62  

Karlsruhe Bewerbung ist raus: Karlsruhe will EM-Spiele im Wildparkstadion austragen

Die Stadt Karlsruhe wird sich mit dem umgebauten Wildparkstadion als Spielstätte für die Fußball-Europameisterschaft 2024 bewerben.

Bis spätestens diesen Freitag werde die Stadt ihre Bereitschaft auch gegenüber dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) erklären, sagte ein Sprecher des Karlsruher SC am Donnerstag. Bis um 12 Uhr muss das Interesse angemeldet werden. "Wir haben das vor einiger Zeit angeregt. Die Stadt hat das jetzt nach einer Prüfung befürwortet", sagte KSC-Präsident Ingo Wellenreuther dem SWR. "Deswegen hoffen wir jetzt, dass ein tolles Schmuckstück hier als Stadion entsteht, und wir als Deutschland den Zuschlag bekommen - und dann Karlsruhe dabei sein kann."

Der Zweitligist und die Stadt hatten sich Ende vergangenen Jahres auf den Neubau des Wildparks verständigt, der rund 113 Millionen Euro kosten wird. Bis 2020 soll die neue Arena fertig sein und Platz für 35 000 Zuschauer bieten.

Deutschland gilt als Favorit für das Endrundenturnier in siebeneinhalb Jahren, die Entscheidung über die EM-Vergabe fällt im September 2018. In zehn deutschen Städten soll gespielt werden, mehr als 15 Städte haben ihr Interesse angemeldet. "Je besser unser Stadion geeignet ist, dann steigt die Chance für den Zuschlag", sagte Wellenreuther.

Im Gespräch mit ka-news bestätigt auch ein Sprecher der Stadt, dass "Karlsruhe seinen Hut in den Ring geworfen hat." Offiziell handle es sich hierbei um eine "unverbindliche Interessensbekundung." Über die Einschätzung der eigenen Chancen über den Zuschlag wolle man sich hingegen noch nicht äußern. Das nun folgende Verfahren sei mehrstufig und müsse zunächst abgewartet werden.

Aktualisierung, Freitag, 10.45 Uhr:

Am Freitag äußert sich der KSC in einer offiziellen Pressemeldung zu dem Thema und gibt den Zeitplan für den Bewerbungsprozess bekannt. Das Bewerbungsverfahren sei in eine Anfangsphase (Dezember 2016 bis 10. März 2017), eine Phase für die Zusammenstellung der Bewerbungsunterlagen (17. März 2017 bis 27. April 2018) und eine Evaluationsphase (28. April 2018 bis September 2018) unterteilt. Im Rahmen der Anfangsphase sollten interessierte Mitgliedsverbände bereits grundlegende Informationen hinsichtlich der Austragungsstädte und Stadien bereitstellen.

"Der KSC als späterer Betreiber und die Stadt als Eigentümer sind natürlich hochgradig daran interessiert, solch ein herausragendes Sportevent nach Karlsruhe zu holen", erklärte KSC-Präsident Ingo Wellenreuther. "Der Wildpark ist dann unter den Stadien, die sich bewerben, voraussichtlich der neueste und modernste Stadionbau. Das ist eine tolle Chance, den Fußballfans hier etwas ganz Besonderes zu bieten." Der KSC hatte diese noch unverbindliche Abgabe einer Interessensbekundung von Beginn an in den Gesprächen befürwortet und unterstützt.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (62)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Crackerjack
    (1322 Beiträge)

    17.02.2017 16:40
    Wiklich hervorragende Idee
    Blitzblankes neues Stadion. Hervorragende willkommens Mentalitaet und die Roehre unter der Kaiserstrasse wird auch hin und wieder funktionieren. Gut so Karlsruhe, bald wirst du auch im Ausland bekannt werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Irgendwas_mit_Medien
    (550 Beiträge)

    17.02.2017 14:39
    Gute Idee
    Und die Chancen sind nicht so schlecht, wenn bis zur Entscheidung des DFB ein schönes modernes Stadion steht. Städte wie DO, B, M etc kriegen mögliche Vorrundenspiele wie Estland-Montenegro sicher nicht. Sowas vergibt man gern an Städte, für die ein Länderspiel was besonderes ist - und dann noch im Rahmen einer EM, womit sich KA dann schmücken könnte.
    Ist auch gut für die Welcomekultur hier und als Beweis für die Offenheit des bunten Karlsruhe.
    Wenn wir das passende Stadion haben, wird das bestimmt kein Minusgeschäft - wenn man alle Faktoren abwägt. Die Kritik kann ich nicht teilen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Buddha
    (20 Beiträge)

    17.02.2017 11:34
    Schade dass viele
    Menschen sich nur groß fühlen wenn sie andere klein machen.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   friend60
    (2527 Beiträge)

    17.02.2017 10:21
    Ich weiß nicht,
    was an dieser Bewerbung jetzt schlecht ist. Das kann ja nur Prestige für die Stadt bringen. Aber wenn es in irgendeiner Art gegen den KSC und Fußball überhaupt geht, dann kommen sie wieder aus allen Startlöchern. Vor allem die, die Null Ahnung von der Materie haben. traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dramutie
    (1474 Beiträge)

    17.02.2017 12:44
    wozu ahnung von materie?
    es genügt ein taschenrechner in der hand einer einfachen hausfrau. gilt für viele bereiche des lebens.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   friend60
    (2527 Beiträge)

    17.02.2017 14:48
    Taschenrechner
    Und wieso braucht man da einen Taschenrechner? Das neue Stadion würde zu diesem Zeitpunkt stehen, da müsste kein Stein umgebaut werden. Ob der Polizeieinsatz in Stuttgart, Karlsruhe oder Freiburg statffindet, das spielt ja keine Rolle. Bei einer WM bräuchte man den in jeder Stadt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dramutie
    (1474 Beiträge)

    17.02.2017 16:46
    warum taschenrechner?
    weil diese edlen, ehrenwerten organisationen (fifa, uefa, ioc etc.) in ihrem unendlichen altruismus latürnich alle ehrenamtlich, unentgel(d)tlich, selbstlos, aufopferungsvoll und völlig uneigennützig zum wohle des sports und der menschheit handeln!
    wetten, das bereits die bewerbung mehr als das briefporto kostet? wetten, dass spätestens bei engerer auswahl noch jede menge extrawürste von diesen wohltätern des rasenballsports gefordert werden? wie naiv kann man denn sein?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   olafb
    (198 Beiträge)

    17.02.2017 13:47
    Wenigstens Ehrlich
    Schön das sie zugeben von der Materie keine Ahnung zu haben.
    Aber so ist das halt in Internetforen, da wird über etwas geredet ohne sich mal vorher zu informieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dramutie
    (1474 Beiträge)

    17.02.2017 14:09
    nicht nur ehrlich, sondern auch direkt:
    um eine milchmädchenrechnung zu erkennen, muss ich keine abseitsregel verstehen.
    offensichtlich denken die ksc-jünger, es funktioniert umgekehrt bestens.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ludwigsstammtischbruddler
    (495 Beiträge)

    17.02.2017 08:17
    Da dürfte Karlsruhe
    chancenlos sein.

    Zitat von ka-news In zehn deutschen Städten soll gespielt werden, mehr als 15 Städte haben ihr Interesse angemeldet.


    Von den 10 Städten dürften Berlin, München, Stuttgart, Dortmund, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, Düsseldorf, Gelsenkirchen und Köln das Rennen machen. Falls eine davon ausfallen sollte stehen Arenen wie die in Hannover, Lautern, Nürnberg oder Gladbach parat. Wo ist da Platz für Karlsruhe? Provinzträumerei.....

    Zudem: schlechte Lage, keine ÖPNV-Anbindung. Ich stelle mir gerade vor wie englische "Fans" gröhlend vom Marktplatz in Richtung Stadion ziehen..... grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben