6  

Karlsruhe BüKa schlägt Stadion für KSC am Messplatz vor

Die Freien Wähler - Bürger für Karlsruhe (BüKa) bitten den Investor Newport, seine Standortplanung zu überdenken. Sie sind der Meinung, der beste Standort für ein zukünftiges Stadion für den KSC wäre am Messplatz, gegenüber der EnBW.

Die Vorteile dieses Standortes bestünden darin, dass er sofort zur Bebauung zur Verfügung stünde und hier keine rechtlichen Eigentumsfragen zu beachten seien. Laut BüKa könnten für einen Investor die anderen Standorte unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht in Frage kommen. Dort seien jahrelange Auseinandersetzungen, beispielsweise in der "Unteren Hub", mit Bürgerinitiativen, Schrebergartenbesitzern und Eigentümern zu erwarten. Die BüKa hält deshalb eine Bürgerbefragung, also eine "Einbindung der Bürger in den Willensprozess", für die beste Lösung für den Investor.

Newport-Chef Holger Siegmund-Schultze wies die BüKa darauf hin, dass bei einem Projekt dieser Größenordnung bei jedem Standort die Interessen Dritter abzuwägen seien. Dabei sei es im öffentlichen Interesse unumgänglich, Entscheidungen gegen Einzelinteressen zu treffen. Zudem teile Newport die Ansicht nicht, dass der Standort der einzig mögliche für ein neues Stadion sei. Das öffentliche Planungsrecht würde darüberhinaus ausreichend Gelegenheit bieten, die Karlsruher Bürger in die Vorgänge der Entscheidung miteinzubeziehen.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   mueck
    (9043 Beiträge)

    25.11.2008 22:57 Uhr
    Standortfaktoren
    > Kein Mensch würde nach Karlsruhe ziehen, wegen des KSC

    In der Tat

    > Gibt es Parkanlagen, wo ich mich erholen kann

    Dann scheiden Gleisbauhof (Kleingärten) und Untere Hub (Naturraum) wegen Standortfaktor Erholung ja aus ... Messplatz bliebe im Rennen. Allerdings gibt's relativ nahe dran Wohnbebauung -> Lärm ... Und die Mess braucht einen neuen Standort ..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kuba
    (874 Beiträge)

    25.11.2008 21:05 Uhr
    A dabei - auch ich gebe meinen Senf dazu
    Da hat der Her Bechthold erklärt, dass die Stadt die wirtschaftliche Bedeutung des KSC noch nicht erkannt hat. Dann hat der Herr OB pikiert erklärt, dass die Stadt sehr wohl die wirtschaftliche Bedeutung des KSC erkannt hat und das schon sehr lange. Nur mir hat noch niemand diese Behauptung begründet oder gar vorgerechnet. Kein Mensch würde nach Karlsruhe ziehen, wegen des KSC, es sei denn, er ist Fußballprofi, keine Firma wird sich wegen einer Fußballmannschft hier ansiedeln, oder? Die Menschen die es erwägen nach Karlsruhe zu ziehen, fragen sich ehr: Gibt es ordentliche Schulen oder Kindergärten für meine Kinder? Vielleicht auch: Wie ist die Kulturlandschaft und bin ich und meine Lieben auf der Straße sicher z. B. vor Beschaffungskriminalität von Drogenabhängigen. Gibt es Wohnraum, der bezahlbar ist? Gibt es Parkanlagen, wo ich mich erholen kann und öffentliche Verkehrsmittel, die bezahlbar sind? Und die Firmen werden wohl sich andere Fragen haben, wenn sie einen Standort wählen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    25.11.2008 19:11 Uhr
    @stefko
    Der war gut, hähähä... grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bobber
    (2119 Beiträge)

    25.11.2008 18:58 Uhr
    Beschämend für Karlsruhe
    Unter OB Klotz wurden Sportstätten (Wildpark, Tullabad Sportschule Schöneck gebaut, die sich seinerzeit sehen lassen konnten und entsprechende Veranstaltungen nach Karlsruhe holten. Seine Nachfolger haben sich auf diese Lorbeeren ausgeruht und heute wo es wirklich nicht anders geht kommt man nicht in Hufe. Man redet solange, bis das Ganze zerredet ist. Ein OB wie Klotz müsste wieder her.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stefko
    (1806 Beiträge)

    25.11.2008 18:56 Uhr
    Jepp
    Hat sich eigentlich schon der Katholische Hausfrauenbund und die Kriegsgräberfürsorge zur Stadiondiskussion geäußert?

    Aber im Ernst, war das Areal nicht schon einmal vor ein oder zwei Jahren in der Diskussion für eine Bebauung (nicht Stadion). Ich habe da so etwas im Kopf, von wegen "Filetstück im städtischen Bereich" oder so. Wenn ich mich nicht ganz irre, wurde damals der Plan von der Stadt weggewischt mit der Begründung, dass man keine Ausweichfläche für die dabbige Mess' 2x im Jahr hätte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    25.11.2008 17:54 Uhr
    Gutachten!
    Und wieder jemand der auch noch seinen Senf dazu geben muss. Da machen wir doch erstmal ein Gutachten ob da überhaupt noch Parkplätze und Trainingsplätze hinpassen, gell? Jooo, wir ham ja Zeit bis der KSC dann wieder aufgestiegen ist. Geschätzte 35000 qm, noch dazu in einer völlig ungeeigneten Dreicksform, kommen mir da schon ein bisschen wenig vor. Aber die Leute haben sich ihren Vorschlag sicher sehr gut überlegt....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben