5  

Fulda Hungriger Serien-Einbrecher dank DNA-Spuren überführt

Seine Eigenart, an den Tatorten zu essen und zu trinken, ist einem mutmaßlichen Serien-Einbrecher zum Verhängnis geworden. Durch gesicherte DNA-Spuren an angebissenen Würstchen oder angebrochenen Getränkeflaschen konnten Ermittler den mutmaßlichem

Täter identifizieren und höchstwahrscheinlich überführen. Der Mann soll im Sommer 2014 Dutzende von Einbrüchen in Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg begangen haben. Bereits Mitte November sei die Festnahme des 45-Jährigen in Montabaur gelungen, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag in Fulda.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!