13  

Karlsruhe Doppeltes Pech für Taschendiebin: 24-Jährige in Karlsruhe gefasst

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung nach einem versuchten Taschendiebstahl, konnten Beamte der Bundespolizei Karlsruhe gestern Mittag eine 24-jährige Frau im Bereich der Schwarzwalstraße vorläufig festnehmen. Die Taschendiebin hatte zuvor versucht, eine Frau im Hauptbahnhof Karlsruhe zu bestehlen, dies geht aus einer Pressemeldung hervor.

Da die Geschädigte dies jedoch bemerkte, lies die Diebin von ihrem Vorhaben ab und flüchtete. Die verständigte Bundespolizei konnte die Beschuldigte, anhand der Personenbeschreibung der Geschädigten, stellen und vorläufig festnehmen. Die vorläufig festgenommene Frau führte keine Ausweisdokumente mit sich. Diese ist bereits mehrfach wegen Diebstahls in Erscheinung getreten, so die Bundespolizei in einer Pressemeldung.

Weiterhin bestand gegen sie ein Haftbefehl wegen Diebstahls. Das Landgericht Köln verurteilte sie im April 2015 zu einer Geldstrafe von 248 Euro, ersatzweise 31 Tagen Haft. Gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Diebstahls eingeleitet. Da sie die Geldstrafe nicht aufbringen konnte, erfolgte die Einlieferung in die Justizvollzugsanstalt Bühl.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!