Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
26°/ 7°
  • Drucken
  • Speichern
03.02.2016 09:39
 
Schrift: 

Arbeitsunfall bei Karlsruher Tunnel-Bau: 8 Bauarbeiter verletzt [5]

Die Rampe am südlichen Ende der Kombilösung wächst: Hier entsteht gerade die Bewehrung für die endgültige Sohle.
Bild:Kasig

Karlsruhe (ps/mw) - Beim Umfüllen von säurehaltigem Betonreiniger aus einem Transportkanister in eine dafür vorgesehene Reinigungswanne ist es am Dienstagabend gegen 19 Uhr in der Baustelle für den Tunnel unter der Karl-Friedrich-Straße zu einer chemischen Reaktion gekommen, bei der acht Tunnelarbeiter durch Dämpfe Reizungen an den Augen und in den Atemwegen erlitten.
Anzeige

Die Arbeiter wurden unmittelbar nach dem Vorfall, der sich in der unter Druckluft befindlichen Arbeitskammer ereignete, aus dem Überdruckbereich ausgeschleust, medizinisch durch den ohnehin eigens für den Druckluftbetrieb eingesetzten Notarzt betreut und zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Das geht aus einer Pressemeldung der Kasig hervor.

Sie sollen aber im Laufe des Mittwochs wieder entlassen werden. Nach der offenbar durch das Zusammentreffen des Betonreinigers mit Zuschlagstoffen - das sind Stoffe, die beispielsweise Zement zugesetzt werden - ausgelösten chemischen Reaktion wurde die Arbeitskammer zusätzlich zur normalen Versorgung mit Frischluft gründlich belüftet.

Die Berufsfeuerwehr Karlsruhe hat bis in den späten Abend hinein außerhalb der Arbeitskammer ständige Luftmessungen vorgenommen: Eine Gefahr für die Umwelt bestand nach diesen Ergebnissen nicht. Die Arbeiten am Tunnel unter der Karl-Friedrich-Straße werden voraussichtlich im Laufe des heutigen Nachmittags wieder aufgenommen.

Aktualisierung, 10 Uhr:

Die Mitarbeiter wurden am Mittwochmorgen aus dem Krankenhaus entlassen.

Werde ka-Reporter!

Mehr zu: Kombilösung Kasig Unfall Arbeitsunfall



Kommentare [5]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (258 Beiträge) | 05.02.2016 11:26
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    +++ faketicker +++ faketicker +++ faketicker +++
    Kalrsuhe, 8. Februar

    Wie sich erst im Lauf der nächsten Tage herausstellte, hat der Zwischen nun doch noch für ein weiteres Opfer gesorgt: Die Bäume in der Kriegsstraße vor dem Postbank-Gebäude wurden durch die ausströmenden Dämpfe unwiderruflich geschädigt, so ein Sprecher der KASIG gegenüber ka-news. Kurzfristig wurden sie deshalb am Freitagabend ab 19 Uhr gefällt.
  • (1557 Beiträge) | 04.02.2016 11:10
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Gabs von Fenrich einen Blumenstrauß ins Krankenhaus
    oder hat die kasig den Verletzen eine Bretzel spendiert?

    Gute Besserung den Verletzten - die Arbeiter können ja nix dafür, dass sie für einen schwach****, *****, ***** und schweineteueres Kombiproblem unter Druck gesetzt werden.
  • (108 Beiträge) | 03.02.2016 19:54
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Der vergangene Woche
    in China umgefallene Sack Reis wurde wieder hingestellt.
  • (68 Beiträge) | 03.02.2016 20:02
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    Endlich eine Foristin,
    bei deren Pseudonym es sich nicht um einen Etikettenschwindel handelt.
  • (291 Beiträge) | 03.02.2016 09:45
    Bewerten: lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    schrecklich
    aber Gott sei Dank ist bei "unserem" Tunnel noch nichts schlimmeres passiert (toitoitoi) und natürlich wünsche ich allen betroffenen Gute Besserung!!!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
E-Mail:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news Business-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
 
 
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Ich akzeptiere die AGB:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Das Gegenteil von rechts ist?: 
Anzeigen