Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
Karten-Ansicht: Regensburg/Karlsruhe
  • Drucken
  • Speichern
12.05.2012 08:32
 
Schrift: 

KSC in Regensburg: Polizei zieht positive Bilanz [19]

Symbolbild
Bild:Archiv

Regensburg/Karlsruhe (pol) - Eine positive Bilanz zog die Regensburger Polizei am Freitag, nach dem ersten Relegationsspiel zwischen Jahn Regensburg und dem Karlsruher SC, im Regensburger Stadion an der Prüfeninger Straße. Rund 350 Polizeikräfte aus der gesamten Oberpfalz, darunter auch Kräfte der Bayerischen Bereitschaftspolizei standen der den Einsatz leitenden Polizeiinspektion Regensburg Süd zur Verfügung. Sie alle sollten gewährleisten, dass der Wettkampf nur auf dem grünen Rasen und nicht auf den Rängen, im Umfeld des Stadions oder den Anmarschwegen stattfindet.
Anzeige

Sicherheitsdienste im Stadion und die Bundespolizei in den Eisenbahnzügen waren zudem mit im Einsatz um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Im Vorfeld des Spiels führte der starke Besucherandrang zu erheblichen Verkehrsbehinderungen die im gesamten Stadtgebiet spürbar waren. Noch vor Spielbeginn wurden außerhalb des Stadions einige pyrotechnische Gegenstände gezündet, ebenso dann auch im Stadion.

So weit kamen drei männliche Fans im Alter von 16, 23 und 25 Jahren nicht. Bei ihnen förderten die Einlasskontrollen Knallkörper zutage, sodass sie wegen Ordnungswidrigkeiten, und in einem Fall wegen eines Vergehens nach dem Sprengstoffgesetz zur Verantwortung gezogen werden. Ein 16-jähriger Jugendlicher wurde in einem so betrunkenen Zustand aufgegriffen, dass medizinische Hilfe notwendig war. Dies gilt auch für eine junge Frau die wohl auf Grund der Aufregung und der hohen Temperaturen wegen einer Kreislaufschwäche behandelt werden musste.

Unbekannte "Scherzbolde" hatten vor Spielbeginn bei einer in der Nähe des Stadion gelegenen Gaststätte versucht den Keller mit einem Gartenschlauch unter Wasser zu setzen.

Nach dem Spiel wurde ein KSC-Fan angetroffen der Nazisymbole an seiner rechten Wade eintätowiert hatte,. Er wird wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen angezeigt.

Eine Besucherin erlitt auf dem Heimweg im Bereich der Dechbettener Straße eine Kreislaufschwäche, auch sie benötigte ärztliche Hilfe.

Betrachtet man die große Zahl der Besucher so seien diese Aufgriffe/Verstöße und Begebenheiten eher marginaler Natur, wie die Regensburger Polizei resümiert.

Mehr zu: KSC Fußball Relegationsspiele Polizei



Kommentare [19]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (246 Beiträge) | 13.05.2012 06:22
    Bewerten: (0)
    hm, würde jetzt hier stehen "polizei zieht negative bilanz"
    was bei der pyro-show in RB mit ca. 40 bengalos auch öfters als ausschreitungen getitelt wird, wären hier wohl schon wieder 300 einträge mit stellenweise hasstriaden auf die eigene karlsruher fanszene!?....aber so ist ja dann auch alles gut, wie immer! grinsen
  • (1675 Beiträge) | 12.05.2012 19:09
    Bewerten: (0)
    Logisch war es friedlich,
    waren ja auch keine Schwaben oder Hessen da.
  • (9668 Beiträge) | 12.05.2012 19:17
    Bewerten: (0)
    Du hast die beiden...
    Fankameradschaften der Ostclubs vergessen.
  • (650 Beiträge) | 12.05.2012 18:41
    Bewerten: (0)
    sorry !!!!
    War das alles ???? Wie im Urlaub. Der Junge mit den*******Symbole armer Hund. Hat die Polizei wirklich keine andere Probleme??????
  • (5609 Beiträge) | 12.05.2012 18:47
    Bewerten: (0)
    hast du das Nazitum
    noch nicht kapiert oder bist genau so daneben wie die rechten Dreckbacken ??? Wer sich so was eintätowieren lässt,und offen spazieren trägt, dem gehört, wie oben jemand schrieb, das entsprechende Körperteil amputiert. Und zur Abschreckung am besten ohne Narkose.
  • (3838 Beiträge) | 12.05.2012 19:23
    Bewerten: (0)
    Und dem Künstler,
    der anderen solche Zeichen eintätowiert und dafür noch Geld
    bekommt, gehört der Laden geschlossen.
  • unbekannt
    (1115 Beiträge) | 12.05.2012 19:13
    Bewerten: (0)
    da bin ich..
    ausnahmsweise mal deiner Meinung..
  • (5609 Beiträge) | 12.05.2012 19:21
    Bewerten: (0)
    das freut mich
    jetzt aber. Du hast meinen Fussballabend gerettet. Auf gehts, BVB. Nicht dass der FCB heute Doppelpokalsieger wird und dann noch einen neuen Titel erfindet, den sonst noch keiner hatte grinsen
  • unbekannt
    (4000 Beiträge) | 12.05.2012 19:26
    Bewerten: (0)
    FCB kriegt heute so eine aufs Arrogantenmaul,
  • (5609 Beiträge) | 12.05.2012 22:08
    Bewerten: (0)
    5:2 verloren
    aber wir waren klar besser (Lahm) und wir haben in Halbzeit 1 fantastischen Fussball gespielt (Don Jupp). Noch Fragen zum Thema Arroganz und Realitätsverlust ?????? Nach diesen Aussagen gönne ich denen jetzt sogar ne Pleite gegen Chelsea. Damit sie erst recht heulen können mit ihren Weltklassespielern, von denen Dortmund leider keine hat (Uli H.)
  • (901 Beiträge) | 12.05.2012 23:15
    Bewerten: (0)
    Also
    der Pokal ist ja laut Bayern Fans unwichtig zwinkern War die Meisterschaft ja auch. Aber sobald die Bayern die mal gewinnen wirds dann wichtig. Es ist ihnen echt zu gönnen! Nach der Meisterschaft wollten sie sich im Pokal rächen. Jetzt ist nächste Woche ja soo viel wichtiger. Man kann ja auch nicht einfach einsehen, dass Dortmund zurzeit stärker ist.. grinsen
  • (502 Beiträge) | 12.05.2012 20:54
    Bewerten: (0)
    ...
  • (203 Beiträge) | 12.05.2012 14:49
    Bewerten: (0)
    Das Tragen...
    ...der Symbole ist nicht verboten...nur das ZEIGEN!
  • (9668 Beiträge) | 12.05.2012 19:15
    Bewerten: (0)
    Das zeigen...
    "anderer Sachen" ist auch verboten.
  • (9668 Beiträge) | 12.05.2012 11:18
    Bewerten: (0)
    Alles Einzelfälle...
    bestimmt haben auch ein paar irgendwo wild uriniert, wurden aber nicht erwischt. Welch Glück!
  • (6504 Beiträge) | 12.05.2012 08:51
    Bewerten: (0)
    manche sind unbelehrbar...
    "Nach dem Spiel wurde ein KSC-Fan angetroffen der Nazisymbole an seiner rechten Wade eintätowiert hatte,"

    ...ist das "entartete" Kunst?

    Warum zieht der auch seine schwarzen Springerstiefel aus!

    :-(
  • (318 Beiträge) | 12.05.2012 14:09
    Bewerten: (0)
    hoffentlich muss es richtig schmerzlich entfernt werden!
    scheiß N A Z Is !!!! gehören grad in ihre KZs gesperrt!
  • unbekannt
    (1115 Beiträge) | 12.05.2012 09:05
    Bewerten: (0)
    das tragen..
    solcher Symbole ist ja verboten - ich hoffe dem wird das jetzt mit nem Bandschleifer zwangsentfernt..
  • (3692 Beiträge) | 12.05.2012 10:46
    Bewerten: (0)
    Wegschleifen?
    Nein, amputieren, das geht schneller und belastet auch net so stark das Krankenkassensystem, hähähä.
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 
Anzeigen
V-Kalender
Noch nichts vor am Wochenende? Jetzt schnell und einfach planen mit dem neuen ka-news.de Veranstaltungskalender. Alle wichtigen Termine übersichtlich und geordnet! [Mehr..]