Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
Karten-Ansicht: Karlsruhe
  • Drucken
  • Speichern
30.04.2012 07:54
 
Schrift: 

Beim Ausparken übersehen: Kradfahrer schwer verletzt [23]

(Symbolbild)
Bild:ERS

Karlsruhe (pol/sas) - Am Sonntagnachmittag stieß eine Pkw-Fahrerin in der Moltkestraße beim Ausparken mit einem auf der Straße fahrenden Kradfahrer zusammen. Durch den Zusammenstoß prallte der Mann mit seinem Krad gegen ein Auto, das am Straßenrand geparkt war. Bei dem Aufprall zog er sich schwere Verletzungen zu.
Anzeige

Wie die Polizei berichtet, fuhr die 23-jährige Pkw-Fahrerin gegen 14.45 Uhr aus einer Parkbucht heraus und übersah einen auf der Moltkestraße mit offensichtlich nicht angepasster Geschwindigkeit fahrenden 27-jährigen Kradfahrer. Darauhin stießen die beiden Fahrer zusammen.

Durch den Aufprall kam der Kradfahrer von der Straße ab und prallte kurz darauf mit seinem Krad gegen einen geparkten Pkw. Er musste mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert werden. Die Pkw-Fahrerin erlitt einen Schock und wurde zur ambulanten Behandlung ebenfalls in eine Klinik gebracht.

Mehr zu: Polizei Unfall Verkehr



Kommentare [23]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (727 Beiträge) | 30.04.2012 23:22
    Bewerten: (0)
    nicht angepasste Geschwindigkeit
    Wohl nichts anderes gefunden was man dem Kerle anhängen kann. Da kann ich bei jedem Unfall sagen es war nicht angepasste Geschwindigkeit. Wäre sie angepasst gewesen, wäre nix passiert. Das ist mir ein wenig zu einfach.
  • (821 Beiträge) | 30.04.2012 17:51
    Bewerten: (0)
    Offensichtlich nicht angepasster Geschwindigkeit
    Für wen war das "offensichtlich"? Wurde die Geschwindigkeit vorher gemessen und er fuhr mehr als 50 km/h? Welchen Gegebenheiten hätte er sich anpassen sollen? Glatteis; Nebel, Kinder auf der Fahrbahn? Parkende PKW am Straßenrand? "Der kam so schnell, ich habe ihn n icht gesehen!"
  • (670 Beiträge) | 30.04.2012 19:55
    Bewerten: (0)
    An den Schäden kann man so etwas erkennen...
    ....denn Joka schrieb als Augenzeuge, es habe dort 'ausgesehen wie auf dem Schlachtfeld'. Bei Tempo 50 wäre das wohl nicht der Fall gewesen und der Biker hätte sicher noch eine Chance gehabt. Die Ermittler werden vermutlich einen Experten einschalten müssen, der aufgrund der Schäden die Geschwindigkeit des Bikers recht genau ermitteln kann.
    Die Aufprall-Energie kam ja zu fast 100% von dem Moped (so nennen Biker ein Motorrad).
  • (5582 Beiträge) | 30.04.2012 12:44
    Bewerten: (0)
    also
    das mit der geschwindigkeit verstehe ich jetzt nicht! schuld hat ihm den fall nur die autofahrerin, wenn der radfahrer dort fahren durfte. aber davon ist auszugehen, weil sonst wäre das oben bestimmt gestanden. keine ahnung wie genau sie ausgeparkt ist aber solche unfälle wird es immer öfters geben, weil ein radfahrer schwer zu sehen ist! vor allem wenn man rückwärts ausparkt. soll kein vorwurf an radfahrer sein!
  • unbekannt
    (4000 Beiträge) | 30.04.2012 12:55
    Bewerten: (0)
    Gutster ...
  • (5582 Beiträge) | 30.04.2012 13:00
    Bewerten: (0)
    ach du grüne...
    hahahaha danke! und ich überleg was das mit der geschwindigkeit zu tun hat... hahaha aber eigentlich das gleiche wie bei radfahrern, auch schwer zu sehen. nur das da die geschwindigkeit eine rolle spielen kann!

    super grinsen
  • (9668 Beiträge) | 30.04.2012 10:18
    Bewerten: (0)
    Ich bin kurz danach vorbeigekommen...
    sah aus wie auf dem Schlachtfeld. Motorradwetter...
  • (9668 Beiträge) | 30.04.2012 10:25
    Bewerten: (0)
    PN an redaktion...
  • (2057 Beiträge) | 30.04.2012 08:42
    Bewerten: (0)
    Noch nicht gewusst?
    Die Spiegel am Auto sind gar keine Schminkspiegel.
  • (13046 Beiträge) | 30.04.2012 09:13
    Bewerten: (0)
    Schwätzer!
    Noch nicht gewusst:
    //Männer verursachen deutlich mehr Unfälle
    Aber selbst die schlechtesten Werte bei den Frauen sind noch deutlich besser als die der männlichen Autofahrer. Das vermeintlich starke Geschlecht verursacht mit einer Quote von 413 nahezu doppelt so häufig schwere Unfälle wie die Damen. Nach Angaben des ACE gab es 2008 mehr als 320.000 Unfälle im Straßenverkehr mit einem oder mehreren Verletzten. Gut zwei Drittel gingen auf das Konto der Männer.
    Verkehrssünder sind meistens Männer
    Falls das noch nicht Beweis genug ist für die Qualität der Frauen: Laut Flensburger Verkehrszentralregister waren im Dezember 2008 nur 21,7 Prozent der erfassten Verkehrssünder weiblich. Lediglich 2,9 Prozent der Punktesünderinnen hatten mehr als acht Punkte angesammelt bei den Männern waren es immerhin 6,6 Prozent, berichtete der ACE.
    //
  • (1785 Beiträge) | 30.04.2012 10:26
    Bewerten: (0)
    und ausserdem rechnen Maenner
    beim Auftauchen von Frauen (wie auch bei Taxlern, Kindern und Rentnern) mit dem Schlimmsten und fahren dann extrem aufmerksam und defensiv, um deren Fehlverhalten ausgleichen zu koennen. Daher ruehren in Wirklichkeit die nicht nachvollziehbaren Zahlen! (Axo..Ironie aus uebrigens grinsen)
  • (13046 Beiträge) | 30.04.2012 10:36
    Bewerten: (0)
    jaja... :-)
    ....immer wieder amusant zu lesen, wie Männer sich ihre Welt zusammenträumen grinsen
  • unbekannt
    (4000 Beiträge) | 30.04.2012 10:56
    Bewerten: (0)
    Frauen sind überhaupt die perfekteren Menschen!
    Wenn man Entwicklungspotential und Entwicklungsziel von Männern und Frauen in Relation setzt, haben Frauen ihr Ziel fast erreicht grinsen
  • (13046 Beiträge) | 30.04.2012 11:15
    Bewerten: (0)
    Und Männer,
    ..... erreichen es wohl nie?
  • (882 Beiträge) | 30.04.2012 14:01
    Bewerten: (0)
    ...
    Der Weg ist das Ziel. Und Vorfreude ist ja bekanntermaßen die schönste... zwinkern
  • unbekannt
    (4000 Beiträge) | 30.04.2012 14:09
    Bewerten: (0)
    Und wer das Ziel erreicht hat,
    ist bekanntermaßen aus dem Rennen und darf nicht mehr mitmachen! grinsen
  • (157 Beiträge) | 30.04.2012 09:49
    Bewerten: (0)
    Absolute Zahlen sagen nichts!
    Es fehlen leider noch immer Statistiken die die Zahlen der Unfälle oder Punkte in Flensburg auf die Fahrleistung beziehen.
    Da der durchschnittliche Mann eine wesentlich höhere Jahresfahrleistung erbringt, muss er folglich bezogen auf die reine Anzahl an Fahrern auch öfters in der Statistik auftauchen.

    Meine VERMUTUNG: Männer und Frauen fahren gleich gut/schlecht.

    Weitere VERMUTUNG: Die begangenen Fehler unterscheiden sich deutlich. Frauen machen mehr "Unachtsamkeits-/Flüchtigkeitsfehler", Männer dafür (Testosteronbedingt) mehr Geschwindigkeits-/Überholfehler.
  • (1177 Beiträge) | 30.04.2012 08:38
    Bewerten: (0)
    Wer hier von den
    user fehlerfrei ist, der werfe den 1. Stein.

    Gute Besserung den beiden Unfallbeteiligten.
  • (2456 Beiträge) | 30.04.2012 14:02
    Bewerten: (0)
    werfe den 1. Stein.
    Schei ße, jetzt ist mein Bildschirm kaputt.
  • (243 Beiträge) | 30.04.2012 08:08
    Bewerten: (0)
    Nicht angepasste Geschwindigkeit
    Genau. Weil Kradfahrer nämlich immer rasen wie Sau. Und es kann ja nicht angehen, dass Unfallverursacher im PKW die alleinige Schuld bekommen.

    Dem verletzten alles Gute.

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 
Anzeigen
V-Kalender
Noch nichts vor am Wochenende? Jetzt schnell und einfach planen mit dem neuen ka-news.de Veranstaltungskalender. Alle wichtigen Termine übersichtlich und geordnet! [Mehr..]