Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
28°/ 20°
Karten-Ansicht: Karlsruhe
  • Drucken
  • Speichern
19.03.2016 06:14
 
Schrift: 

Drei Personen bei missglücktem Überholversuch auf A5 schwer verletzt [27]

(Symbolbild)
Bild:Friso Gentsch/Archiv

Karlsruhe (pol/myh) - Am Freitag gegen 21 Uhr befuhr eine 20-jährige Frau aus dem Allgäu mit einem Opel Corsa die A5, zwischen den Anschlussstellen Karlsruhe-Süd und Rastatt-Nord, in Fahrtrichtung Basel auf dem mittleren Fahrstreifen. Von hinten näherte sich mit hoher Geschwindigkeit eine 23-jährige Frau mit ihrem Audi A5. Sie wollte den Opel überholen, konnte jedoch wegen eines anderen Autos auf dem linken Fahrstreifen nicht die Spur wechseln.
Anzeige

Wie aus einer Pressemitteilung der Polizei hervorgeht, prallte die Audifahrerin, trotz eines Ausweichversuches, nahezu ungebremst, auf den Opel und schleuderte nach links in die Mittelschutzplanken. Der Opel kam durch den Aufprall ebenfalls ins Schleudern, schleudert gegen die Mittelschutzplanken und danach quer über alle drei Fahrstreifen. Er blieb total beschädigt, entgegen der Fahrtrichtung, auf dem Seitenstreifen stehen.

Die Opel-Fahrerin wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Die 43-jährige Beifahrerin, ein 40-jähriger Mitfahrer und ein 9-jähriges Kind wurden schwer verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst der mit vier Fahrzeugen und sieben Mann an der Unfallstelle im Einsatz war versorgt.

Am Audi entstand ein Totalschaden in Höhe von 60.000 Euro, am Opel in Höhe von 8.000 Euro. Die Autobahn musste während der Rettungsarbeiten und zur Reinigung der Fahrbahn bis Mitternacht voll gesperrt werden. Während dieser Zeit wurde der Verkehr über den Parkplatz Silbergrund geleitet. Es bildete sich ein Rückstau von bis zu fünf Kilometern.

 

Werde ka-Reporter!

Mehr zu: Unfall A5

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:

Mann schießt eigene Tochter an: Ehedrama führt zu Polizeieinsatz [16]


Schusswaffe, Überfall


Kommentare [31]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (71 Beiträge) | 20.03.2016 08:02
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    In Saudi-Arabien
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere AGB und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  • (854 Beiträge) | 20.03.2016 16:51
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Schon seltsam
    dass der Fahrer des Porsche, der gestern auf den LKW geknallt ist, ein Mann ist. Wie konnte ihm das nur passieren???
  • (71 Beiträge) | 20.03.2016 18:11
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Vielleicht
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere AGB und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  • (854 Beiträge) | 19.03.2016 11:04
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Es müssen härtere Strafen
    für die Unfallverursacher, die zu dicht auffahren, die bei Rot über die Strasse fahren ((so wie gestern als zwei Menschen wegen eines Rotfahrers schwer verletzt wurden, darunter ein kleiner Junge), die andere dermassen nötigen , dass sie einen Unfall verursachen (damit meine ich auch die Mittelspurvorsichhinschleicher, die auf keinen Fall mal rechts rüber fahren, egal wie frei alles ist), usw. Eingeführt und dann auch durchgeführt werden. Wenn der Lappen zwei Monate weg ist von der Audifahrerin ist das keine Ermunterung künftig anständig zu fahren. Sorry aber wer in ein Auto steigt mit drei Promille, wer so dicht auffährt, dass er nicht mehr bremsen kann, wer von ganz links eben mal schnell ganz rechts rüber zieht um in den letzten zwanzig Metern der Autobahnausfahrt noch rauszufahren nimmt bewusst in Kauf Menschenleben zu riskieren. Das ist m. A. nach Vorsatz und auch, soweit gehe ich ganz provokant, bewusste riskierte Körperverletzung oder Mord.
  • (67 Beiträge) | 19.03.2016 13:54
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Bei Rot
    über die Strasse fahren? Unerhört. grinsen

    Frage 1: Was macht eine 23-jährige Frau in einem A5? Doppelt unverhältnismässig.

    Frage 2: Überholt man neuerdings indem man durch das vor einem fahrende Fahrzeug durchfährt? Offensichtlich.

    Frage 3: Kriegt die Audifahrerin auf Lebenszeit den Führerschein weg? Hoffentlich.
  • (854 Beiträge) | 19.03.2016 14:22
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Jo ich war etwas
    angekäst, da schreib ich manchmal zu schnell und schicks ab.

    Die 23jährige darf gerne mit so einem Auto fahren, die soll dann eben nur nicht meinen, ihr gehört die Strasse.
  • (67 Beiträge) | 19.03.2016 15:38
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Da hast
    du durchaus recht, wir waren ja alle mal jung und ich hatte mit 23 durchaus auch Zugang zu Fahrzeugen mit 200 PS plus. Und davon gabs deutlich weniger als heute. 200 PS fahrt ja heutzudag scho jedes gloine Handwergerle.

    Dr Onderschied isch bloss, dass mir me Geld henn als des gloine Handwergerle.

    War ja klar, Herr Vader...
  • (88 Beiträge) | 20.03.2016 03:50
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Also ich muss es auch noch einmal sagen
    mir hatte sellemol auch Zugang zu 250++ PS und noch mehr Geld.
    Handwerk het scho immer goldener Bode ghet.
  • (67 Beiträge) | 20.03.2016 05:03
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Ja,
    du hesch jo au eh schwarzes Werberazügle un e Rollkragepulli ghet...klar.

    Dummschwätzer! grinsen
  • (88 Beiträge) | 20.03.2016 10:22
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Ich
    hab mir halt net mit em Kreidler den A**** abfriere müsse ... zwinkern
  • (67 Beiträge) | 20.03.2016 13:44
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    RMC
  • (88 Beiträge) | 20.03.2016 15:16
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Florett
  • (88 Beiträge) | 20.03.2016 15:19
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Quatsch ...
  • (67 Beiträge) | 20.03.2016 17:43
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Toll,
    grösste Kreissäge aller Zeiten. grinsen

    Das waren schon richtig klasse Mopeds.
  • (67 Beiträge) | 19.03.2016 13:57
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Noch was:
    Das linke Pedal, bei einem Schaltgetriebefahrzeug das mittlere, heisst Bremse und darf bei Bedarf benutzt werden. Es geht davon nicht kaputt.
  • (854 Beiträge) | 19.03.2016 14:24
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Echt?
    Danke,hätte ich jetzt nicht gewusst, Scherzkeks 😀
  • (1432 Beiträge) | 19.03.2016 12:54
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    auch die Polizei macht solche riskanten Manöver
    17.3.16 A8 Ausfahrt Karlsbad: Kurz vor der Ausfahrt wurde ich von einem PKW mit hoher Geschwiindigkeit überholt und ist dann rechts ebenfalls in die Ausfahrt abgebogen und hat mir den Weg abgeschnitten. An der Ampel habe ich dann festgestellt dass es ein Polzeifahrzeug war, das dann wieder auf die A8 Richtung S aufgefahren ist. Während des ganzen Vorgans kein Sonderssgnal bzw. Blaulicht eingesetzt! Ist das ein Vorbild für die "Normalfahrer"?
    Am selben Tag war der Auffahr-Unfall bei PF-Nord mit 4 Schwerverletzten....
  • (54 Beiträge) | 19.03.2016 11:18
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Jetzt folgt sowieso das Strafverfahren
    nähmlich wegen fahrlässiger KV. Und vielleicht ist der Lappen erstmal weg.
  • (854 Beiträge) | 19.03.2016 11:32
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Und
    Ist so etwas fahrlässig oder vorsetzlich?
  • (67 Beiträge) | 19.03.2016 14:13
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Das
    ist nähmlich defenetiv vorsetzlich.

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
E-Mail:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news Business-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
 
 
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Ich akzeptiere die AGB:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viele Monate hat ein Jahr?: 
Anzeigen