Karlsruhe A5 bei Hagsfeld: 8 Kilometer Stau und Sperrungen nach Unfall

Am Montag, kurz nach 13 Uhr, ereignete sich auf der A5, Fahrtrichtung Nord, Höhe Gemarkung Hagsfeld, ein Verkehrsunfall. Das berichtet die Karlsruher Polizei in einer Pressemitteilung. Teile der Strecke mussten bis in die Abendstunden gesperrt werden.

Ein 55-jähriger Autofahrer befuhr zum Unfallzeitpunkt den linken von drei Fahrstreifen und musste wegen eines vor ihm stattfindenden Fahrstreifenwechsels scharf abbremsen. Eine nachfolgende 45-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr auf den vor ihr verzögernden Wagen auf.

Gleiches passiert einem 30 Jahre alten Fahrzeugführer, welcher ebenfalls auf die vor ihm kollidierten Fahrzeuge auffuhr. Im Zuge des Kollisionsgeschehens wurde das Fahrzeug der 45-jährigen Frau auf den Mittelstreifen abgewiesen und stieß dort mit einem polnischen Sattelzug zusammen. An dem Schwerlastfahrtzeug wurde der Tank aufgerissen und es trat eine große Menge Kraftstoff aus. Durch das Unfallgeschehen wurden zwei Personen leicht und eine Person schwer verletzt.

Der entstandene Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Im Zuge der Unfallaufnahme, Bergungs- und Reinigungsarbeiten mussten zwei Fahrstreifen bis 15.30 Uhr gesperrt werden und der rechte bis in die Abendstunden. Hierdurch kam es auf der A5 zu Staulängen bis zu acht Kilometern, welche sich bis gegen 20 Uhr fast aufgelöst hatten.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!