9  

Ettlingen, Engelsbrand, Dettenheim Diebe unterwegs: Einbrecher schlagen mehrfach in Region Karlsruhe zu

Am Donnerstag waren Einbrecher rund um Karlsruhe unterwegs: Wie die aus einer Pressemitteilung der Karlsruher Polizei hervorgeht, schlugen sie zwischen 14 und 17 Uhr in Ettlingen, Engelsbrand (Enzkreis) sowie in Dettenheim zu.

In der Ettlinger Adalbert-Stifter-Straße hebelten Unbekannte eine Balkontüre auf, durchwühlten mehrere Räume und entwendeten mehrere Armbanduhren. Im nahegelegenen Vordersteig scheiterte zunächst ein Versuch, die Terrassentüre aufzuhebeln. Über ein danach aufgebrochenes Wohnzimmerfenster drangen die Einbrecher schließlich in das Haus ein und nahmen Bargeld an sich.

Doch es war nicht der einzige Einbruch in der Region: Über ein aufgehebeltes Kellerfenster verschafften sich Langfinger Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Straße Speckäcker in Engelsbrand-Grunbach. Nach ersten Erkenntnissen wurde jedoch nichts entwendet.

Bei einem Einbruch in der Friedrich-Dürr-Straße in Dettenheim-Rußheim wurden die Täter offenbar gestört, so dass sie kurz nach Einschlagen des Wohnzimmerfensters unverrichteter Dinge wieder flüchteten. Allerdings richteten sie einen Sachschaden von rund 1.000 Euro an.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (9)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Hassowa
    (829 Beiträge)

    31.01.2016 13:01
    Ja Moment mal !!!!
    In den BNN stand letzte Woche, dass die EInbrüche in KA von 678 in 2014 auf 481 in 2015 zurückgegangen wären. Nach Adam Riese waren das dann 1,32 Einbrüche pro Tag. Nach meiner Erinnerung und wie man auch in diesem Bericht nachlesen kann, wurde im letzten Jahr praktisch jeden Tag über mehrere Einbrüche in den BNN oder hier berichtet. Insofern halte ich die vom Polizeipräsidium veröffentlichten 481 Einbrüche für das letzte Jahr im Stadtkreis Karlsruhe für Lug und Trug !!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Crackerjack
    (1234 Beiträge)

    31.01.2016 09:20
    Der Einbrecher
    auf dem Symbolbild ist verheirated. Sicher ist er arbeitslos und hat Kinder.
    Armer Kerl.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Papst_Prius_I
    (288 Beiträge)

    31.01.2016 09:58
    wenn verheiratet bisch,
    hasch immer verlore.
    Und die Berufsgenossenschaft wird dem Kerle auch aufs Dach steigen.
    Ehering an und mit Werkzeug hantieren geht jo gar net.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (5447 Beiträge)

    31.01.2016 10:22
    So isches, Ehering und Handwerkszeug
    ich werde den Artikel mit dem Bild mal sicherheitshalber den Kollegen mailen, muss mir nur noch überlegen, welcher BG da in Frage kommt, zum Beispiel
    Berufsgenossenschaft für Handel und Warenlogistik
    Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft
    Berufsgenossenschaft für Holz und Metall.

    Meine BG kommt nicht in Frage, Landwirtschaft und Forsten, es sei denn hinter der Tür befindet sich ein Rübenacker. grinsen

    Ich bin wirklich froh, dass bei mir noch nicht eingebrochen wurde. Das ist wirklich nicht spaßig und diese Gauner laufen ja wirklich weitestgehend frei herum.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Lagerfield
    (294 Beiträge)

    31.01.2016 04:25
    Wenn einer
    an meiner Tür rummacht....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mentorius
    (105 Beiträge)

    31.01.2016 01:12
    Da müssen noch mehr kommen...
    ...schließlich haben wir lt. Aussage eines netten Herren einen Rückgang im Einbruchssegment. Tja, dafür kommt mir das aber viel vor...oder irre ich?
    PS: Die Einbrecher kommen bestimmt "alle aus dem Schwarzwald....".
    (Zitat Alfred Tetzlaf)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ___und_den_Weltfrieden
    (46 Beiträge)

    30.01.2016 01:00
    Einzelfälle?
    Um nicht dem Zählwerk die Schau zu stehlen - waren das jetzt 3 "Einzelfälle" (29, 30 u. 31!) oder 3 kleine zum Preis von Einem???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Smartraver
    (7539 Beiträge)

    31.01.2016 11:15
    Es werden nur eindeutige Einzelfälle gezählt. Derzeit 29
    Wobei man die "ich umarm dich aus Dankbarkeit und raum deine Börse aus und nehm dir die Kette ab"-Diebstähle ja fast dazuzählen sollte. Man weiß ja wer so etwas macht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ohneworte
    (110 Beiträge)

    29.01.2016 22:20
    Statistik versauen
    Spielverderber, jetzt frohlocken die Gesetzeshüter wie auch Politiker wegen 1x Prozent Rückgang der Einbrüche und das kommt wieder ne Bande Berufsverbrecher, frisch aus dem Knast entlassen, und versaut in Kürze die ganze Pracht. ...Nur mal so Grad gedacht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben