Karlsruhe Durlacher SPD erfreut: Dornwaldsiedlung soll verkehrsberuhigter werden

Im Herbst 2015 hatte die SPD-Fraktion im Durlacher Ortschaftsrat den Antrag gestellt, angesichts der zu erwartenden Verkehrszunahme durch die dm-Ansiedlung in der Johann-Strauß-Straße verkehrsberuhigende Maßnahmen vorzusehen. Über die Details konnten sich die Ortschaftsräte nun informieren.

"Wir sind mit der Ausarbeitung der Stadtverwaltung hochzufrieden. Hier wurde vorbildliche Arbeit geleistet" freut sich SPD-Fraktionsvorsitzender Jan-Dirk Rausch über die Planung, die unter anderem die Verengung der Fahrbahn, eine Verbreiterung und verbesserte Führung des Gehwegs, eine Baumreihe auf Höhe der Lortzingstraße und einen veränderten Straßenbelag vorsieht.

Ziel der SPD, an deren Antrag auch Stadtrat David Hermanns und Ortschaftsrätin Iris Holstein mitgewirkt hatten, bleibe es aber gleichwohl, den Verkehr direkt über die Durlacher Allee abzuwickeln und somit von der Dornwaldsiedlung fernzuhalten. Das geht aus einer Pressemeldung hervor. Beide Planungen - Verkehrsberuhigung und Anbindung über die Durlacher Allee - müssten nun auch zügig verwirklicht werden, forderte der Fraktionsvorsitzende.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!