121  

Karlsruhe Erneut Karlsruher auf offener Straße überfallen

Opfer eines Raubes wurde nach Angaben der Polizei ein 24-jähriger Mann aus Karlsruhe am Sonntag, 29. Januar, gegen 5 Uhr, in der Baumeister-/ Ecke Wilhelmstraße. Der Geschädigte befand sich auf dem Heimweg, als er von drei jungen Männern angesprochen wurde.

Während einer der Drei seinen Geldbeutel forderte schlug ein anderer direkt auf ihn ein, so dass er zu Boden ging. Dort wurde weiter auf ihn eingeschlagen und -getreten. Schließlich ließen die drei Täter mit den Worten "Liegen bleiben, sonst gibt’s noch mehr" von ihm ab und entfernten sich in unbekannte Richtung.

Trotz seiner Hilferufe, reagierten sich in der Nähe aufhaltende Personen nicht. Ein unbekannter ausländischer Mitbürger leistete ihm schließlich Hilfe und brachte den Geschädigten in seine Wohnung. Von dort wurde dann die Polizei verständigt.

Der Geschädigte erlitt nur leichte Verletzungen, wurde aber zur Beobachtung stationär im Krankenhaus aufgenommen. Ihm  fehlen fünf Euro, wobei er nicht sagen kann wie ihm diese bei der Tat abhanden kamen.

Täterbeschreibung

Drei männliche Täter, 18 bis 25 Jahre alt, etwa 175 Zentimeter groß. Einer trug eine Mütze, ein anderer eine schwarze Jacke mit gelb-schwarzem Muster an den Schultern. Zeugen der Tat, vor allem auch der Ersthelfer, werden gebeten sich beim Kriminaldauerdienst unter Telefon 0721 9395555 zu melden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (121)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • 0
    unbekannt
    (6808 Beiträge)

    30.01.2012 12:17
    Sie scheinen
    nicht allzuviel von Statistiken zu verstehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    30.01.2012 12:26
    Stimmt
    Dann irren wohl 299.950 Karlsruher - die restlichen 50 Stück sind Räuber, Handtaschenräuber etc...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   phiha1612
    (587 Beiträge)

    30.01.2012 13:29
    @joergrupp
    zumindest soviel, dass ich an zahlen meine aussage belegen kann...

    sie hingegen faseln hier so einen feuchten sabrich das ist unglaublich...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (6808 Beiträge)

    30.01.2012 13:47
    kann ja sein
    dass die isolierte Betrachtung dieser Zahlen das hergibt. Nur, Sie kommen nicht umhin, ein paar Zahlen in Bezug zu setzen:
    wie hoch ist die Anzeigehäufigkeit bei sochen Straftaten im Vergleich zu anderen?
    WIe hoch ist die Anzeigehäufigkeit in Bezug auf Ausländer und Deutsche (also, wer wird eher angezeigt und wer nicht?)
    In welchem Umfeld finden die Straftaten statt?
    Handelt es sich bei den Straftätern um hier lebende Migranten oder nicht?
    Wie alt sind die Straftäter? Welches Geschlcht haben sie?
    usw-. usf.
    Jeder Experte sagt dasselbe: außer im engen Feld der jugendlichen, männlichen Straftäter findet sich kein Überhang von Migranten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    30.01.2012 14:36
    Genau!
    >> WIe hoch ist die Anzeigehäufigkeit in Bezug auf Ausländer und Deutsche

    Wenigstens geben Sie zu, daß die Zahlen nicht unbedingt der Realität entsprechen. Aber: Die Anzeigehäufigkeit dürfte ohnehin nur halb so hoch sein, egal bei was, und egal ob In- oder Ausländer...

    Pöbeln und dumm anmachen sind jetzt keine direkten Straftaten, aber lassen eben auch nicht den Eindruck zu, daß es sich um eine schöne Wohngegend handelt.

    Ich hab ja schonmal im anderen Fred geschrieben, würde ich jede Belästigung anzeigen, ich müßte dreimal in der Woche aufs Polizeirevier rennen und das wäre mir und vermutich den meisten anderen auch zu blöd... da eh nichts dabei rauskommt... Das heißt aber nicht, daß deswegen Friede-Freude-Eierkuchen ist...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    30.01.2012 11:37
    Vielleicht kriegen Sie mal den Transfer hin...
    Daß hier die letzten Monate verstärkt Raubüberfälle stattfinden. Daß hier mittlerweile Omas zusammengedroschen werden, Leute mit Knarren durch Mühlburg latschen und anderen wegen fünf Euro einen Schock versetzen, Handys für 100 Euro ein Grund sind jemanden halbtot zu schlagen, manchmal auch schon chronische Langeweile dafür ausreicht...
    Wir reden hier von RAUBÜBERFÄLLEN und nicht von Bananendiebstahl im Aldi oder schwarfahren mit KVV... Und sowas ist durch nichts zu rechtfertigen! Auch "kulturelle Sensibilität" ist da unangebracht!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (6808 Beiträge)

    30.01.2012 12:22
    und
    was hat das damit zu tun?
    Hier werden Babys von Balkonen geschmissen, Ehefrauen erschossen, Ehemänner erstochen, Amok gelaufen, Häuser angezündet, Kinder vergewaltigt, Kinder zu Tode geprügelt, ....und bei diesen Taten lese ich meist von Deutschen. Oft genug ohne Migrationshintergrund.
    WEnn SIE mal auf die Reihe bekämen, dass es ein paar Zusammenhänge gibt, die über Gruppenzugehörigkeit hinausgeht, dann wären wir einen großen Schritt weiter. Der Punkt ist: lebten im Märchenring und in den Bellenäckern die selben Menschen (mit den jeweils der Gegend entsprechenden gesellschaftl. Status), wäre die Wahrscheinlichkeit, dass sie straffällig würden, ähnlich unterschiedlich. Es hängt nicht an der Zugehörigkeit zur Nationalität oder Kulturkreis, sondern an anderen Dingen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    30.01.2012 12:30
    ...
    >> Hier werden Babys von Balkonen geschmissen

    In dem Artikel gehts aber um einen Überfall auf offener Straße. Wenn ein Baby-vom-Balkon-Artikel kommt, gebe ich dort auch meinen Senf dazu...

    >> Es hängt nicht an der Zugehörigkeit zur Nationalität oder Kulturkreis

    Nationalität nicht, aber der Kulturkreis spielt sehr wohl eine Rolle - eine Türkin und eine Deutsche werden sich immer anders entwickeln, selbt wenn man beiden im Monat 500 Euro überweist, beide eine drei-Zimmer-Wohnung haben, die Türkin wird sich nicht ohne größere Probleme aussuchen können wen sie heiratet... und zwar signifikant häufig!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (1027 Beiträge)

    30.01.2012 11:34
    Höhö
    wer lebt denn in den Bellenäcker - Ausländer, Zigeuner und ein paar Deutsche ......
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    30.01.2012 11:51
    Mensch!
    >> Ausländer, Zigeuner und ein paar Deutsche ......

    Das heißt korrekt Ausländer_innen, Sinti und Roma und ein paar Menschen ohne Migrationshintergrund!

    Ist doch garnicht so schwer...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 .... 4 5 6 7 8 .... 12 13 (13 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben