Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
Karten-Ansicht: Karlsruhe
  • Drucken
  • Speichern
29.01.2012 18:07
 
Schrift: 

Erneut Karlsruher auf offener Straße überfallen [121]

Symbolbild
Bild:Archiv

Karlsruhe (pol) - Opfer eines Raubes wurde nach Angaben der Polizei ein 24-jähriger Mann aus Karlsruhe am Sonntag, 29. Januar, gegen 5 Uhr, in der Baumeister-/ Ecke Wilhelmstraße. Der Geschädigte befand sich auf dem Heimweg, als er von drei jungen Männern angesprochen wurde.
Anzeige

Während einer der Drei seinen Geldbeutel forderte schlug ein anderer direkt auf ihn ein, so dass er zu Boden ging. Dort wurde weiter auf ihn eingeschlagen und -getreten. Schließlich ließen die drei Täter mit den Worten "Liegen bleiben, sonst gibt’s noch mehr" von ihm ab und entfernten sich in unbekannte Richtung.

Trotz seiner Hilferufe, reagierten sich in der Nähe aufhaltende Personen nicht. Ein unbekannter ausländischer Mitbürger leistete ihm schließlich Hilfe und brachte den Geschädigten in seine Wohnung. Von dort wurde dann die Polizei verständigt.

Der Geschädigte erlitt nur leichte Verletzungen, wurde aber zur Beobachtung stationär im Krankenhaus aufgenommen. Ihm  fehlen fünf Euro, wobei er nicht sagen kann wie ihm diese bei der Tat abhanden kamen.

Täterbeschreibung

Drei männliche Täter, 18 bis 25 Jahre alt, etwa 175 Zentimeter groß. Einer trug eine Mütze, ein anderer eine schwarze Jacke mit gelb-schwarzem Muster an den Schultern. Zeugen der Tat, vor allem auch der Ersthelfer, werden gebeten sich beim Kriminaldauerdienst unter Telefon 0721 9395555 zu melden.

Mehr zu: Polizei Überfall Raub

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:

Jagd hautnah: ka-news begleitet Karlsruher Schwarzkittel-Schützen [6]


Jagd Reportage 2014


Kommentare [121]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • unbekannt
    (8066 Beiträge) | 30.01.2012 19:36
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Eigentlich wäre das Miteinander viel einfacher wenn sich Rechtsstaat und Pflichtstaat ergänzen würden. Es kann nicht sein das es Straftäter gibt die die deutsche Verfassung ( das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit ANDERER , z.B.) nicht anerkennen, sich aber vehement auf ihre eigenen Rechte berufen.

    Das Leben und leben lassen könnte so einfach sein....
  • unbekannt
    (4000 Beiträge) | 30.01.2012 20:21
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    ... wenn manche Boulevard-Journalismus und Realität
  • (3738 Beiträge) | 30.01.2012 18:53
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Unsägliches Gutmenschengelaber, ...
    was man hier teilweise von diesen Sozialromantikern lesen muß.

    Ich finde es übrigens klasse, daß Politiker der Linkspartei (eigentlich PDS = Partei Deutscher Stalinisten) vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Aber das war nur eine Bemerkung am Rande.

    N.a.z.i.s und Stalinisten, ab in die Asse zum Aufräumen, aber ohne Schutzanzug, hähähähähä.
  • (1130 Beiträge) | 30.01.2012 12:10
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Warst ja auch nicht du gemeint
    der Kommentar wurde mittlerweile gelöscht
  • (569 Beiträge) | 30.01.2012 12:07
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    diese leute
    gehören in ein straflager und jeden tag sowas von verdroschen bis sie nicht mehr wissen wie sie heißen...

    und das ist egal ob migrant oder deutscher... jeder straftäter gehört massiv bestraft - und nicht mit tv im trockenen knast bei 3 gang menue und 2 wochen karibik resozialisierung...

    steinbruch, wasser und brot, 3 qm ohne heizung, kein fenster so MUSS ein knast aussehen...
  • unbekannt
    (6808 Beiträge) | 30.01.2012 19:17
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    das hat nichts
    mit dem Rechtsstaat zu tun, in dem ich lebe. Wenn Ihnen das gefällt - suchen Sie sich doch einen Staat, in dem es so zugeht. Iran, Syrien Russland...
  • (1130 Beiträge) | 30.01.2012 21:41
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    @joergrupp
    Phiha ist sowieso nicht ernst zunehmen. Gedanklich lebt er anscheinend in der Steinzeit.
  • unbekannt
    (11392 Beiträge) | 30.01.2012 19:33
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Braucht er doch garnicht
    Wenn sich die Deutsche Justiz weiter so einlullen läßt haben wir hier bald innenpolitischen Iran. Koranrichterinnen aus Köln und der Rheinländer Salafist leisten ja schonmal gute Dienste zumindest mal die Rheinschiene in NRW an den neuen Zeitgeist anzupassen. Und sie bekommen sogar noch Rückendeckung von diversen Gruppierungen...
  • unbekannt
    (6808 Beiträge) | 30.01.2012 19:36
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    aha
    und das belegt sich wie?
    Achso, brauchen Sie nicht, Sie haben ja Ihre Erfahrungen.
  • unbekannt
    (11392 Beiträge) | 30.01.2012 21:58
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Nein
    Da muß ich Ihnen widersprechen, mit Schariarichtern hatte ich noch keine persönlichen Erfahrungen zwinkern

    Aber: Es gibt ja auch Nachrichten

    Und hier können Sie nachlesen, was in unserem nördlichen Nachbarland so los ist - einem Land, das ich wie an anderer Stelle geschrieben unserem Kulturkreis sehr ähnlich ist.
  • unbekannt
    (11392 Beiträge) | 30.01.2012 22:02
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Eine einfache...
    ...google-Suche hätte es im Übrigen auch zutage gebracht...
  • (1421 Beiträge) | 30.01.2012 11:07
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    pfefferspray
    gibts ab 5 euro bei einschlägigen versandhäusern und sicher auch in der karlsruher innenstadt. ich hab sowas selbst als mann immer dabei. ist zwar auch keine garantie aber gegen 3 leute hat man so immerhin den hauch einer chance sich luft zu verschaffen.
  • unbekannt
    (11392 Beiträge) | 30.01.2012 11:11
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Achtung
    Wenn Sie so einem***********das Geben was er verdient hätte, haben Sie noch eine Anzeige wegen Körperverletzung am Hals. Kuschelanwälte konstruieren daraus dann eine rechtsradikale Hatz gegen Ausländer, einer der Räuber wird dann gesehen haben wie Sie die rechte Hand gehoben haben oder sonstwas...
    Dabei hat er Sie doch nur ganz höflich nach einer Kippe gefragt...
  • (1421 Beiträge) | 30.01.2012 15:30
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    nicht ganz richtig
    in deutschland wurde bei pefferspray-einsätzen in notwehrsituationen noch niemand bestraft. und lieber bezahle ich paar hundert euro als im krankenhaus zu liegen. im übrigen wird sich der täter sich nicht freiwillig zur polizei begeben und jemand anzeigen, der den angriff abgewehrt hat. im normalfall flüchtet man ja auch nach dem einsatz von pfefferspray. da bin ich ganz unbesorgt
  • (3052 Beiträge) | 30.01.2012 07:45
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Nur nebenher..
    hier der Link zum Polizeibericht --> da steht im unterschied zu ka-news bei der Täterbeschreibung :"evtl. türkischer Herkunft"

    So mancher gebürtige Deutsche, ob Türkisch oder Alien, hat einfach zu wenig Schulbildung um auch nur zu ansatzweise verstehen was eine schwere Straftat ist.

    Anstatt sich über solche Armleuchter aufzuregen sollte man überlegen wie wir die Vermehrung solcher "Minderheiten" in eine positive Zukunft leiten.
  • unbekannt
    (11392 Beiträge) | 30.01.2012 08:10
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Schulbildung
    Sind wir soweit daß man in der Schule lernen muß, daß:

    - sich Raubüberfälle nicht gehören
    - man nicht Leute grundlos zusammenschlägt
    - sie nicht noch auf dem Boden liegend tritt?
    - Fünf Euro Fuffzich kein Grund sind jemanden mit ner Pistole zu bedrohen?

    ...

    Aber neeein, mit kulturellen Unterschieden hat das ja garnichts zu tun! Das geht nur über nachhaltige Bestrafung! Eltern am besten gleich mit in die Haftung nehmen wenn die Sprößlinge minderjährig sind! Nur das zieht, denn denen geht "Familienehre" über alles...

    Wir können aber auch ein Schulfach einführen "Du darfst nicht rauben, morden, totschlagen" wo dann ausgediente Kuschelrichter mit den Kiddies Mandalas malen oder sonstwas...
  • unbekannt
    (11392 Beiträge) | 30.01.2012 08:16
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Außerdem
    Müßte es langsam der letzte Depp raffen (auch der wo zu den 20 % gehört die nicht wissen wo Auschwitz ist), daß Multikulti NICHT mit Kulturen funktionieren kann, die unserer nordisch-mitteleuropäisch geprägten Kultur entgegenstehen.

    Das fängt schon damit an, wenn eine Minderheit - und da weiß jeder daß damit nicht die Friesen gemeint sind - in einem überproportional großen Anteil die Problemfälle stellt und sich dann noch beschwert, von den bösen Deutschen "diskriminiert" zu werden...

    Wir können ja bald wetten abschließen in welcher Straße es als nächstes kracht...
  • unbekannt
    (6808 Beiträge) | 30.01.2012 10:04
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    was bitte ist
    denn eine "nordisch-mitteleuropäische" Kultur?
  • unbekannt
    (11392 Beiträge) | 30.01.2012 10:54
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Die ist..
    ...nördlich der mediterranen/südländischen Kultur und westlich der slawischen/osteuropäischen Kultur...
  • unbekannt
    (6808 Beiträge) | 30.01.2012 11:08
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    ich fragte nicht
    wo, sondern wollte das bitte etwas näher "inhaltlich" beschrieben haben.

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 
Anzeigen
V-Kalender
Noch nichts vor am Wochenende? Jetzt schnell und einfach planen mit dem neuen ka-news.de Veranstaltungskalender. Alle wichtigen Termine übersichtlich und geordnet! [Mehr..]