21  

Karlsruhe Autobahndreieck Karlsruhe: Vollsperrung der A5 wegen Brückenarbeiten

Im Zusammenhang mit dem Neubau der Brücke über die A5 im Autobahndreieck Karlsruhe muss die A5 im Baustellenbereich nochmals voll gesperrt werden. Die Sperrung beginnt am Sonntag, 15. Juli, ab Mitternacht. Die Fahrbahn in Richtung Basel kann voraussichtlich am Montag, 16. Juli, gegen 1 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die Sperrung der Fahrbahn in Richtung Frankfurt wird voraussichtlich bis Montag, 16. Juli, 3 Uhr andauern. Das teilt das Regierungspräsidium Karlsruhe (RP) mit.

Nachdem der Stahlbetonüberbau der neuen Brücke betoniert und zwischenzeitlich auch ausgehärtet ist, können die Quer- und Windverbände, mit denen die Ende April verlegten Stahlträger untereinander provisorisch zur Stabilisierung verbunden wurden, demontiert werden. Ebenso werden während der Vollsperrung die Traggerüste, auf denen die Stahlträger abgelegt wurden, ausgebaut und die Brückenentwässerung eingebaut.

Aufgrund des umfangreichen Eingriffs und den damit verbundenen Auswirkungen auf der hochbelasteten Autobahn wird entlang der A5 bereits seit Freitag, 30. Juni, durch Hinweisschilder auf die bevorstehende Sperrung hingewiesen, so das Regierungspräsidium Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Erhebliche Behinderungen werden erwartet

Während der Sperrung der A5 erfolgt die Umleitung aus Richtung Süden über die Anschlussstelle Karlsruhe-Süd, die L605 und die Südtangente Karlsruhe (K9657) zur Anschlussstelle Karlsruhe-Mitte und aus Richtung Norden von der Anschlussstelle Karlsruhe-Mitte über die B3 zur Anschlussstelle Ettlingen. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert. Von der Vollsperrung ist nur die A5 betroffen. Die Verbindungen zur A8 (Basel-Stuttgart und Stuttgart-Basel sowie Frankfurt-Stuttgart und Stuttgart-Frankfurt) sind befahrbar.

Das Regierungspräsidium und die Polizei rechnen mit erheblichen Behinderungen. Die Verkehrsteilnehmer werden daher gebeten, an diesem Wochenende den betroffenen Abschnitt zu meiden und nach Möglichkeit großräumig zu umfahren. Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmer für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

Brücke muss komplett ersetzt werden

Seit dem 1. August 2011 laufen im Auftrag des Regierungspräsidiums im Autobahndreieck Karlsruhe die Bauarbeiten für die neue A8-Brücke über die A5. Die vorhandene Brücke muss auf Grund ihres baulichen Zustandes komplett ersetzt werden. Hierzu wird eine neue Brücke neben der bestehenden errichtet und die Linienführung der Rampe vor und hinter dem Bauwerk angepasst.

Aus diesem Grund muss auch der bestehende Straßendamm verbreitert werden. Die Gesamtmaßnahme wird voraussichtlich bis April 2013 dauern. Die Kosten betragen rund 6,5 Millionen Euro. Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.mvi.baden-wuerttemberg.de.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (21)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!