Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
35°/ 16°
Karten-Ansicht: Karlsruhe
  • Drucken
  • Speichern
30.03.2016 15:33
 
Schrift: 

Bahnchaos in Karlsruhe? "Es ist schwerer, Ausfälle auszugleichen" [11]

Bild:kom

Foto: kom
Foto: kom
Foto: kom
Karlsruhe (Konstantin Maier) - Pendler brauchten am Dienstagmorgen Geduld: Mehrere Sperrungen, SEV und ein Unfall sorgten dafür, dass es auf dem Weg zur Arbeit teilweise länger dauerte als geplant. Hatten die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) die Situation im Griff oder herrschte das große Bahnchaos?
Anzeige

Es ist Dienstagmorgen, als es am Kaiserplatz zu einem Unfall kommt. Ein 61-Jähriger fährt hier seinen Wagen in Höhe der Hirschstraße hinter einer Straßenbahn vom Fahrbahnrand an. Er will hinter der Bahn wenden, übersieht eine in Richtung Kaiserplatz fahrende Straßenbahn - es kommt zum Zusammenstoß. Die Folge: Bahnen müssen ausfallen. Betroffen sind die Linien 1, 2, 3, 6, S1, S11, S5 und die S52.

Diese Umleitungen erschweren das Durchkommen

Für die Pendler bedeutet dieser Unfall keine guten Nachrichten. Der Grund: Zu dieser Zeit müssen sie sich an mehreren Stellen bereits auf Umleitungen einstellen. Am Gottesauer Platz in der Durlacher Allee werden beispielsweise derzeit Bauarbeiten durchgeführt. Im Zeitraum von Dienstag, 29. März, 4 Uhr, bis Dienstag, 5. April, 4 Uhr bleibt die Tullastraße für den Bahnverkehr gesperrt.

Bildergalerie

Durch Sperrungen der Linien 1, 2, S4, S41 und S5 werden Bahnen ab dem Durlacher Tor über den Hauptfriedhof zur Tullastraße (und umgekehrt) umgeleitet. Die Linie 5 verkehrt ab der Haltestelle Tullastraße weiter als Linie 6 Richtung Daxlanden/Rappenwört (und umgekehrt).

Die Linie 4 wird auf dem gesamten Fahrweg eingestellt. Es wird ein Schienenersatzverkehr ab der Haltestelle Hauptfriedhof eingerichtet, der die Haltestellen Hirtenweg, Fächerbad und Waldstadt Zentrum bedient. In Fahrtrichtung Hauptfriedhof gibt es einen zusätzlichen Halt an der Haltestelle Dunantstraße. An der Haltestelle Waldstadt Zentrum besteht ein direkter Übergang zum Schienenersatzverkehr (SEV).

"Zur Zeit ist es schwerer Ausfälle auszugleichen"

Der Unfall am Kaiserplatz ereignete sich um 7.40 Uhr - und damit in der Uhrzeit, in der viele Pendler unterwegs waren. Führten Sperrungen und Unfall zu einem Bahnchaos? "Unfälle können wir leider nicht verhindern, aber wir haben ein Umleitungskonzept, das gleich gegriffen hat. Außerdem haben wir unsere Kunden so schnell wie möglich über verschieden Kanäle informiert", heißt es vonseiten der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK). 

Glücklicherweise sei aufgrund der Ostersperrungen am Durlacher Tor und in der Waldstadt viel "Info-Personal" an den Haltestellen gewesen, sodass verunsicherte Fahrgäste schnell Auskunft erhalten konnten, so die VBK. Der normale Fahrbetrieb konnte um 8.30 Uhr wieder aufgenommen werden.

Natürlich sei es zur Zeit durch die Sperrungen noch einmal schwerer, Ausfälle auszugleichen, räumen die VBK ein. "Allerdings müssen die baulichen Maßnahmen durchgeführt werden, diese lassen sich nicht mehr aufschieben und in den Osterferien würden viele potenzielle Fahrgäste wie Studenten, Schüler und Eltern wegfallen", so die Verkehrsbetriebe.

Diese Umleitungen sind in der Zukunft geplant

Wer mit der Bahn unterwegs ist, muss sich auch nach dem 5. April noch auf Änderungen einstellen. Im Zeitraum von Mittwoch, 6. April, bis Mittwoch, 4. Mai, wird der nördliche Bahnsteig der Haltestelle Yorckstraße in Karlsruhe um drei Meter verbreitert. Hierfür müssen sämtliche Bahnsteigelemente versetzt werden. Zudem soll im Zuge dessen eine Verkehrsinsel in die Kaiserstraße eingebaut werden.

Im Rahmen der Ausstattung der Haltestelle muss aus Sicherheitsgründen der nördliche Bahnsteig in Richtung Städtisches Klinikum für ein bis zwei Tage aufgehoben werden. "Fahrgäste, die an der Haltestelle Yorckstraße in Richtung Städtisches Klinikum einsteigen wollen, fahren bitte bis zur Haltestelle Mühlburger Tor und steigen dort in die Linien S1, S11 oder in die Linie 2 um", heißt es in einer Pressemeldung der VBK.

Vom Donnerstag, 24. März bis Montag, 4. April sind die Gleise zwischen Söllingen und Wilferdingen-Singen auch gesperrt. Aus Richtung Karlsruhe enden die Züge der S5 in Söllingen aus Richtung Bietigheim-Bissingen in Wilferdingen-Singen. Es besteht Anschluss an einen SEV. Die Eilzüge der S5 die normalerweise direkt zum Hauptbahnhof Karlsruhe fahren können in diesem Zeitraum nicht verkehren, so der Seite des Karlsruher Verkehrsverbund zu entnehmen.

Auch die Kraichgau-Sprinter der S4 können während der Sperrung ebenfalls nicht direkt zum Hauptbahnhof Karlsruhe fahren. Sie werden ab Grötzingen über die Karlsruhe Innenstadt zum Bahnhofsvorplatz umgeleitet. Dadurch verkehren Sie in Richtung Heilbronn im Abschnitt Karlsruhe bis Grötzingen etwa 15 Minuten früher. Aus Richtung Heilbronn verkehren die Züge zwischen Grötzingen und Karlsruhe zirka 15 Minuten später.

Werde ka-Reporter!

Mehr zu: VBK Karlsruhe Umleitung SEV Unfall

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:

Ditib zum Moscheebau: "Von Geheimverhandlung kann keine Rede sein" [90]


Islam


Kommentare [11]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
E-Mail:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news Business-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
 
 
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Ich akzeptiere die AGB:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Welcher Monat kommt nach dem Mai?: 
Anzeigen