19  

Karlsruhe Erste Demo in 2016: "Widerstand Karlsruhe" ruft wieder zu Kundgebung auf

Die Demos gehen in eine neue Runde: Am Dienstag hat der Veranstalter von "Widerstand Karlsruhe" - ehemals "Kargida" - beim Ordnungs- und Bürgeramt (OA) um 18.30 Uhr auf dem Stephanplatz eine Kundgebung mit anschließendem Demonstrationszug angemeldet. Gegenveranstaltungen sind beim OA ebenfalls angemeldet. In einer Pressemitteilung verrät die Stadt, worauf sich Anwohner einstellen müssen.

Die Demonstrationen machen nach Aussage der Stadt Sperrungen von Straßenabschnitten notwendig. Betroffen seien der Platz hinter der Postgalerie und das Areal zwischen Amalien-, Wald-, Sophien- und Leopoldstraße sowie der Kaiserplatz. Mit Verkehrsbeeinträchtigungen in den betroffenen Bereichen ist laut OA ab 19 Uhr zu rechnen. Hinweisschilder würden frühzeitig aufgestellt.

Der Auto- und ÖPNV-Verkehr im Bereich Karlstraße wird planmäßig aufrechterhalten. Anwohner sowie Geschäftsleute sollten sich rechtzeitig auf Einschränkungen vorbereiten., heißt es in der Pressemitteilung. OA und Polizei bitten dafür um Verständnis. Für spezielle Rückfragen steht das Servicecenter von Stadt- und Landkreis Karlsruhe telefonisch unter der Behördennummer 115 zur Verfügung.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (19)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!