Die Finanzierung soll im Gegensatz zum vergangenen Jahr hauptsächlich über Spenden gewährleistet werden. Ein weiteres Viertel der Kosten über das Kooperationsmarketing in Zusammenarbeit mit der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig) gedeckt werden. Das restliche Viertel wird durch Einsparungen bei der Stadtmarketing GmbH finanziert.

Hat Karlsruhe ein Müllproblem?

Neben einem positiven Rückblick auf den Stadtgeburtstag gab es auch klare Worte zu unbequemeren Themen wie Sicherheit, Sauberkeit und Finanzschieflage der Stadt: Man müsse über diese Themen reden, so Mentrup. Sauberkeit im öffentlichem Raum sei keine Leistung, die allein von der öffentlichen Hand getragen werden könne. Man müsse sich den Fragen stellen, warum die Stadt zu Silvester im Müll versinke und die Verschmutzung an bestimmten Stellen im Stadtgebiet wie entlang der Südtangente und des Ostrings zunehme.

Den Wunsch nach mehr Sicherheit will man ernst nehmen - dennoch stellt der Oberbürgermeister klar: "Wir haben in Karlsruhe ein subjektives Sicherheitsproblem, keine objektiv verschlechterte Sicherheitslage." Unstrittig ist hingegen die Finanzlage der Stadt: Die Haushaltskonsolidierung wird das beherrschende Thema in der Stadtpolitik sein. Eine "große Herausforderung" laut Mentrup, denn "alles kommt auf den Prüfstand".

Applaus gab es von den rund 1.000 geladenen Gästen im Tollhaus für Mentrups klare Positionierung in der Diskussion um geschlossene Grenzen in Europa. Die Zusammenarbeit mit Frankreich, insbesondere dem Elsass, wolle man als Technologieregion Karlsruhe weiterhin stärken: Es soll ein Zeichen sein, dass man sich der Forderung nach geschlossenen Grenzen nicht anschließe. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (55)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   md47
    (834 Beiträge)

    06.02.2016 15:11
    Die ganze Welt ist im Moment in "Bewegung "
    warum dann nicht auch dieses total verschlafene Karlsruhe.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sawitzki
    (908 Beiträge)

    06.02.2016 12:12
    Finde ich gut
    Der Film sollte dazu anregen, die Stadt Karlsruhe besser kennen zu lernen.
    Ich bin der Meinung, dass der Werbefilm gelungen ist. Karlsruhe ist eine interessante und lebenswerte Stadt mit einer tollen Umgebung. Lassen wir uns das nicht kaputt machen !!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Insider
    (722 Beiträge)

    06.02.2016 13:00
    Stimmt, aber...
    mir gefällt überhaupt nicht, wie seit Jahren in KA von gewissen Seiten versucht wird mit Brachialmethoden mehr aus KA zu machen, was vorhanden ist, und das was vorhanden ist mit übertriebenen Werbemaßnahmen und Superlativen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (3690 Beiträge)

    05.02.2016 18:23
    Ein weiteres Viertel übernimmt....
    .. das Kooperationsmarketing (?) in Zusammenarbeit mit der KASIG. da die KASIG selbst keine Einnahmen hat heisst das doch im Klartext, die Briganden zahlen wieder mal den Spass. 400 Mio müssen ja eingespart werden, die dann an anderer Stelle wieder ausgegeben werden, z. B. für den Tunnel. Oder wird das Filmchen über den Bundeszuschuss finanziert ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (216 Beiträge)

    05.02.2016 15:17
    Das erste was mir Eingefallen ist
    Sind irgendwelche Antänzer die grad den Leuten das Zeug aus der Tasche ziehen. Karlsruhe "bewegt" sich. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mein-senf
    (799 Beiträge)

    05.02.2016 15:11
    nettes Filmchen
    nur
    - was hat das gekostet ?
    - wem will man das vorführen ?
    - mit welchem Zweck will man das vorführern ?
    Mal sehen was da für nette Antworten kommen grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DerGeaechtete
    (500 Beiträge)

    05.02.2016 18:30
    Gibt es das Filmchen auch auf
    Türkisch
    Arabisch
    Jugoslawisch
    Persisch
    usw.
    ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (3690 Beiträge)

    05.02.2016 18:42
    JA NICHT !!!
    Die denken dann, hier gibt's die heile Welt !! Wer bitte soll seine Horizonte erweitern? Die Gemeinderäte etwa? Und was heisst "badische Lebensart"? bei MC Donald, Pizzahut oder Starbucks?
    Und dann fehlt der Hinweis aufs Wahrzeichen, den Turmberg, da gibt's einen weiten Horizont. Also bei dem unrealistischen Machwerk steigt wirklich der Blutdruck.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Lagerfield
    (294 Beiträge)

    05.02.2016 23:13
    Werbung
    ist immer unrealistisch. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rino
    (183 Beiträge)

    05.02.2016 13:44
    Und sie bewegt sich nicht
    Vermisse in dem Filmchen ganz arg die täglichen STAUUUSSS!!
    Sobald man in KA unterwegs ist, egal ob mit Pkw, Rad, Elektrowurm oder zu Schuh, das einzge was sich da permanent nach oben bewegt ist der Blutdruck und Puls.
    Wirkt auch sehr gestellt, aber was will man von den Sesselpupsern anderes erwarten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben