8  

Karlsruhe Fußgänger kontra Radfahrer: Zwei verletzte Personen nach Unfall

Nach einem Verkehrsunfall am Mittwochmittag in Karlsruhe mussten zwei Personen in Krankenhäuser eingeliefert werden. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei ging eine 79-jährige Fußgängerin gegen 12 Uhr auf dem Gehweg entlang des Pfeilerwegs.

Als sie in Höhe der Hausnummer 12B die Fahrbahn überqueren wollte, stieß sie dort mit einem auf der Gefällstrecke fahrenden 74-jährigen Radfahrer. Das geht aus einer Polizeimeldung hervor. Beide Beteiligten stürzten zu Boden und verletzten sich schwer. Der Radfahrer trug zum Unfallzeitpunkt keinen Helm. Zwei hinzugerufene Rettungswagenbesatzungen versorgen die Verletzten und brachten sie in Krankenhäuser.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Sagsoifach
    (22 Beiträge)

    04.02.2016 18:10
    Das war bestimmt..
    ... ein Asylant. Den Radfahrer meine ich. Das sieht man schon daran, dass er keinen Helm trug.
    Wahrscheinlich ein Wirtschaftsflüchtling, sonst wäre er zu Fuß gegangen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DerGeaechtete
    (500 Beiträge)

    04.02.2016 18:53
    Deshalb hatte er es auch so eilig.
    Weil er auf der Flucht war...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schildkroete
    (512 Beiträge)

    04.02.2016 14:41
    Klingel und Bremse
    am Fahrrad intakt ? Und Oma dachte wohl, dass sie allein unterwegs ist.
    Gugge Oma, gugge die Radler sind moischdens schneller.
    Trotzdem, den Verletzten gute Besserung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (8795 Beiträge)

    04.02.2016 14:14
    !
    Zitat von Beide Beteiligten stürzten zu Boden und verletzten sich schwer. Der Radfahrer trug zum Unfallzeitpunkt keinen Helm.
    Da nicht erwähnt wird, dass die Fußgängerin auch keinen Helm trug, muss man wohl davon ausgehen, dass sie einen trug, er aber offensichtlich nix nützte ... Oder wie soll man den zweiten Satz verstehen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsrator
    (2710 Beiträge)

    04.02.2016 17:12
    Und ...
    ... angeschnallt war sie wahrscheinlich auch nicht - die Fußgängerin.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Avatar
    (997 Beiträge)

    04.02.2016 17:52
    Wird immer schlimmer
    Unangeschnallt über die Strasse gehen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Avatar
    (997 Beiträge)

    04.02.2016 15:31
    Ist doch ganz einfach
    Mit Helm wäre der Radfahrer nicht gestürzt. 😀😀
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   rosi
    (273 Beiträge)

    04.02.2016 14:24
    das
    dachte ich auch sofort
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben