Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
24°/ 15°
Karten-Ansicht: Karlsruhe
  • Drucken
  • Speichern
22.02.2016 17:05
 
Schrift: 

Falscher Sparkassen-Mitarbeiter: Betrüger haut Karlsruher Senior übers Ohr [3]

(Symbolbild)
Bild:Patrick Seeger

Karlsruhe (pol/mn) - Ein bislang unbekannter Mann hat einen Senior am Freitag übers Ohr gehauen. Er klingelte bei dem in der Karlsruher Oststadt wohnhaften Rentner und gab sich als Mitarbeiter der Sparkasse aus. Mit einem Trick luchste er dem Rentner 1.000 Euro ab. Das berichtet das Polizeipräsidium Karlsruhe in einer Pressemitteilung und gibt Tipps, wie man verhindert, Opfer eines solchen Betrügers zu werden.
Anzeige

Der Täter, der sich bei einem Karlsruher Rentner als Mitarbeiter der Sparkasse ausgab, täuschte vor, ihm nachträglich zum 90. Geburtstag Glückwünsche überbringen zu wollen. In diesem Gespräch brachte der angebliche Sparkassenmitarbeiter vor, es sei viel Falschgeld im Umlauf und er wolle deshalb die Bargeldbestände des Seniors überprüfen. Unter dem Vorwand, sich das Geld genauer anschauen zu wollen, machte sich der Betrüger mit über 1.000 Euro davon. Er wird wie folgt beschrieben: circa 50 Jahre alt, 1,80 Meter groß, gepflegt, kurzes, braunes, glattes Haar, sprach hochdeutsch und war bekleidet mit einem Anzug und Krawatte.  

Das rät die Polizei

  • Lassen Sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung.
  • Lassen Sie sich Ausweise zeigen.
  • Fragen Sie bei der Behörde/Sparkasse nach.
  • Händigen Sie Fremden kein Bargeld aus.
Werde ka-Reporter!

Mehr zu: Karlsruhe Sparkasse Betrug Geld Haustür Senior



Kommentare [3]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (688 Beiträge) | 23.02.2016 12:54
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Hochdeutsch
    Jetzt sprechen diese Asylbewerber schon hochdeutsch und haben ein gepflegtes Äußeres. Da muss die AfD aber was dagegen tun.
  • (512 Beiträge) | 22.02.2016 18:07
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Unglaublich,
    wie dreist diese Verbrecher alte Menschen abzocken. Die sind sich
    für nichts zu schade, haben überhaupt kein Schamgefühl. Pfui.
  • (119 Beiträge) | 22.02.2016 17:28
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Oh Gott,
    hoffentlich werd' ich nicht genauso naiv im Alter. Der arme Mann; hoffentlich hat er noch Reserven und dies war nicht die Monatsrente traurig
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news Business-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Weihnachten ist in welchem Monat?: 
Anzeigen