8  

Karlsruhe Hilfsangebot für Bedürftige: 3. Karlsruher Vesperkirche bittet zu Tisch

Wie das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche in Karlsruhe in einer Pressemitteilung bekanntgibt, ist am vergangenen Sonntag mit einem bunten Gottesdienst zur Eröffnung, die 3. Karlsruher Vesperkirche gestartet. Vier Wochen lang sind nun wieder Männer, Frauen und Kinder eingeladen, zwischen 11 und 16 Uhr in der Johanniskirche in der Karlsruher Südstadt zum günstigen Mittagstisch zusammenzukommen, gemeinsam zu essen, zu spielen, zu basteln, Kaffee zu trinken und Andacht zu feiern. Kostenlose Arztsprechstunden für Tiere, Friseurbesuche und Sozialberatung gehören ebenfalls zum Angebot der Vesperkirche, so die Diakonie.

Pfarrerin Lara Pflaumbaum von der Johannis-Paulus-Gemeinde, Pfarrer Wolfgang Stoll, Direktor Diakonisches Werk Karlsruhe, und Dekan Dr. Thomas Schalla verwiesen auf die zunehmende Bedeutung eines solchen Hilfsangebotes für Bedürftige ebenso wie auf die dadurch sichtbar werdende soziale Verantwortung der gut Situierten.

Die Vesperkirche sei ein gut sichtbarer Appell an die Gesellschaft, betonte auch Dr. Frank Mentrup, Karlsruher Oberbürgermeister und Schirmherr der Vesperkirche. Im Anschluss an den Eröffnungsgottesdienst wurde das erste warme Mittagessen serviert: 400 Portionen Paprikagulasch mit Salzkartoffeln.

Die 3. Karlsruher Vesperkirche endet am Sonntag, den 7. Februar.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Zyniker
    (498 Beiträge)

    17.01.2016 09:20
    Es ist seine Schande für diesen Staat,
    dass die eigenen bedürftigen Bürger auf kirchliche Almosen angewiesen sind, während für Fremde beliebige Mengen an staatlichen Finanzen locker gemacht werden.

    Und noch was, ihr KA Regierenden:
    Wo sind die kostenlosen KV-Tickets dür diese Menschen?
    Eure Haltung dazu: Brauchen die nicht! Sind ja das eigene Pack! Sollen zahlen, wenn sie fahren wollen!

    Ihr alle gehört bei den nächsten Wahlen abgesetzt und in die politische Wüste geschickt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zahlenbeutler
    (977 Beiträge)

    17.01.2016 10:12
    Schande
    es ist eine Schande, dass allles von den politisch Verantwortlichen getan wird, dass z.B. die Reichen immer noch reicher werden.
    Es ist eine Schande, dass Konzerne, wie Amazon so gut wie keine Steuern zahlen und ihre Mitarbeiter für einen Minilohn ausquetschen.
    Aber die AfD wird es schon richten, ausgerechnet die, die für den jeder seines eigenen Glücks Schmied ist und die sogenannten "Looser" der Gesellschaft nur als Stimmenvieh für die anstehenden Wahlen nutzen wollen.
    Dann wird Kohle gemacht für die Parteibosse, sie haben ja mit ihren Goldgeschäften schon angefangen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   hetzerfield
    (104 Beiträge)

    17.01.2016 03:41
    Die
    'Schutzsuchenden' kriegen es für umme.

    Es läuft was falsch im Staate.

    *kotz*
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   M.S.
    (183 Beiträge)

    16.01.2016 23:24
    leider
    ist das wirklich eine viel zu kurze Aktion.
    Und wie vorher schon einmal diskutiert von den Kosten und der Leistung betriebswirtschaftlich nicht nachvollziehbar.
    Und wenn ich jetzt was vom "günstigen Mittagstisch" lese, also die Bedürftigen auch noch bezahlen sollen, sehe ich nur noch Fragezeichen die größer sind als jedes "Karlsruhe, viel vor, nix dahinter" Schild !
    Und wenn der Herr Dr. sich auch noch hervorspielt, naja, lassen wir das, hat halt alles sein Geschmäckle...
    Für tausende Flüchtlinge die durch Karlsruhe ziehen wird sich der Arsch aufgerissen, die paar Hundert Karlsruher bekommen "immerhin" einen "günstigen Mittagstisch".
    Bei aller Ehre für alle Religionen, Nationalitäten und Beweggründe, dafür ist Geld da aber einen Bruchteil um die Obdachlosigkeit zu eliminieren bekommen wir nicht zusammen ?
    Dann haben unsere Herren und Damen Oberen absolut versagt und sollten sofort abtreten !!!
    Die nächsten Wahlen (die leider zu weit entfernt sind) werden es zwigen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   freigeist
    (371 Beiträge)

    17.01.2016 09:49
    dieser Ausführung
    ist nichts hinzu zu fügen.Genau so isses.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka-lex
    (1478 Beiträge)

    16.01.2016 21:11
    Das ist kein Hilfsangebot.
    Ist vielleicht gut gemeint, aber Hilfe die ab 7. Februar beendet ist ist keine.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   axel1961
    (218 Beiträge)

    17.01.2016 19:35
    frag mal
    die Leute, die das Angeboz der Vesperkirche in Anspruch nehmen, ob die auch meinen, dass es keine Hilfe sei.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka-lex
    (1478 Beiträge)

    17.01.2016 20:39
    Die brauch ich nicht zu fragen.
    Ich bin selbst obdachlos und weiß, wovon ich rede!

    Und bevor einer kommt von wegen "Internet hat er aber": Ja, ich habe Internet - vom Essen abgespart.
    Die Vesperkirche werde ich aber nie besuchen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben