Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
25°/ 7°
  • Drucken
  • Speichern
08.04.2012 02:43
 
Schrift: 

Der Osterhase - "Der Weihnachtsmann stiehlt mir jedes Jahr die Show" [2]

Bild:Foto: Patrick Pleul, dpa

Karlsruhe (hhs) - Ihm gebührt an Ostern der ganze Ruhm, ohne ihn blieben die Eier schlicht weiß oder braun, er sorgt am Ostersonntag für glückliche Kinderaugen. Sein Job ist wahrlich kein leichter - und dennoch muss er sich seit Jahrhunderten gegen die harte Konkurrenz von Christkind und Weihnachtsmann durchsetzen: Der Osterhase, obwohl derzeit quasi im Dauerstress, hat er es sich nicht nehmen lassen, exklusiv mit ka-news über seine Arbeit und sein - nicht immer einfaches - Leben zu sprechen.
Anzeige

"Ja ein bisschen anstrengend ist es schon, jetzt so kurz vor Ostern. Aber ich will nicht meckern, ich bin mir durchaus bewusst, dass ich es mit meinem Job doch recht gut getroffen habe. Schließlich kann ich mich den Rest des Jahres über Freizeit kaum beschweren", erklärt das leicht übernächtigt wirkende Langohr im Gespräch mit ka-news. Schließlich ginge es ja darum, Menschen und vor allem die Kinder glücklich zu machen. Und ein glüchlickes Kinderlächeln am Ostersonntag, das sei den Stress allemal wert.

Selbstverständlich bemale er alle Eier selbst, Gehilfen, wie der alten Weihnachtsmann, brauche er nicht. Im Gegensatz zu dem "ganzen Weihnachtsvolk" sei er eher ein Einzelkämpfer. Die Welt ein wenig bunter zu machen, den Frühling zu bringen und selbstverständlich Osternester zu verstecken, darin sieht er seine Hauptaufgaben.

Auf die Frage, ob er in seiner Freizeit male oder sich anderweitig kreativ betätige lacht er lauthals los: "Was glauben Sie denn, wie viele Millionen von Eiern ich vor Ostern bemalen muss, da bleibt nicht viel Kreativität für den Rest des Jahres". Am liebsten treibe er Sport: Laufen und Weitsprung, das seien seine Disziplinen und daher freue er sich auch, dass trotz Computer und Smartphone weiterhin so viele Familien noch Wert auf Osterbräuche legen. "Jedes selbst bemalte Ei hilft dem Osterhasen", verkündet er. "Spart mir Arbeit und macht den Kindern Spaß. Warum also nicht mal wieder zum Pinsel greifen und ein paar Ostereier bemalen?" Der Osterhase wird es Ihnen danken.

1. Beschreiben Sie sich mit drei Worten
schnell, fleißig, kreativ

2. Was ist Ihre größte Stärke, was Ihre größte Schwäche?
Meine größte Stärke ist zweifelsohne meine immense Schnelligkeit, als demütigende Schwäche empfinde ich, dass mir die Gabe des Eierlegens wohl für immer verwehrt bleiben wird.

3. Lerche oder Eule? Sind Sie Frühaufsteher oder Nachtmensch?
Frühaufsteher! Ich liebe es, die Sonnenstrahlen der frühen Morgenstunden auf einer Lichtung im Wald zu genießen.

4. Was war als Kind oder Jugendlicher Ihr Traumberuf? Haben Sie jemals daran gedacht, das zu werden, was Sie heute sind?
Aufseher in einer Legebatterie - ich denke man muss das nicht erklären: Endlich an der Quelle sitzen, ich liebe Eier - je mehr, desto besser.

5. Wenn Sie in Ihrem Leben etwas noch einmal machen könnten, was wäre das?
Ich bereue nichts, würde aber auch nichts unbedingt wiederholen wollen: Denn eines ist so sicher wie Weihnachten - Ostern kommt jedes Jahr wieder!

6. Sie schlagen morgens die Zeitung auf. Welche Schlagzeile würden Sie gerne über sich lesen?
Osterhase färbt die Welt in allen Farben des Regenbogens.

7. Auf welchen Gegenstand möchten Sie im Leben nicht verzichten?
Auf meinen Pinsel, den, mit dem ich die Eier bemale natürlich.

8. Wen würden Sie gerne auf den Mond schießen?
Den Weihnachtsmann, denn der stiehlt mir jedes Jahr die Show.

9. Wenn Sie Ihr eigener Mitarbeiter wären, was würde Ihnen besonders an sich auffallen?
Ich bin nicht teamfähig, arbeite am liebsten allein.

10. Sie tauschen einen Tag mit einer Person des anderen Geschlechts - wer wäre das?
Ein Playboy-Bunny

11. Was würden Sie ändern, wenn Sie König von Deutschland wären?
Dann wäre jeden Tag Ostern, zumindest bis zum ersten Advent.

12. Sie werden als Tier geboren. Als welches?
Ich würde ja jetzt spontan sagen als Huhn, damit ich mich endlich selbst um die Eierproduktion kümmern kann, aber am allerliebsten wäre mir eigentlich ein eierlegender Hase.

13. Was finden Sie an Karlsruhe reizvoll?
Es ist so schön grün hier.

14. Deutschland gilt auch als das Land der Nörgler und Perfektionisten - Warum würden Sie dennoch einwandern?
Bedingt. Verstehen Sie mich nicht falsch, ich habe nichts gegen Deutschland, es lebt sich sehr gut hier, aber ohne die vielen Hasenfresser wäre es wirklich schöner, so viele meiner Kollegen landen bedauerlicherweise immer noch im Kochtopf, da könnte ich mich mit Nörglern durchaus abfinden. Und Perfektion mag ich, ich würde mich durchaus selbst als Perfektionisten bezeichnen.

15. Sekt oder Selters - welches Getränk geht bei Ihnen nie aus?
Wasser, am liebsten zu frischem, grünen Löwenzahn.

16. Was bewegt Sie dazu, vom Sofa aufzustehen?
Ostern, und nur Ostern!

17. Meer oder Berge - Action oder Entspannung im Urlaub?
Die Berge natürlich, nichts geht über eine schöne saftige Almwiese. Ein Hase im Wasser, das hat die Welt noch nicht gesehen und auch am Sandstrand gestaltet sich die Fortbewegung eher schwierig.

18. Welche Sprache würden Sie gerne noch lernen?
Wir Hasen sind eher bildungsfern, aber einmal ein Huhn verstehen, das wär's. Diese zickigen Damen sprechen eine ganz eigene Sprache.

19. Kommen Sie in den Himmel oder in die Hölle?
Ich bin unsterblich, schauen Sie doch bei Wikipedia, dort heißt es, "der Osterhase wird zum ersten Mal vom Medizinprofessor Georg Franck von Frankenau im Jahr 1682 in seiner medizinischen Abhandlung "De ovis paschalibus - von Oster-Eiern" erwähnt". Er schildert den Brauch des Osterhasen, der Eier versteckt im Elsass und den angrenzenden Gebieten und beschreibt die negativen gesundheitlichen Folgen, die der übermäßige Verzehr der Eier mit sich bringe. Eine glatte Lüge übrigens, man kann NIE genug Eier essen.

Mehr zum Thema:

Was sucht der Hase im Pfeffer? - Lexikon der Hasen-Phrasen

April, April: Ostern mit Sonne und Schnee

Harte Winter machen dem Feldhasen zu schaffen

Musik zu Ostern: Liturgie, Jazz und Choräle

Werde ka-Reporter!

Mehr zu: Ostern "Köpfe im Profil"



Kommentare [2]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (8257 Beiträge) | 31.03.2013 13:38
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Leichte Variationen aus gegebenen Anlass ...
    Leise rieselt der Schnee,
    still und grau ruht die See,
    österlich glänzet der Wald,
    freue Dich, 's Häschen kommt bald!


    Schöne Grüße aus dem Norden.

    Hier hätte man besser auf''s Verstecken weißer (leichter Schnee des Nachts) und grüner (schon alles weggetaut) Eier verzichtet ...
  • unbekannt
    (3304 Beiträge) | 31.03.2013 11:31
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    .
    An dem ganzen pseudochristlichen Osterschwachsinn ist der Osterhase der einzig positive Aspekt.
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
E-Mail:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news Business-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
 
 
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Ich akzeptiere die AGB:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Welcher Monat kommt nach dem Mai?: 
Anzeigen