Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
30°/ 16°
  • Drucken
  • Speichern
03.02.2016 06:00
 
Schrift: 

Der Grötzinger Ortschaftsrat fordert Smileys gegen Raser [16]

Geschwindigkeitstafel
Bild:(fst)

Grötzingen hhs - Eigentlich hatte sich der Grötzinger Ortschaftsrat schon lange mehrheitlich für die Einführung von Tempo 30 im ganzen Ort ausgesprochen. Aus verschiedenen rechtlichen Gründen sei dies aber gerade in der durch den Durchgangsverkehr stark belasteten Augustenburgstraße nicht möglich, so eine Auskunft des Karlsruher Ordnungs- und Bürgeramtes.
Anzeige

Tatsache sei aber, so sind sich Fraktionen im Grötzinger Ortschaftsrat einig, dass gerade in dieser Straße viele Fahrzeuge - wenn der Verkehr es zulasse - sogar schneller als die erlaubten 50 km/h fahren. Auch Messungen belegen zahlreiche Verstöße, so dass man im Gremium dringenden Handlungsbedarf sieht.

Daher hat die FDP in einem Antrag nun eine Geschwindigkeitsanzeigetafel an den Ortseinfahrten in der Augustenburgstraße gefordert, durch die die Autofahrer selbst überprüfen können, mit welcher Geschwindigkeit sie gerade fahren. Denn deren Wirksamkeit sei mittlerweile sogar wissenschaftlich nachgewiesen.

So hat eine Gruppe von Studenten die Wirksamkeit von Geschwindigkeitstafeln mit einem digitalen Smiley in den Höhenstadtteilen überprüft und herausgefunden, dass die Geschwindigkeit tatsächlich abgesenkt wird, wenn ein weinender Smiley oder auch nur die blanke Anzeige leuchtet.

Anzeigetafeln fördern die Selbstkontrolle der Autofahrer

Das Karlsruher Ordnungs- und Bürgeramt bestätige in seiner Stellungnahme, dass das Ergebnis der Projektstudie zu den Geschwindigkeitsanzeigetafeln tatsächlich positiv war. Die Geschwindigkeitsanzeigen zeigten die gewünschte Wirkung, das habe die Studie ergeben. Das Amt erklärte weiter, dass es als Reaktion darauf bereits eine Vielzahl von Anfragen zur dauerhaften Einrichtung dieser Tafeln gegeben habe. "

Nicht allen Wünschen wird man nachkommen können. Die Verwaltung wird nun überlegen, in welchen Straßen die Tafeln effektiv einzusetzen sind. Es ist vorgesehen, hierzu einen Kriterienkatalog zu erarbeiten", erklärte das Ordnungs- und Bürgeramt. Letztendlich spielen natürlich auch die Kosten für die noch nicht zu beziffernde Anzahl an Tafeln eine nicht unbedeutende Rolle. Zum jetzigen Zeitpunkt könne daher für die Augustenburgstraße noch keine definitive Zusage für die Aufstellung der Tafeln gemacht werden.

Ortsverwaltung muss aktiv werden

Dennoch empfehle man dem Grötzinger Ortschaftsrat, dass der die Ortsverwaltung beauftragt, sich mit Nachdruck beim Ordnungs- und Bürgeramt dafür einzusetzen, dass eine dauerhafte Geschwindigkeitsanzeigetafel in der Augustenburgstraße installiert wird. Dieser Auftrag wurde in der Januarsitzung der Rates am vergangenen Mittwoch nun einstimmig beschlossen. 

Werde ka-Reporter!

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:

Verlängerte Ferien: Karlsruher Schüler schwänzen für den Urlaub [68]


Fluggreisende


Kommentare [16]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • unbekannt
    (798 Beiträge) | 03.02.2016 14:37
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Junge,äh Alde
  • (206 Beiträge) | 03.02.2016 16:04
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Nein Scheng- Lück,
    es gibt schon zu viele Ri..., aäh, Smileys auf dieser Welt.
  • unbekannt
    (798 Beiträge) | 03.02.2016 16:34
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Junge,äh Alde,
    Papa Mobile,da hast Du recht.Ich mag sowieso Frauen die sich rasern und das ganz ohne Smiley.
  • (652 Beiträge) | 03.02.2016 14:11
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    ?
    Ich dachte immer der is so traurig weil ich zulangsam unterwegs bin!
  • unbekannt
    (216 Beiträge) | 03.02.2016 10:57
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Lächerlich!
    Wenn man möchte das Autos langsam fahren sollen dann muss mal auch das so durchsetzen und nicht BITTE RÜCKSICHT auf eine Tafel schreiben.

    Blitzer hin und gut. Manche Leute interessieren sich einen Shais über sowas. Mein Erfahrungswert sind das meisten Besitzer von Autos > 50.000 Euro.
  • unbekannt
    (216 Beiträge) | 03.02.2016 11:01
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Paradox
    Auf der einen Seite bauen wir die besten und tollsten Autos der Welt. Haben aber 8000 Verkehrstote im Jahr. In der Hauptstadt ist es sogar möglich mitten in der Innenstadt Rennen zu Fahren und unbeteiligte Umzubringen. Dann reicht ein Auto um 20km lange Staus zu produzieren. Auf der anderen Seite werden Autofahrer geschröpft bis zum geht nicht mehr. Zum Benzinpreis kommt dann die Ökosteuer und ganz oben drauf nochmal 19% Märchensteuer.
    Wieso bauen wir Autos die 300km/h und Elektronisch komplett gesteuert sind es aber nicht hinbekommen das wir unsere Kinder tot fahren.

    Das ist unglaublich Traurig!
  • (59 Beiträge) | 03.02.2016 10:28
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Also ich möchte immer den Grinse-Smiley sehen
    also bei mir funktioniert das prima
  • (283 Beiträge) | 03.02.2016 09:48
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    kenne die Studien
    und finde die Anzeige-Methode allemal besser als die Abzock-Methode - vielleicht hilfts, denn grad am späten Abend und nachts rasen die da echt wie blöd .... und fürs rasen gibts ja noch den Tunnel zwinkern
  • (294 Beiträge) | 03.02.2016 09:33
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Raser,
    wenn ich sowas schon wieder höre...

    Und was heisst fordern? Sollen sie sich doch welche anschaffen, wo ist das Problem?
  • (283 Beiträge) | 03.02.2016 09:46
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    das ist
    ein Ortschaftsrat. Mehr als fordern können die selten zwinkern
  • (294 Beiträge) | 03.02.2016 09:56
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Haben
    die Ortsteile keinen eigenen Etat aus dem sie so Klepperleszeug anschaffen können?

    Unser Hausmeister hat auch einen Etat aus dem er Kleinreparaturen bezahlen kann ohne eine Eigentümerversammlung inberufen zu müssen.
  • (206 Beiträge) | 03.02.2016 14:05
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Derf der a
    die alde Göbbel im Treppehaus repariere?
  • (294 Beiträge) | 03.02.2016 14:17
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Ne, das hat
    er mal einfacher gemacht als wirklich zuviel alte Göbbel rumstanden.
    Er hat allen nicht zuordenbaren einen roten Punkt auf den Sattel geklebt, mit dem Hinweis, dass der entsprechende Eigner seinen Namen dazuschreiben möge. Alles was unidentifiziert bleibt fliegt in vier Wochen auf den Sperrmüll.
    Die Aktion war ein sensationeller Erfolg, auf einmal hatte es wieder reichlich Platz in der Fahrradecke. grinsen
  • (283 Beiträge) | 03.02.2016 10:38
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    ...
    ...anschaffen vielleicht schon - weiß nicht, wie hoch die Grenzen da sind, bzw was so eine Tafel kostet - aber ich fürchte, so ein "Eingriff in den Straßenverkehr" muss auch vom Ordnungsamt der Stadt genehmigt werden... und das kann dann wieder nur gefordert oder beantragt werden...
  • (294 Beiträge) | 03.02.2016 10:50
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Typisch
  • (36 Beiträge) | 03.02.2016 09:07
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Das soll was bringen?
    Bei Leute die mal "ausversehen" zu schnell sind vielleicht, aber bei vielen neutorischen Raser wird nur eine harte Bestrafung Erfolg bringen.
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
E-Mail:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news Business-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
 
 
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Ich akzeptiere die AGB:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Das Gegenteil von rechts ist?: 
Anzeigen