Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
  • Drucken
  • Speichern
26.04.2012 14:19
 
Schrift: 

Augen-OP am Karlsruher Klinikum: Blinde Patientin kann wieder Formen sehen [6]

Professor Albert J. Augustin (l.), Klinikdirektor der Augenklinik des Städtischen Klinikums, mit der Patientin bei den ersten Sehversuchen.
Bild:(ps)

Karlsruhe (ps/mda) - Am 12. März hat Professor Albert J. Augustin, Direktor der Augenklinik am Städtischen Klinikum Karlsruhe, und Professor Stanislao Rizzo vom Universitätskrankenhaus in Pisa, einer erblindeten 45-jährigen Patientin aus Eggenstein-Leopoldshafen eine sogenannte Netzhautprothese eingesetzt. Wie das Klinikum mitteilt, verlaufen die ersten Versuche des künstlichen Sehens bisher sehr positiv. Die Patientin könne bereits wieder Linien und Quadrate erkennen.
Anzeige

Das Einsetzen der Netzhautprothese war weltweit die fünfte Operation dieser Art, die in ersten Schritten die Anfänge eines künstlichen Sehens möglich machen soll. Die Patientin war nach der Operation in einem mehrwöchigen Erholungsurlaub und nahm am 24. April in der Augenklinik des Städtischen Klinikums Karlsruhe erste Versuche ihres künstlichen Sehens vor, die auf Anhieb positiv verliefen.

Die Patientin konnte erste visuelle Signale, Striche oder Linien sowie Quadrate wahrnehmen, was laut Professor Augustin ein durchschlagender Erfolg war. Die weitere Entwicklung des Sehvermögens ist von den Fortschritten der Patientin beim Besuch der Sehschule der Augenklinik des Klinikums abhängig.

Die Karlsruher Medizinakademie des Roten Kreuzes hat die Kostenerstattung für die aufwändige Operation bei der Krankenkasse der Patientin durchgesetzt und die Berichterstattung für Presse und Medien organisiert.

Siehe auch:

Revolutionäre OP am Karlsruher Klinikum: Werden Blinde wieder sehen können?

Mehr zu: Medizin Netzhautprothese Sehen Klinikum



Kommentare [6]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (11650 Beiträge) | 27.04.2012 06:45
    Bewerten: (0)
    So langsam
    hat Jesus als Wunderheiler ausgedient.
  • (1324 Beiträge) | 27.04.2012 10:50
    Bewerten: (0)
    Es sei getrommelt und gepfiffen,
    daß es so bleibe!
    Wir zünden die nächste Kerze an mit dem Wunsch, daß dem DRK es gelingt, den Krankenkassen noch weitere Operationen aus dem Kreuz zu leiern.
  • (1181 Beiträge) | 26.04.2012 22:31
    Bewerten: (0)
    Nirgends
    ist der medizinische Fortschritt so groß wie in der Augenheilkunde. Ich weiss von was ich rede, denn auch ich habe einen Quantensprung erlebt. Mir wurde durch 4 Augenoperationen innerhalb 2 Jahren die Sehkraft von 30% auf nun 90% erhöht.

    Ein Dank an die Ärzte
  • (348 Beiträge) | 26.04.2012 17:50
    Bewerten: (0)
    Prof.Augistin ist..
    ein absoluter bodenständiger Mann.Er hat keine Staralüren,keine hochnäsigkeit und ist menschlich super drauf.Fachlich eine absolute Kapz.Ich würde es nicht schreiben wenn ich nicht selber es mit Ihm zu tun gehabt hätte.(und das als Kassenpatient ! ).
    Herzlichen Glückwunsch.
  • (29987 Beiträge) | 26.04.2012 17:35
    Bewerten: (0)
    Ja Gratulation!
    Sauber. Das wär ein Thema zum dranbleiben, würd mich interessieren wie das weitergeht.

    Hat absolutes Sensationspotenzial.
  • unbekannt
    (11392 Beiträge) | 26.04.2012 14:23
    Bewerten: (0)
    Glückwunsch!
    Faszinierend wie der Fortschritt auch im medizinischen Bereich nach und nach immer bessere Ergebnisse erzielt. Vielleicht können eines Tages wieder mehr erblindete geheilt werden.

    Allerdings denke ich, daß das bei Leuten, die schon immer blind waren keine gute Idee sein wird und wahrscheinlich auch garnicht funktionieren wird, da das Gehirn auf diesen Sinn nicht ausgerichtet ist.
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 
Anzeigen
V-Kalender
Noch nichts vor am Wochenende? Jetzt schnell und einfach planen mit dem neuen ka-news.de Veranstaltungskalender. Alle wichtigen Termine übersichtlich und geordnet! [Mehr..]