23  

Karlsruhe Joggerin von Räuberduo verprügelt: Karlsruher Polizei sucht nach Zeugen-Paar

Bei einem Raubversuch auf eine Joggerin am Freitagabend auf dem Karl-Wolf-Weg nahe der Günther-Klotz-Anlage bittet die Kriminalpolizei um Meldung eines hinzugekommenen Pärchens. Wie die Ermittlungen Kripo ergeben haben, war die Joggerin zwischen 20.30 Uhr und 20.45 Uhr auf dem Karl-Wolf-Weg kurz vor der Bannwaldallee unterwegs. Laut Polizeimeldung habe einer von zwei jungen Männern, die ihr bereits auf dem Hinweg aufgefallen waren, ihr befohlen zu stoppen.

Sogleich hielt sie der Mann von hinten an beiden Armen fest. Sein Komplize forderte unterdessen Geld. Allerdings führte die junge Frau kein Bargeld bei sich und bot stattdessen ihr Handy an, woran die Angreifer offenbar nicht interessiert waren. In der Folge schlug der zweite Täter dem Opfer mehrmals mit der Faust ins Gesicht.

Im selben Moment näherte sich ein noch unbekanntes Pärchen, worauf das Duo ohne Beute flüchtete. Die Tat war der Polizei erst gegen 23 Uhr bekannt geworden, nachdem die Geschädigte aufgrund ihrer erlittenen Gesichtsverletzungen von der Wohnung ihres Freundes aus einen Rettungsdienst verständigt hatte. Dies geht aus der Meldung der Polizei hervor.

Sie musste anschließend im Krankenhaus ambulant versorgt werden. Die eingeleiteten polizeilichen Fahndungsmaßnahmen seien indessen ergebnislos geblieben. Beide Täter waren etwa 20 Jahre alt, einer etwa 1,70 m groß, der andere Täter war etwa 1,80 m groß und beide trugen kurzes, schwarzes Haar. Einer trug weiße "Nike Air Max"-Schuhe und eine schwarze Bauchtasche, der Tatgenosse trug schwarze Sportschuhe. Hinweise zu den noch gesuchten Tätern sowie Zeugenmeldungen nimmt der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter ´der Telefonnummer 0721/939-5555 entgegen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (23)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   tomumanu
    (134 Beiträge)

    21.03.2016 22:30
    Spatzen
    Was muss eigentlich noch passieren seit 5 Jahren ist auch Karlsruhe ein Brennpunkt.... Gesetze Gesetzte wo und wann werden diese in Kraft setzten.
    Wer Jogger überfällt diesem Pack traue ich alles zu.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   udoh
    (1634 Beiträge)

    21.03.2016 17:53
    Bei der Täterbeschreibung fehlen einige durchaus relevante Angaben...
    Akzent? Pigmentierung?
    Fehlen diese Angaben denken doch nicht "Gutmenschen" sofort bestimmte Tätergruppen...
    Das sollte genauso vermieden werden wie unvollständige Wiedergabe der Beschreibung.
    Eine falsche Zurückhaltung bei der allen bekannten Details gesuchter Gewalttäter ist für mich eine Ohrfeige gegen das Opfer!

    Gute Besserung dem Opfer und die Härte des Gesetzes gegen die ***** Gewalttäter!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Smartraver
    (7532 Beiträge)

    22.03.2016 19:48
    Das fällt mir auch immer auf
    Wie ich neulich schon schrieb. Die Männer sind ihr sogar vorher schon aufgefallen und dann wurde Geld gefordert. Und die Personenbeschreibung und die Tatumstände sind massive Erinnerungslücken.

    Und erzählt mir jetzt ja niemand sowas wie "in der Schocksituation kann ein Blackout vorkommen" oder ähnlich wirres Zeug.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Zwerchfell
    (112 Beiträge)

    21.03.2016 17:52
    Wo bleiben die Maßnahmen
    zur Steigerung des Sicherheitsempfindens, wie es die Allianz für mehr Sicherheit fordert? Mehr Beleuchtung und Ausweitung des kommunalen Ordnungsdienstes. Dafür sollte doch Geld aufzubringen sein. Wann reagieren die Verantwortlichen eigentlich? Sobald sie selbst betroffen sind?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Beiertheimer
    (809 Beiträge)

    21.03.2016 18:49
    Also,
    der Karl-Wolf-Weg ist beleuchtet. Da man ja leider nicht genau weiss wo das Passiert ist der Rest spekulation.
    Zum Zweiten ist uns mehrmals in letzter Zeit abends (sogar wenns dunkel ist) der KOD mit dem Auto begegnet.
    Also was schliessen wir daraus? Na;......

    Licht und KOD bringen nichts.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Liessl
    (262 Beiträge)

    21.03.2016 17:41
    Gute Besserung an das Opfer!!
    und ein klitzekleiner Tip an die Täter und solche, die´s werden wollen

    WAS GLAUBT IHR, TRAGEN JOGGER IHRE MILLIONEN IN DEN VERSCHWITZTEN KLAMOTTEN MIT SICH???
    N E I N
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runner
    (312 Beiträge)

    21.03.2016 16:51
    Was heißt hier
    Zitat von ka-news auf dem Karl-Wolf-Weg kurz vor der Bannwaldallee
    ?
    Da diese beiden Straßen/Wege parallel zueinander verlaufen kann diese Ortsangabe so nicht stimmen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runner
    (312 Beiträge)

    21.03.2016 16:57
    Die gesuchten
    +++ Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
    Bewerten:  Bewertung nicht erlaubt da Post gesperrt melden antworten
  •   MeinlieberScholli
    (91 Beiträge)

    21.03.2016 20:39
    ju heff tu luk
    nierbei se rock strieet. Seer ju will feind sem.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (2488 Beiträge)

    21.03.2016 15:50
    Wo ist die Polizei?
    sowas passiert in Karlsruhe andauernd und immer wieder ist es die gleiche "Kundschaft"
    Wann passiert mal was dagegen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben